Ab ins Bett! Bettenlager!

bettenlager

Ein Erwachsener versus drei Kinder. „Marsch, Marsch ins Bett!“ Alle Kinder in ihre Bettenlager. (Oder wie ich versuche nicht verrückt zu werden).
Wenn ich Abends alleine bin, dann verlässt Mr. Strandfynd gegen 16:30uhr das Haus und kommt erst am nächsten Morgen wieder zurück.

Normalerweise erzähle ich Motti dann irgendwann was demnächst passiert:
„Erstens, (Finger in die Luft) ziehen wir dir einen Schlafanzug an!“
„Zweitens, gibt es Abendbrot!“
„Drittens, geht es Zähne putzen!“
„Viertens, schmeisst du alle Kuscheltiere ins Bett!“
„Fünftens, suchst du dir eine Gute-Nacht-Geschichte aus!“
„Sechstens, gibt es deine Milch!“
„Und dann wird geschlafen.“

Meistens macht sie bei 6.&7. dann schon die Babyzeichen für „Milch“ und „schlafen“, ich weiß also das sie mich verstanden hat.
Dann setzen wir es auch so um (zwischendurch bekommen die Babys noch ihre Schlafanzüge an und kommen in Schlafsäcke. Wer noch nicht schläft (oder schlafen will) kommt in einen unserer Wipper und bekommt einen Spielebogen.

Bei Motti am Bett lese ich dann ihre gewünschte Geschichte vor und knipse das Licht aus. Dann halte ich ihre Hand so lange bis sie eingeschlafen ist. Im günstigsten Fall sind die Babys dann auch eingeschlafen, ungünstigerweise schreien alle drei und ich muss zwischen den Stationen hin und her springen und versuchen nicht irre zu werden. 😉

Wir haben jedenfalls die Erfahrung gemacht das dies aktuell am besten klappt und so alle Kinder recht „zeitnah“ einschlafen ohne das man eins schreien lassen müsste. Wie ich das dann ab Mai mit drei Kleinkindern machen soll ist mir ein Rätsel. Wie bringt ihr eure zwei/drei/mehr Kinder ins Bett wenn ihr ganz alleine seid? Tipps erwünscht!

ps. Seid neustem versucht Motti mir nachzuzählen. Wenn ich „Eins“ sage sagt sie „Eis“ Wenn ich „Zwei“ sage sagt sie nichts und bei „Drei“ sagt sie dann „Dei“ und streckt den kleinen Zeigefinger in die Luft. „Marsch Marsch“ und „Zack Zack“ sagt sie auch. „Mah-Mah“ und „sah-sag“ <3

pps. Ich überlege schon länger hier auf dem Blog die Beiträge mit einem „Mehr“ Link zu versehen, also einem auf den man klickt und dann erst sieht man den ganzen Beitrag. Die Feeds würden weiterhin so bleiben wie sie sind. Was meint ihr?

By | 2017-06-25T17:03:23+00:00 1. Januar 2014|Categories: Familienleben, Ich schreibe|0 Comments

About the Author:

Katarina (32) ist die Mama von Motti (*2012) und Wawi (*2013) sowie Nini (*2013), dem Dino (*2017) und wohnt in der Nähe von Hamburg mit vielen Kühen als Nachbarn.
Virtuell zu finden auf Instagram, Facebook und auf Pinterest.

Kommentare