Anzeige

Der Grund, warum ich Bikinis an Kleinkindern unangebracht finde

Mich lockte der Newsletter von einer tollen Marke. -60% da muss man doch mal schauen, auch wenn ich ja eigentlich grade nichts für die Kinder brauche. Aber… es ist wie bei Ikea. Beim surfen durch die Rubriken blieb ich dann an einem Angebot hängen. Ein Bikini in Gr- 86, weit ausgeschnitten. Da überkams mich dann mal eben und ich twitterte:

Tief ausgeschnittene Bikinioberteile in Gr.86!!! Ich glaube es hackt bei euch.

Ich -persönlich- finde Bikinis an kleinen Mädchen absolut unangebracht, sie suggerieren eine Sexualität die noch gar nicht vorhanden ist. Wenn man meine Tochter fragt dann hat sie keine Ahung was ein Junge und was ein Mädchen ist, geschweige wieso die sich unterscheiden sollten. Da brauch ich keinen Bikini der dann (laut Studien) dem „ungeeigneten Publikum“ auch noch viel „angenehmer fürs Auge“ ist als ein Kind im Badeanzug.
Natürlich sollte jeder Mensch selbst bestimmen können was er tragen will und was nicht, aber ich finde Kindern sollte erst begreiflich gemacht werden was ein Bikini eigentlich soll. Er ist kein Neoprenanzug der vor Kälte schützt oder ein Badeanzug der nachweislich dafür sorgt das die Sportler schneller schwimmen können. Der Bikini ist schlicht und einfach eine modische Sache. So wie Hotpants oder Miniröcke. Gemacht um die tollen Brüste oder die langen Beine (oder beides!) zu betonen.

Nicht damit man beim ersten googeln ein Forum findet in dem es bei der gleichen Fragestellung dann darum geht ob es „süß“ aussieht, oder ob das Kind sich so „besser fühlen“ würde, wenn es einen Bikini trägt.

Ich für meinen Fall möchte nicht das meine Töchter einen Bikini im Kleinkindalter tragen, was danach ist… keine Ahnung, aber Bikinis in Gr. 86 kaufen wir nicht.

PS. Ja, es wäre bestimmt auch nicht verwerflich über „Rape Culture“ aufzuklären. Das ist nämlich ein weiterer Aspekt in der Debatte was (Klein-)Kinder anziehen sollten und was nicht. Genauso übrigens über „Porn Culture“, natürlich nicht bei Kleinkindern, aber Teenager finde ich schon dürfen darüber was erfahren. Das muss nicht in der Schule passieren, das darf auch ruhig zu Hause zur Sprache kommen.

vertbaudet

By | 2017-06-25T17:03:22+00:00 1. Juli 2014|Categories: Ich schreibe|35 Comments

About the Author:

Katarina (32) ist die Mama von Motti (*2012) und Wawi (*2013) sowie Nini (*2013) und wohnt in der Nähe von Hamburg mit vielen Kühen als Nachbarn. Virtuell zu finden auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und Instagram.

35 Kommentare

  1. Sommergold am 1. Juli 2014 um 21:09 Uhr- Antworten

    Ganz meine Meinung!

  2. Alex am 1. Juli 2014 um 22:16 Uhr- Antworten

    Gott sei dank spricht das mal einer aus. Für mich braucht ein Kleinkind auch keinen Bikini. Im heimischen Gärten auch kein badehöschen…….

  3. Mamamulle am 1. Juli 2014 um 22:18 Uhr- Antworten

    Oh fürchterlich…

  4. wunschfroschen am 2. Juli 2014 um 09:15 Uhr- Antworten

    Huhu,also ich finde das auch fürchterlich.
    Habe aber in dem Kleiderschrank von unserer Maus auch ein Bikinioberteil-dies gab es nur in der Kombi mit der Hose;-)
    Die Hose ist super,endlich mal eine Panty und kein weitausgeschnittener Slip-was auch immer sich Der Designer dabei denken(vermutlich gar nix)

  5. Susanne am 2. Juli 2014 um 14:12 Uhr- Antworten

    ich hatte mir bisher da noch nie gedanken drüber gemacht. L trägt nur eine Badehose, auch die kleine wird nix anderes tragen. Aber eigentlich entstand das viel mehr aus dem, dass ich selber so gut wie nie ein Bikinioberteil trage. Ich finde es nicht bequem und möchte lieber (fast) nahtlos braun werden.
    deshalb kommts für mich nicht in frage einen badenazug (weder für mich noch für die Kinder) zu kaufen (außer sie wünschen das irgendwann)

    Aber so grundsätzlich teile ich die Einstellung, dass ein Bikini zum Hervorheben sexueller Reize dient nicht. Vielmehr finde ich, dass der „Sinn“ von einem Bikinnioberteil ist die Brüste vA die Brustwarzen zu verdecken. Für viele ist das halt eine Schamgrenze oder es hat religiöse Hintergründe und sie wollen das nicht zeigen. Und wenn Eltern das so sehen und nicht wollen, dass die Kinder so „freizügig“ herumlaufen dann müssen sie doch nicht automatisch einen Badeanzug tragen.

    da fällt mir als Beispiel ein befreundetes Paar von mir ein. Sie sieht es ähnlich wie ich, sonnt sich auch gerne oben ohne. Er ist da sehr „empfindlich“ und möchte nicht, dass seine Tochter (10 Monate) „oben ohne“ herum läuft. Die logische Konsequenz daraus ist, dass das kleine Mädchen einen Bikini trägt. Ich finde es weder schlimm oder verwerflich noch sonderlich süß. es ist eben so, dass sie das trägt. so wie ganz viele andere Kinder auch.
    Und ich denke nicht, dass sich viele Menschen daran stören.

