Kleines Piratenabenteuer gefällig? (Reklame)

Achtung: Werbung!

Johojoho,

Arr und Grr und „Land in Siiicht“.  Wie das mit unserem Tag zusammenhing, das erfahrt ihr gleich.

Wir hatten heute Besuch vom PC (Patencousinchen, 7 Jahre alt.), sie flog durch die Tür und rief:“ Ich habe mich die ganze Woche auf die TOLLABOX gefreut und auf Motti. Wann können wir die Tollabox machen? Jetzt? Machen wir die Tollabox bald auf? Ich finde die sooooo coool!“

„Hast du denn woanders schonmal eine gemacht?“ -„Nein, nur hier. Aber die ist soooo tooll!“ (Man beachte das die letzte Box schon fast ZWEI JAHRE her ist! Sie erinnert sich an eine  quasi zwei Jahre alte Box!! Die müssen was richtig gemacht haben bei Tollabox.)

 

Tollabox-öffnentollabox-diamantenfarm

Das erste Spiel „Diamantenfarm“, zum Teil werden die Spielkarten so aneinandergelegt wie beim Domino. Also nur Rot an Rot usw. War der Hit beim Auspacken aber dann lies die Begeisterung recht schnell nach. Es wurde kurz ausprobiert, aber dann auch schnell wieder weggelegt.  Vielleicht ist das eher was für Regentage?

tollabox-piratenstrand

Schnell musste die nächste Tüte geöffnet werden: Der Piratenstrand lag.. ach nee. Erst herrschte ganz schön Verwirrung was man denn bitte mit Babyöl und Mehl machen soll. Das wäre doch was für die Babys und sonst eher zum Backen. Nach Selbststudium der beigefügten Anleitung und erklären unsererseits das KG eine Maßeinheit und keine kryptischen Buchstaben die keinen Sinn ergeben sind, wurde „angerührt“. Vorher war meinem Mann aufgefallen das in der Anleitung von 250ml die Rede war und die Flasche nur 200ml enthält. Wir haben es nicht gestreckt und es ging auch alles prima so.

Nach anfänglichem „Aber das ist bestimmt schleimig!“ siegte dann doch die Neugierde des Patencousinchens und sie krempelte die Ärmel hoch. Kneten!

tollabox-piratenstrand-tiere

Der Strand wurde fleißig bestückt und Motti hätte wohl auch noch gerne ein bisschen mit den Figuren am Strand gespielt, aber das Patencousinchen blies zum Aufbruch. Tüte drei musste jetzt geöffnet werden! Ich verrate schon mal vorweg, es war das Highlight der ganzen Box, aber seht selbst:

tollabox-piraten-leichtmatrose tollabox-piraten-captaintollabox-piraten-crew

Nach einiger Zeit wurde entschieden das, dass Boot zu klein ist und sie ein größeres brauchen.

tollabox-piraten-gefangenernino tollabox-piraten-Boot tollabox-piraten-gerettetetollabox-piraten-recordittollabox-piraten-geschafft

Der „Spezial-Auftrag“ (Piratenverkleidung bestehend aus Bandana und Augenklappe) war einfach der Hammer, alle beteiligten Kinder (BabyJ (fast 1) BabyS (fast 1) sowie Motti (fast 2) und Patencousinchen (7 Jahre alt)) waren sofort Feuer und Flamme und es gab niemanden der nicht sofort verkleidet wurde. Aus Elternsicht fanden wir besonders den Hinweis auf der „Erklärbärkarte“ super: „Towhuwabohu-Faktor: Erträglich“. Da mussten wir doch beide schon arg Schmunzeln.

Wie immer bei den Tollaboxen finde ich es super das man wirklich so gut wie nichts extra braucht und alle Materialien schon vorhanden sind. Man kann einfach loslegen und experimentieren. Die beiliegende CD fand ich persönlich super, fantasierte ich doch von Kindern die still auf dem Wohnzimmerteppich lägen und lauschten. Realität: Ahja ist nett und nun? Rumwusel rumwusel. Ein großes fettes plus hingegen ist, dass wir nun langsam aber sicher anfangen können für eine Verkleidungskiste zu sammeln. Das Tolla Piratenkostüm kommt jedenfalls hinein!!

 

tollabox-sticker-outtake

Wer noch mehr über diese „Entdeckerbox“ wissen möchte der informiere sich bitte auf der Website dazu oder schreibt seine Frage hier in die Kommentare.

Besonders hervorheben möchte ich noch das die Tollabox auf allen gängigen „jungen Portalen“ vertreten sind. Facebook, Instagram, Twitter und und und. Das finde ich -als Internetaffine Mama- voll gut. Hätte ich Fragen gehabt, ich hätte viel schneller jemanden gesprochen der mir hätte helfen können.

In diesem Zuge möchte ich mich ganz herzlich bei Béa von Tollabox für diesen wunderbaren Nachmittag bedanken, denn diese Tollabox wurde uns kostenlos zur Verfügung gestellt.

By | 2017-06-25T17:03:23+00:00 28. April 2014|Categories: Familienleben, Kooperationen, Werbung|0 Comments

About the Author:

Katarina (32) ist die Mama von Motti (*2012) und Wawi (*2013) sowie Nini (*2013) und wohnt in der Nähe von Hamburg mit vielen Kühen als Nachbarn. Virtuell zu finden auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und Instagram.

Leave A Comment