Gemüsegratin für Kinder superschnell gemacht

Unser Ratz-Fatz-Gemüsegratin für Kinder.

Zutaten

Gemuesegratinrezept-Gemüse nach Geschmack. Ich habe tiefgefrorene Erbsen, Möhren,Mais, Blumenkohl und Brokkoli genommen.

Für die Sauce:

-30g Butter
-50g Mehl (4 leicht gehäufte EL)
-500ml Vollmilch
-2 Gemüsebrühwürfel
-1/4 TL Muskat
-125g Käse z.B Gouda oder Emmentaler

Zubereitung

  1. Das Gemüse in einem Topf in (Salz-)wasser zugedeckt nicht zu lange weich garen. Dann in einem Sieb abtropfen lassen.
  2. Abgetropftes Gemüse in eine eingefettete Auflaufform füllen.
  3. Die Butter in einem Topf erhitzen, bis sie schäumt. Topf vom Herd ziehen (!!)  und das Mehl unter kräftigem Rühren auf einmal (zumindest ziemlich auf einmal) hineinschütten. Bei geringer Hitze unter ständigem Rühren einige Minuten anschwitzen lassen.
  4. Milch unter Rühren allmählich hinzugeben, dann die Brühwürfel.
  5. Alles einige Minuten kochen lassen. -> Achtung: Die Sauce wirkt erst sehr flüssig wird aber schnell fester.
  6. Die fertige Sauce mit dem Muskat würzen.
  7. Käse raspeln und die 2/3 über das Gemüse geben. 1/3 beiseite stellen.
  8. Sauce über das Gemüse geben.
  9. Rest Käse darüber streuen.
  10. Den Gratin im vorgeheizten Backofen (Umluft) auf der oberen Schiene des Ofens ca 15min goldbraun überbacken.
  11. Den Gratin gleich nach dem backen aus dem Ofen nehmen, sonst gart das Gemüse im Ofen weiter und wird matschig. (Etwa 220°C Umluft für 15min! )

FERTIG!

Wer jetzt noch hungrig ist, dem empfehle ich unseren Apfelkuchen.

Wenn Ihr einen Beitrag besonders mögt, aber keine Zeit zum Kommentieren habt, schenkt ihm doch einfach ein Herz!
By |2017-06-25T17:03:23+00:0014. Mai 2014|Categories: Rezepte|3 Comments
Blogprinzessin ist der Blog mit nordischem Schnack. Ich berichte hier, ohne mich selbst zu Ernst zu nehmen, über meinen Alltag als Mama von 4 Kindern zwischen 6 und 1 Jahr(en).Virtuell bin ich zu finden auf Twitter, Instagram, Facebook und auf Pinterest. Erfahre mehr über mich

3 Comments

  1. Chrissi am 16. Mai 2014 um 14:03 Uhr - Antworten

    Das sieht total lecker – Wäre auch was für uns 🙂

  2. Thorsten am 24. Mai 2014 um 15:10 Uhr - Antworten

    Danke! Welche Temperatur im Ofen?

    • Kat am 25. Mai 2014 um 10:55 Uhr - Antworten

      Etwa 220°C Umluft für 15min!

Kommentare