<span style=“text-decoration:underline;“><strong>99 Luftballons</strong></span>
Nein, eigentlich keine Luftballons, aber noch 99 Tage bis zum errechneten ET. Wenn man jedem kommenden Monat 30 Tage zumisst, dann sinds heute noch genau Drei Komma Drei Monate, oder 14 Wochen und 1 Tag bis die Knubbelmotte bei uns einziehen darf. Denn danach wird eine Räumunsklage eingereicht.

<span style=“text-decoration:underline;“><strong>Entspannen, entspannen, entspannen</strong></span>
Nachdem schon seit Wochen bei uns in der Firma der Magen-Darm-Virus grassierte, wunderte ich mich schon das ich da so unbescholden dran vorbei kam, denn schliesslich arbeitete ich über mehrere Wochen mit den „infizierten“ zusammen und bekam…dann gestern die Quittung.
Kotzeritis. *gnarf* und Kreislauf *wimmer*.

Immerhin dachte die MiniMotte gut mit und hat den ganzen Vormittag betont kräftig vor sich hingestrampelt, damit sich Mami wenigstens ihretwegen nicht auch noch Sorgen machen muss.
Allerdings dachte ich dann gestern Abend, das noch weitere typische Symptome hinzukommen würden und rief dann doch lieber mal bei meiner Hebamme, Frau Baktus, an. Nicht das es nachher heißt „Wären Sie mal früher vorbeigekommen, dann hätten wir noch was machen können…“.

Heute früh dann also (in aller Herrgottsfrühe) zur Praxis gefahren, und wie mir mein Bauchgefühl sagte, alles okay mit der Minimotte.
Stolze 900gramm wiegt die kleine Prinzessin über das Flauschkatzenreich nun. Mehr wurde allerdings nicht ausführlich besprochen, schliesslich haben wir ja einen regulären Termin in nicht einmal zwei Wochen.
Nur Mami soll sich bis einschliesslich Sonntag noch schonen und alles dafür geben das es nicht schlimmer sondern besser wird.

<span style=“text-decoration:underline;“><strong>Gegenwart</strong></span>
Mir ist immer noch flau im Magen und ich fühle mich etwas kodderig auf den Beinen, weswegen ich mich jetzt auch wieder ins Bett verziehen werde.