Wir haben uns jetzt FÜR die Nackenfaltenmessung entschieden, hauptsächlich weil ich eben mal gar nichts über meine leibliche Verwandschaft weiß (also medizin technisch) demnach stehen die Chancen 50/50 das meine Verwandtschaft Herzfehler, Down Syndrom oder sonst irgendwas vererbt. Das ist mir ehrlich gesagt ein wenig zu viel, zumal man ja vieles schon im Mutterleib therapieren kann. (Down Syndrom nicht, ist mir schon klar ^^) Wir haben natürlich auch ein besonderes Muckelchen lieb, aber mit einem besonderen Kind braucht man vielleicht auch besondere Sachen und ich finde es besser wenn man sich dann immerhin auf die Möglichkeit DAS es besonders ist einstellen kann.

Am liebsten wäre mir natürlich wenn alles gut wird. So schnell kanns gehen, denn der Termin ist dann übermorgen (Mittwoch).

Ich habe zwar im Internet ein gelesen was bei der Untersuchung gemacht wird, trotzdem würde ich gerne wissen wie eure Erlebnisse waren.