U4 – Frau Doktor kann auch ganz anders.

Liebe Motti,

heute warst du mit mir bei der U4, das ist eine weitere gesetzlich vorgeschriebene Pflichtuntersuchung beim Kinderarzt ob es dir gut geht und du gut wächst und gedeist.

Papi konnte leider nicht mit, weil er arbeiten musste, aber er war in Gedanken bei uns. Ich weiß nicht ob du es gemerkt hast, aber Mami war im Wartezimmer ganz aufgeregt und da half es auch nicht das uns ein kleiner Junge immer wieder Polizeiautos, Bagger oder Puppen zum Spielen brachte. Mami war aufgeregt Punktaus. Du dagegen hast mit neugierigen Augen in die Welt gestarrt und fandest das gewusel um dich rum irre spannend.

Im Untersuchungszimmer habe ich dich erst einmal ausgezogen, wärend ich selber meinen uralten Parka an hatte und gehörig ins schwitzen kam. Puuh du fandest die Wärmelampe super, aber uuuh warm wars für Mami. Die Sprechstundenhilfe kam und hat erst deinen Kopfumfang gemessen, dann die Gesamtlänge und dich in die Waagschale gelegt, zu guterletzt mit mir einen neuen Termin für die U5 ausgemacht (20.12).  Dann haben wir beide ein wenig unter der Wärmelampe gespielt bis die Frau Doktor Zeit für uns hatte. Diese hat dich dann auf deine Reflexe abgetastet und einmal in alle Körperöffnungen geschaut. Dann hat sie nochmal deine Hüfte untersucht (Alles super!) und mir erzählt das wir mit dir ein bisschen „auf dem Bauch liegen“ üben sollen. Nicht das du das nicht schon kannst, aber so ein quäntchen besser wäre schon gut. Also werden wir das nun fleissig üben (wobei du das vorhin bei unserer ersten „Übungseinheit“ schon ganz prima gemacht hast und ich glaube das war der Vorführeffekt, aber gut wir üben trotzdem weiter…).

Nach dem Frühsport wurdest du ganz müde und wärst am liebsten ganz nackig auf der Wickelunterlage eingeschlafen, aber nicht mit Frau Doktore! Diese hatte nämlich noch ein kleines notwendiges Übel in petto: Deine erste Impfung!

Und weil dein Papa und ich uns einig sind gab es leider gleich die volle Dröhung: Einen Piekser in jedes Bein. Sechsfachimpfung !!!!

Mir war ganz mulmig im Bauch, aber du warst so tapfer mein kleines Menschlein. Geweint hast du, aber bei weitem nicht so laut und doll wie ich es vermutet hätte. Nachdem ich dich dann auf den Arm nehmen durfte war nach kurzem Schluchzen und „erzählen“ was die Frau Doktor mit dir gemacht hat auch schon alles wieder gut. Auf dem Weg zum Auto hast du dann noch kurz heftig geschimpft das sie so blöde Sachen mit dir gemacht hat, und im Auto bist du eingeschlafen. Heute Mittag war dann schon wieder alles gut und du hast glucksend mit deinem Babygym gespielt und fleissig deine „auf-dem-Bauch-liegen“ Übung gemacht. (Außerdem hast du ein halbes Glas Kürbis-Kartoffelbrei verschlungen. -Ich hatte die Kinderärztin gefragt ob wir damit schon anfangen sollten, nachdem du letztens schon mit vergnügen Banane gemampft hast und mir jeden Bissen in den Mund schaust-).

u4

 

Bisher hast du nichtmal erhöhte Temperatur und bist nur ein bisschen anhänglicher als sonst mein tapferer Schatz. U4 überstanden. U5 wir kommen.

By | 2017-06-25T17:03:27+00:00 24. September 2012|Categories: Familienleben|5 Comments

About the Author:

Katarina (32) ist die Mama von Motti (*2012) und Wawi (*2013) sowie Nini (*2013), dem Dino (*2017) und wohnt in der Nähe von Hamburg mit vielen Kühen als Nachbarn.
Virtuell zu finden auf Instagram, Facebook und auf Pinterest.

5 Kommentare

  1. Judy am 24. September 2012 um 17:38 Uhr - Antworten

    Gratulation! Die erste sechsfach-Impfung hat der BabyChief ja auch schon gut überstanden.
    Auf dem Bauch-Liegen-Üben müssen wir wohl auch mehr. Da weint er nämlich immer, und ich lass ihn dann nicht lange so. Mal sehen, was der Doc Mitte Oktober so sagt.

    • Kat am 24. September 2012 um 17:41 Uhr - Antworten

      @Judy, Ja! Ganz genauso ists bei uns nämlich auch. Wenn sie länger als ne Nanosekunde aufm Bauch liegt, weint sie ganz bitterlich und das will ich ja dann auch nicht, also drehe ich sie wieder um. Hatte das bisher aber auch noch nie gehört das man das „üben“ müsse….

  2. Frau Bauchwohnung am 24. September 2012 um 22:49 Uhr - Antworten

    Tapfere Maus! :kiss:

  3. inger am 26. September 2012 um 18:09 Uhr - Antworten

    Was ist denn die Begründung dafür, dass sie auf dem Bauch liegen üben muss? Hat das irgendwelche entwicklungstechnischen oder so?

    • Kat am 27. September 2012 um 19:50 Uhr - Antworten

      @inger, Ja genau. Wenn die Nacken und Oberarmmuskulatur nicht aufgebaut wird, bekommt sie später Probleme mitm Robben und Krabbeln. Wusste ich aber bis vorgestern auch nicht, das man das „üben“ muss.

Kommentare