11 Monate Baby sein.

11Monate baby(Motti, so gut wie 11 Monate alt, klopft um 6:00Uhr morgens mit ihrer Haarbürste gegen die Heizung.)

11 Monate Baby sein:
Lieblingsbeschäftigung: Bilderbücher anschauen (!!!), die Katze streicheln, hochdrücken und stehen, „Da“ sagen und auf Sachen zeigen. Essen! Quatsch machen,
Mama- oder Papakind: Beides.
Darauf bin ich stolz: Wenn ich alleine (!!!) den Fahrstuhlknopf gedrückt habe.
Das mag ich gar nicht: Wenn Mami und Papi zu lange miteinander reden statt mich anzuschauen und lautstark zu bewundern was ich schon kann. Gewickelt werden (von Mami).

11 Monate Eltern sein:
Neue Erkenntnisse: In 4 Wochen wird unser Menschlein 1 Jahr alt. Wann ist das denn passiert???
Schreckmoment: Seit dem letzten Monat keinen. Yeah!
Dafür fehlt die Zeit: Ins Kino gehen, Mediathek oder Fernsehen schauen.
Der glücklichste Moment: Sie fängt an mit ihrem „DA?“ Fragen zu stellen und möchte mehr Informationen über etwas.
Streit über: nichts.
Nächte: Könnten länger sein, aber alles in allem ruhig!
Darauf freuen wir uns: Die Hochzeit, Marjas Geburtstag und die Hörnchen.
Das macht Mama glücklich: Wenn ich morgens angestrahlt werde und Babyküsse bekomme.
Das macht Papa glücklich: Wenn das Menschlein beim nach-Hause-kommen quietschend den Papi begrüßt. Wenn sie Bilderbücher anschaut oder zu Musik „tanzt“.

Und hier erzählt L’inutile über ihr Babyglück, von ihr kommt auch dieser „Fragebogen“.

 

Mit 11 Monaten…

  • Hat sie rausgefunden wie die Schubladen aufgehen.
  • Mag sie es Dinge aus Kisten/Körben rauszuholen. (z.B Wäsche aus dem Wäschekorb, Bauklötze aus dem Eimer etc.)
  • Kann sie einem Dinge geben, wenn man sie danach fragt. „Gib mir bitte die Haarbürste/die Wäsche/die Socken.
  • Kann sie Mama sagen. (Macht sie aber nicht besonders oft.)
  • Ist sie eine Plapperschnute und hört erst auf zu „reden“ wenn die Augen zufallen.
  • Kann sie theatralisch einen Wutanfall bekommen, inklusive hinwerfen und schluchzen.
  • Versteht sie die Bedeutung von „Nein!„, nicht dass sie danach handeln würde 😉
  • Isst sie eigentlich fast alles was wir auch essen, nur weniger gewürzt.
  • Kann sie das Babyzeichen für „trinken“ und „Licht“.
  • Winkt sie anderen.
  • Streichelt sie die Katze und kommentiert das laut mit dem Wort „Ei!“ , versteht das Wort „Miezekatze“.
  • Kann sie mit der Zunge schnalzen.
  • Hat sie 7 Zähne.
  • Kann sie ihre Kuscheltiere unterscheiden und gibt einem das passende wenn man sie fragt/ bzw. zeigt darauf wenn sie nicht rankommt.
  • Hält sie sich 60% der Zeit auf dem Arm fest.
  • Versucht sie sich an Sachen hochzuziehen, bevorzugt an Händen oder dem Laufstall.
  • Kann sie den Kopf zum „Nein“ schütteln.

 

By | 2017-06-25T17:03:24+00:00 29. April 2013|Categories: Familienleben, Ich schreibe|1 Kommentar

About the Author:

Katarina (32) ist die Mama von Motti (*2012) und Wawi (*2013) sowie Nini (*2013), dem Dino (*2017) und wohnt in der Nähe von Hamburg mit vielen Kühen als Nachbarn. Virtuell zu finden auf Instagram, Facebook und auf Pinterest.

1 Kommentare

  1. Frau Bauchwohnung am 29. April 2013 um 15:35 Uhr- Antworten

    Waah…bald 1 Jahr…Immer wieder denke ich mir so: Nee, geht nicht. Gerade war sie noch so Miniiii! *hihi*

Kommentare