Aufklärung? Doch wohl eher mangelhaft.

Lesezeit: 2 Minuten

Liebe Frau Kuhlke

Zumindest glaube ich das Sie so hießen, jaja ich weiß der Schulbiounterricht bei Ihnen ist schon eine Weile her..aber ich hätte da trotzdem noch ein paar Fragen:

1. Wieso erzählt einem beim Thema „Aufklärung“ niemand das es sowas wie Vormilch (also Kolostrum) gibt?
2. Wieso wurde ich nicht über folgendes aufgeklärt:

  • Wochenfluss
  • Diese unschönen Netzhöschen die man dann tragen muss.
  • Das Frauen nach der Geburt noch weiterhin einen „Post-Babybauch“ haben können. Echt. Ich war im Krankenhaus völlig von den Socken als die Dame neben mir plötzlich ihr Kind aus dem Beistellbettchen hob.
  • Das man im Intimbereich reißen kann (je nach Geburt) und nicht nur dort sondern quasi überall?
  • Das auch Brustwarzen einreißen können
  • Milchstau
  • Nachgeburt, Nähen
  • Das es einem während der Geburt völlig egal wird wer einen alles nackig sieht. (Ich meine damit Fremde.)
  • Das sich Babys Zähne auch erstmal im Kiefer zurechtrücken und in Startposition gehen bevor es losgeht.
  • Das Babys so minifutzelklein sind das man sich fragt wie man jemals Finger- und Fußnägel schneiden soll ohne dem Kind Gliedmaßen abzuschneiden.
  • Schleimpfropf!

und und und.

Aufklärung, blogprinzessin

Ist das nichts für den Unterricht? Ist der Lehrplan so eng gesteckt das man zwischen Kaulkwappe und Zellaufbau einer Zwiebel nicht mal sowas unwichtig wie die menschliche Reproduktion ausführlich unterbringen kann? Ist es für Männlein und Weiblein in dem Alter zu unangemessen? Sollen die das später erfahren? Wann? Wo? Im Geburtsvorbereitungskurs? Von den eigenen Eltern?

 

By | 2017-06-25T17:03:26+00:00 23. Oktober 2012|Categories: Familienleben|11 Comments

About the Author:

Katarina (32) ist die Mama von Motti (*2012) und Wawi (*2013) sowie Nini (*2013), dem Dino (*2017) und wohnt in der Nähe von Hamburg mit vielen Kühen als Nachbarn. Virtuell zu finden auf Instagram, Facebook und auf Pinterest.

11 Comments

  1. sommerelfe am 23. Oktober 2012 um 21:57 Uhr - Antworten

    Wie wahr, wie wahr!!!! 🙂

  2. Frau Bauchwohnung am 23. Oktober 2012 um 22:52 Uhr - Antworten

    HIHIHIHIHI, immer wieder gut! <3

  3. Frau Bauchwohnung am 23. Oktober 2012 um 22:52 Uhr - Antworten

    Oh, ich habe heute endlich das Datum unseres Urlaubs erfahren! Wir sollten dann mal Mailkontakt aufnehemn (: <3

  4. Pienznaeschen am 24. Oktober 2012 um 04:28 Uhr - Antworten

    Ist alles volle Absicht um niemanden zu verschrecken mit den Netzhöschen und so 😉

  5. Judy am 24. Oktober 2012 um 10:35 Uhr - Antworten

    Weil den Lehrern solche Themen irgendwie peinlich sind, und die Lehrpläne diesbezüglich wohl auch noch aus den 50er stammen. Wäre ja auch unbequem, solch „intimen“ Sachen öffentlich zu besprechen.

  6. MissCreARTiv am 24. Oktober 2012 um 10:42 Uhr - Antworten

    Vermutlich soll man das dann erst erfahren, wenn man die Geburt schon hinter sich hat oder gerade vor sich :oeh:

  7. Nicole am 23. Oktober 2015 um 06:49 Uhr - Antworten

    Sehr wahr!
    Dann würden vielleicht auch weniger Mädchen ungewollt schwanger werden ; )

    Liebe Grüße
    Nicole

    • Katarina Fiebelkorn am 23. Oktober 2015 um 20:18 Uhr - Antworten

      Das glaube ich auch!

    • Daniella am 24. Oktober 2015 um 07:53 Uhr - Antworten

      Haha – ja da würden glaub wirklich einige junge Mädels besser aufpassen – aber vllt würden manche die eigtl gern Kinder hätten auch keine mehr haben wollen .
      Ich bin ehrlich gesagt ganz froh, dass ich diese Dinge erst jetzt während der Schwangerschaft gesagt bekomme – glaube davor hätte mich das sehr abgeschreckt 😉
      Aber im großen und Ganzen gebe ich dir Recht – man sollte mehr aufklären !!!
      Vorallem die jungen Mädels!
      grüßle
      Dani

  8. Andra am 23. Oktober 2015 um 09:49 Uhr - Antworten

    Nicht zu vergessen:
    – Hämorriden
    – Haarausfall nachdem man währende der SS auf einmal doppelt so viele Haare hatte
    – oft eine Schuhgröße dauerhaft mehr
    (mich hat übrigens der Wochenfluss am meisten geschockt…)

    LG

Kommentare