Wieder zu Hause nach der Geburt.

Ich bin seid Samstagnachmittag wieder zu Hause nach der Geburt, mit einem lachenden und einem weinenden Auge.
Lachend weil 14 Tage strenge  wirklich eher doof sind. Ich durfte zur Toilette und zur Dusche. Zum anderen weil ich von diesen vierzehn Tagen noch zwei mit Magen Darm Infekt verbracht habe (aber hey, immerhin war ich schon im Krankenhaus).
Einem weinenden Auge, weil es natürlich definitiv nicht schön ist nach Hause zu gehen, wenn man die Hälfte der Familie zurücklassen muss.

Apropos:
Den Hörnchen geht es soweit gut, die Ärzte sind sehr zufrieden mit ihnen und die Kinderärzte meinen wir wären aus der „kritschen Phase“ raus. Sie können beide inzwischen ihre Temperatur selber halten und brauchen keine externe Wärme mehr von außen. (Wärmelampe o.ä.) Außerdem (aber das taten sie von Anfang an) können sie beide selbstständig atmen und vertragen inzwischen die Nahrung immer besser. Man darf nicht vergessen das die kleinen Körper normalerweise mit dem ganzen Kram noch gar nichts zu tun hätten. (Heute wäre 34+0 bzw, 33+0 denn die Mädels wurden nach der Geburt einmal zurück datiert -was aber für ihre Behandlung keinen Unterschied macht-)

Jetzt ist unser Job Geduld zu haben und unseren Babys die Zeit zu geben die sie brauchen.

By | 2015-10-17T12:48:10+00:00 3. Juni 2013|Categories: Familienleben|10 Comments

About the Author:

Katarina (30) ist die Mama von Motti (*2012) und Wawi (*2013) sowie Nini (*2013) und wohnt in der Nähe von Hamburg mit vielen Kühen als Nachbarn. Virtuell zu finden auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und Instagram.

10 Comments

  1. Frau Bauchwohnung 3. Juni 2013 at 21:50 - Reply

    Ich bin so froh, dass es deinen Mäusen so gut geht und sie aus der kritischen Phase raus sind! <3

  2. Lorelai 3. Juni 2013 at 22:28 - Reply

    Pumpst du zuhause Milch ab für die Kleinen?

  3. Line 4. Juni 2013 at 00:28 - Reply

    Es freut mich zu hören, dass es den Beiden den Umständen entsprechend gut geht.
    Erhol dich gut!
    Wisst ihr schon, wann die Zwei nach Hause dürfen?
    Weiterhin noch alles Gute,
    lieber Gruß

  4. Miss Sophie 4. Juni 2013 at 09:53 - Reply

    Herzlich Willkommen zu Hause!
    Ich bin froh, dass es den beiden gut geht und hoffe für euch dass ihr sie bald mit nach Hause nehmen dürft!

    liebe Grüße
    Miss Sophie

  5. SorayaLovesLife 4. Juni 2013 at 11:37 - Reply

    Ach Mensch, ich hätte euch so gewünscht, dass es anders läuft, die beiden noch ein wenig die Bauchwohnung bewohnen und nach der Geburt mit nach Hause können… aber es erleichtert doch sehr zu lesen, dass es ihnen gut geht und sie auch der kritischen Phase raus sind!
    Alles Gute weiterhin!

  6. Judy 4. Juni 2013 at 13:05 - Reply

    Test…

  7. Judy 4. Juni 2013 at 13:08 - Reply

    Komisch… also nochmal:
    Ist doch super, dass es den Beiden den Umständen entsprechend so gut geht! Ich stelle mir das auch doof vor, ohne die Babies nachhause, aber sieh es mal so:
    Du hast so sicherlich erst mal mehr Erholung, als wenn sie gleich mit dabei gewesen wären… Von daher ist das vielleicht als „Übergangszeit“ gar nicht so schlecht. Und im KH bekommen sie sicher die beste Versorgung, die sie grad brauchen. Und Ihr könnt sie ja immer besuchen .-)

  8. Iris 4. Juni 2013 at 20:05 - Reply

    Ich wünsche euch alles, alles Gute und dass ihr eure Kleinen bald nach Hause holen dürft.
    Liebste Grüße, Iris

  9. Schokoschade 4. Juni 2013 at 20:06 - Reply

    Liebe Kat,
    ich wünsche dir noch alles Liebe zur Geburt der Hörnchen! Da war ja noch ganz schön was los bei dir. Ich wünsche euch viel Kraft für die kommenden Wochen/Monate!
    Viele liebe Grüße!
    Chris.

  10. Julia 7. Juni 2013 at 06:25 - Reply

    schön zu lesen, dass es den beiden gut geht, sie sind ja doch sehr früh auf die welt gekommen.
    hoffentlich dürfen sie ganz bald nach hause, ich kann mir gut vorstellen wie schlimm es für dich ist sie dort zu lassen und nur besuchen zu kommen.
    alles gute wünsch ich dir!!!!

Leave A Comment