Anzeige

Tetris

Wir sind heute das allererste Mal als „Groß“familie weggefahren. Wärend der Schwangerschaft hatte ich keine eigene Kleidung für die Hörnchen gekauft, ein Glücksfall wie sich zeigte, denn 50/56 ist um mehrere Größen zu groß. Passend ist im Moment Gr. 46 (Baby Club von C&A). Natürlich hatten wir nicht vor den kompletten Laden leer zu kaufen, aber ein paar aktuell passende Kleidungsstücke haben sie nun doch verdient.

Jetzt kommt die logistische Meisterleistung: Drei Kinder brauchen ein Mittagessen, müssen gewickelt werden, angezogen werden und nicht zu vergessen Windeln für drei Kinder (richtige Größen einpacken!), Fläschchen für zwei (Thermoskanne und Pulver nicht vergessen), Trinklernbecher mit Wasser füllen, einen Kleinkindgerechten Snack finden und alles  in die Wickeltasche packen.

Es ist wie Tetris.

Dann zwei von drei in den MaxiCosi setzen und anschnallen, der Mann fährt derweil unser Auto aus der Tiefgarage kommt wieder hoch und bringt den Zwillingskinderwagen und den Buggy runter.

Ich stelle derweil meine Wickeltasche vor die Wohnungstür, nehme Motti  auf den Arm und greife mit der Hand nach dem Maxicosi Bügel von Wawi. Dann lasse ich Nini in der Wohnung, Tür auf und Prinzessin Wawi  neben die Wickeltasche. Dann nehme ich Prinzessin Nini, verschließe die Wohnungstür und gehe mit Wawi und Motti zum Fahrstuhl. Dann mit Motti wieder zurück und mit Nini  zur Fahrstuhltür. Dann wieder zurück zur Wickeltasche.

Nun setze ich Motti in ihren Buggy und drücke den Fahrstuhlknopf. Als die Türen aufgehen ist es glücklicherweise Mr. Strandfynd. Zusammen schaufeln wir Motti, Wawi und Nini in und aus dem Fahrstuhl und schaffen es tatsächlich flüssig zum Auto vor dem Haus. Dort spielt Marc dann mit dem Kinderwagen, den Kindern (und den dazugehörigen Autositzen Tetris) bis irgendwann alles ins Auto passt.
Einsteigen, anschnallen und los gehts.

 

Tetris

Unser Auto, drei Kinder, zwei Kindertransportmittel, drei Autositze und wir.

 

 

By | 2017-06-25T17:03:24+00:00 1. Juli 2013|Categories: Familienleben|9 Comments

About the Author:

Katarina (32) ist die Mama von Motti (*2012) und Wawi (*2013) sowie Nini (*2013), dem Dino (*2017) und wohnt in der Nähe von Hamburg mit vielen Kühen als Nachbarn.
Virtuell zu finden auf Instagram, Facebook und auf Pinterest.

9 Kommentare

  1. Lila Zauberhaft am 1. Juli 2013 um 20:53 Uhr - Antworten

    Das hat bestimmt Nerven gekostet.

    Hast du schöne Sachen gefunden?
    Hoffentlich war euer Ausflug erfolgreich!

    Liebe Grüße

    • Kat am 3. Juli 2013 um 16:23 Uhr - Antworten

      @Lila Zauberhaft, Danke für deine Kommentar. Ja wir haben ein paar schöne Bodys in Größe 46 bekommen, glücklicherweise auch gar nicht so teuer wie gedacht.

  2. Frau Bauchwohnung am 1. Juli 2013 um 21:03 Uhr - Antworten

    Wahnsinn, was für eine Meisterleistung. (: Habt ihr tolle Sachen bekommen? Hach, bestimmt mega süß, in solch einer winzigen Größe <3

    • Kat am 3. Juli 2013 um 16:24 Uhr - Antworten

      @Frau Bauchwohnung, Ja wir haben ein paar klitzekleine Bodys bekommen -es ist ein bisschen so als würde man für seine BabyBorn shoppen gehen. ^^

  3. Ulrike am 2. Juli 2013 um 05:19 Uhr - Antworten

    Meine Güte… ich finde es schon umständlich mit meiner einen Kleinen in die Stadt zu fahren und alles mitzuschleppen, habe großen Respekt :O

    • Kat am 3. Juli 2013 um 16:25 Uhr - Antworten

      @Ulrike, Danke 🙂

      Willkommen auf unserem Blog.

  4. SorayaLovesLife am 2. Juli 2013 um 09:59 Uhr - Antworten

    Und damit ihr beim nächsten Mal noch wisst, wie es am besten gepasst hat, hast du ja zum Glück nun dieses Foto…! 😀

    • Kat am 3. Juli 2013 um 16:25 Uhr - Antworten

      @SorayaLovesLife, Stimmt! Was für eine gute Idee!!!

  5. Märchenkönigin am 4. Juli 2013 um 14:37 Uhr - Antworten

    Halleluja! Na das ist in der Tat Tetris. Ich musste gerade nachdenken, warum ihr zwei Wagen braucht und dann fiel mir ein, dass es ja keinen Geschwisterwagen für Zwillinge und Kleinkind gibt, oder? Nunja… vielleicht solltet ihr für längere Fahrten über ein Mietanhänger oder -Dachbox nachdenken. 😉

    Schön, dass ihr was gefunden habt in der kleinen Größe. Jako-o wäre noch ein Tipp von mir (aber etwas teuer), beim Kleiderschweden gehts leider erst ab Größe 50 los.

Kommentare

Anzeige