SSW 34+4 Vorsorgeuntersuchung

Heute hatten wir eine relativ „späte“ Vorsorgeuntersuchung (erst gegen 11 Uhr), normalerweise sind wir immer die „Earlybirds“ und sind schon gegen 9Uhr am CTG. Heute also etwas später, gut so dann konnte der Herr Papa auch ganz gemütlich aus seinem Nachtdienst nach Hause zuckeln, und musste nicht abgeholt werden.

Zuerst also wieder das obligatorische Pipi machen, dann schob sich frech Frau Doktor dazwischen mit ihrem Ultraschall, und dann zur Hebamme das CTG schreiben.
Frau Doktor ist morgens um elf schon deutlich besser drauf als morgens um neun (warscheinlich hatte sie schon einige Tassen Kaffee intus.), jedenfalls scherzte sie mit uns rum.

Diesmal saß Motti mit ihrer Wirbelsäule in Richtung meines Bauchnabels, Popo schön überm Becken, und starrte (warscheinlich verdrieslich) meine Wirbelsäule an. Klang alles nach „Ätschi Bätschi, Mami. Heute habe ich keinen Bock.“
„<em>Warscheinlich will sie heute verstecken wie niedlich sie ist.</em>“, mutmaßte ich. „<em>Man muss sich ja nicht jedem zeigen.</em>“ vermutete der Papa.
„<em>NICHT JEDEM ZEIGEN??? ICH BIN NICHT <strong>JEDEM</strong>!!!!!!!!!!! WIR KENNEN UNS JETZT SCHON NE GANZE WEILE!!!!!!!!! Komm du mal raus.</em>“, scherzmotzte Frau Doktor.

Aktuelles Klopsigewicht beträgt irgendwas zwischen 2,1kg und 2,3kg.  Alles andere konnte man nicht mehr besonders gut sehen, vorallem weil heute ja die Wirbelsäule „im Weg“ war.
Der Muttermund und der Gebärmutterhals haben sich zu Samstag nicht weiter verändert, noch immer verkürzt und Fingerdurchlässig. Findet aber niemand schlimm, sondern alles „soll ja auch langsam so“.

Das CTG bei der Hebamme, ist auch ohne Wehenhemmer (durfte ich am Samstag absetzen) vorbildlich, nur das Motti auch dazu heute GAR keine Lust hatte und immer „Ihr setzt den Knopf, ich dreh mich weg, lasst mich in Ruhe -alles doof!“ gespielt hat. Ist heute anscheinend nicht ihr Tag.
Die Hebi meinte noch „<em>Ach das mit dem Muttermund ist doch prima. Da haben Sie sich schon mal ein oder zwei Stunden im Kreissaal gespart.</em>“

Ja, das finde ich auch prima!

Oh, und beim Kinderarzt waren wir auch schon, um nachzufragen ob sie neue Kinder aufnehmen, wegen der U-Untersuchungen. Tun sie. Supidupi.

By | 2016-05-14T19:16:38+00:00 9. Mai 2012|Categories: Ich schreibe|0 Comments

About the Author:

Katarina (32) ist die Mama von Motti (*2012) und Wawi (*2013) sowie Nini (*2013), dem Dino (*2017) und wohnt in der Nähe von Hamburg mit vielen Kühen als Nachbarn.
Virtuell zu finden auf Instagram, Facebook und auf Pinterest.

Kommentare

Anzeige