11 Monate Baby sein.

11Monate baby(Motti, so gut wie 11 Monate alt, klopft um 6:00Uhr morgens mit ihrer Haarbürste gegen die Heizung.)

11 Monate Baby sein:
Lieblingsbeschäftigung: Bilderbücher anschauen (!!!), die Katze streicheln, hochdrücken und stehen, „Da“ sagen und auf Sachen zeigen. Essen! Quatsch machen,
Mama- oder Papakind: Beides.
Darauf bin ich stolz: Wenn ich alleine (!!!) den Fahrstuhlknopf gedrückt habe.
Das mag ich gar nicht: Wenn Mami und Papi zu lange miteinander reden statt mich anzuschauen und lautstark zu bewundern was ich schon kann. Gewickelt werden (von Mami).

11 Monate Eltern sein:
Neue Erkenntnisse: In 4 Wochen wird unser Menschlein 1 Jahr alt. Wann ist das denn passiert???
Schreckmoment: Seit dem letzten Monat keinen. Yeah!
Dafür fehlt die Zeit: Ins Kino gehen, Mediathek oder Fernsehen schauen.
Der glücklichste Moment: Sie fängt an mit ihrem „DA?“ Fragen zu stellen und möchte mehr Informationen über etwas.
Streit über: nichts.
Nächte: Könnten länger sein, aber alles in allem ruhig!
Darauf freuen wir uns: Die Hochzeit, Marjas Geburtstag und die Hörnchen.
Das macht Mama glücklich: Wenn ich morgens angestrahlt werde und Babyküsse bekomme.
Das macht Papa glücklich: Wenn das Menschlein beim nach-Hause-kommen quietschend den Papi begrüßt. Wenn sie Bilderbücher anschaut oder zu Musik „tanzt“.

Und hier erzählt L’inutile über ihr Babyglück, von ihr kommt auch dieser „Fragebogen“.

 

Mit 11 Monaten…

  • Hat sie rausgefunden wie die Schubladen aufgehen.
  • Mag sie es Dinge aus Kisten/Körben rauszuholen. (z.B Wäsche aus dem Wäschekorb, Bauklötze aus dem Eimer etc.)
  • Kann sie einem Dinge geben, wenn man sie danach fragt. „Gib mir bitte die Haarbürste/die Wäsche/die Socken.
  • Kann sie Mama sagen. (Macht sie aber nicht besonders oft.)
  • Ist sie eine Plapperschnute und hört erst auf zu „reden“ wenn die Augen zufallen.
  • Kann sie theatralisch einen Wutanfall bekommen, inklusive hinwerfen und schluchzen.
  • Versteht sie die Bedeutung von „Nein!„, nicht dass sie danach handeln würde 😉
  • Isst sie eigentlich fast alles was wir auch essen, nur weniger gewürzt.
  • Kann sie das Babyzeichen für „trinken“ und „Licht“.
  • Winkt sie anderen.
  • Streichelt sie die Katze und kommentiert das laut mit dem Wort „Ei!“ , versteht das Wort „Miezekatze“.
  • Kann sie mit der Zunge schnalzen.
  • Hat sie 7 Zähne.
  • Kann sie ihre Kuscheltiere unterscheiden und gibt einem das passende wenn man sie fragt/ bzw. zeigt darauf wenn sie nicht rankommt.
  • Hält sie sich 60% der Zeit auf dem Arm fest.
  • Versucht sie sich an Sachen hochzuziehen, bevorzugt an Händen oder dem Laufstall.
  • Kann sie den Kopf zum „Nein“ schütteln.

 

By | 2016-10-30T23:39:07+00:00 29. April 2013|Categories: Familienleben, Ich schreibe|1 Comment

About the Author:

Katarina (30) ist die Mama von Motti (*2012) und Wawi (*2013) sowie Nini (*2013) und wohnt in der Nähe von Hamburg mit vielen Kühen als Nachbarn. Virtuell zu finden auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und Instagram.

One Comment

  1. Frau Bauchwohnung 29. April 2013 at 15:35 - Reply

    Waah…bald 1 Jahr…Immer wieder denke ich mir so: Nee, geht nicht. Gerade war sie noch so Miniiii! *hihi*

Leave A Comment