Was macht man als Theaterleiter im Kino?

Ein paar von euch hatten in den letzten Einträgen zu Recht rausgelesen das ich einen neuen Job habe. Ich arbeite nicht mehr als Buchhändlerin arbeite, sondern als Theaterleiter im Kino (Vollzeit). Einige fragten (auch wieder zu Recht!) “Was ist denn das?” “Was machst du da?” Vorweg: Ich arbeite in keinem Multiplex Kino wie z.B dem Cinemaxx oder Cinestar.

Ich kann nicht für andere Kinos sprechen sondern nur für “meins” aber erstmal gibts hier die Wikipedia Definition. …10min später… okay streicht das. In Wikipedia gibt es nur eine Definition die sich auf das Theater bezieht und keine die sich auf ein Kino bezieht.

Dann mal meine Erfahrungen:

Als Theaterleiter bin ich vor allem eine Schnittstelle zwischen den Mitarbeitern und der Geschäftsleitung. Bei Problemen mit dem Dienstplan oder anderen Problemchen wenden sich die Mitarbeiter an mich.

Ich organisiere den Dienstplan mit so das alle auf ihre Stunden kommen und auch alle Schichten besetzt sind. Ich bestelle die Getränke die an der Theke verkauft werden. Ich habe ein Auge auf die Süßwaren, damit diese nicht ausgehen. Denn wer steht schon gerne an der Theke und hört:” Ist leider grade nicht da…”

Ich muss nicht tagtäglich Getränke bestellen oder Naschis nachkaufen. Daher fallen diese Tätigkeiten etwa einmal pro Woche an.

Dazu gehört noch Filme auf- und abzubauen. Ihr müsst wissen das ein normaler Film nicht in einem “Stück” geliefert wird, sondern in “Stückchen” die erst noch zusammengebastelt werden müssen. Wenn das geschehen ist, kommen die neusten Trailer und Werbefilme davor. Aufbauen bedeutet dann: zusammenpuzzeln und abbauen dann wieder auseinanderpuzzeln. Die Filme welche nicht mehr zusammengepuzzelt werden, weil sie in 3D laufen oder digital sind wollen genauso pünktlich wie ihre “alten” 35mm Kollegen gestartet werden, damit der Film im Saal pünktlich anfängt. Das fällt auch in meinen Aufgabenbereich- das Vorführen von Filmen- aber noch nicht jetzt. (Remember, ich hab den Job noch nicht so lange)

Wie wird man Theaterleiter im Kino? Teil 2