    Lange Rede kurzer Sinn: ich finde das ist einfach Geschmackssache. Ich finde nicht, dass ein Bikini bei Kleinkinder irgendwie sexualisiert.

    • Sayuri am 7. Juli 2015 um 20:29 Uhr- Antworten

      So sehe ich das auch. Ein Bikini ist nicht um Brust zu zeigen, sondern eben diese zu verdecken. Klap gibt es Sexy Teilchen, genauso gibt es Sexy Badeanzüge.
      Ich find es nicht schlimm wenn ein Kleinkind ein Bikini trägt. Viele Kinder wissen schon Jung das Frau eben oben ohne etwas trägt und genieren sich dann auch. Badeanzug finde ich persönlich mega hässlich, ich würde einen Mädchen auch einen Bikini kaufen 😀 Aber eben mit Bustie oben.

      Im Heimischen Garten oder bei der Besten freundin im Garten darf unser Zwerg auch noch mit 5 nackig durch rennen. die Zwei jungs mögen das einfach. Na und? Aber am Strand oder Freibad oder so da will er es auch gar nicht. Er passt akribisch drauf auf das beim Umziehen ja nix gesehen wird. Und er ist von uns Nacktheit gewohnt, trotzdem hat er in bestimmten situationen ein Scharmgefühl.

      Schlimmer sind Hohe schuhe in größe 30… aber Bikini. Es ist bei den minis nur „Deko“

  6. Mama Motte am 2. Juli 2014 um 14:43 Uhr- Antworten

    Genau Deiner Meinung – wer lässt sich sowas bloß einfallen???

    • Katarina am 7. Juli 2014 um 10:39 Uhr- Antworten

      Ich glaube das lassen sich Modedesigner einfallen (ist das nicht niedlich??) die dann darauf hoffen das Marketingmenschen dem Kunden (also den Eltern) vermitteln wieso Kleinkinder Bikinis brauchen. Oder wieso Eltern Kinder in Bikinis brauchen (sieht doch soooo niedlich aus. Ganz wie die Mami!)

  7. Herzmutter am 3. Juli 2014 um 13:53 Uhr- Antworten

    Hm, also so ganz unterschreiben würde ich nicht… wenn der Bikini nicht „sexy“ und „erwachsen“ aussieht sondern kindgerecht ist es doch in Ordnung, vor allem wenn es dem Kind gefällt. Ob es Sinn macht ist natürlich die andere Frage. Aber macht es Sinn, einen Badeanzug anzuziehen? Der ist ja auch unbequemer als nur eine Hose… sexualisierte Kleidung ist generell schrecklich, aber ich würde es nicht per se am Bikini festmachen 😉 Liebe Grüße!

    • Katarina am 7. Juli 2014 um 10:42 Uhr- Antworten

      Ein Badeanzug macht natürlich auch nur dahingehend Sinn das es die Schwimmbäder nicht gerne sehen wenn das große Geschäft durchs Wasser schwimmt wie ein Gummiboot. Natürlich ginge dann auch ne Schwimmwindel, aber ich glaube viele Eltern denken das diese Windeln eher unmodisch sind und die Werbung vermittelt eindrücklich das man eine passende Badebekleidung fürs Kind braucht.

  8. […] Was macht ihr bei die­sem Wetter? Drinnen oder Draußen? Oder ganz was ande­res? […]

  9. NadineM am 7. Juli 2015 um 21:36 Uhr- Antworten

    Ich sehe das ähnlich wie du, mir erschließt sich der Sinn eines Bikinioberteils schlicht nicht für ein kleines Mädchen – es sieht ja obenrum genauso aus wie die kleinen Jungs. Aber es passt in diese ganze blöde Modeindustrie….kaum passt das Mädchen nicht mehr in Babygrößen, muss es irgendwie sehr komische Klamotten tragen. Leoprint, großäugige, hässliche Tiere auf Shirts, unbequeme Ballerinas, auch mit kleinem Absatz!, Hotpants etc. Sehr aufgefallen ist mir das bei H&M, deshalb gehe ich da nicht mehr hin. Alles kleine Frauen, keine Kinder mehr..

  10. […] der Link zur Blogprinzessin und ihrem […]

  11. Petra am 7. Juli 2015 um 23:40 Uhr- Antworten

    Hey,

    die meisten Argumente haben wir ja schon gehört, dass Bikinis schön, aber nicht sexy sein sollten für unsere Kleinen usw. Aber haltet mich für Helikopter-Mutti hoch 10, ich habe ein ganz anderes Problem: Unternehmen hätten eher mal die Pflicht, auf UV-Schutz und vernünftige Kleidung hinzuweisen, als sich über Ausschnitte etc. bei kleinen Kinder Gedanken zu machen. Das denke ich!
    Dieses Jahr wird viel zu wenig auf Schwimmshirts oder dergleichen hingewiesen oder auch von Eltern benutzt. Warum? Ich bekam diverse Antworten, die von „brauchen wir nicht“ bis hin zu „denen ist doch so warm“ reichten.
    Ich spreche auch nicht darüber, dass man im geschlossenen Schwimmbad keinen Badeanzug tragen soll. Aber seien wir ehrlich, bei dem Wetter sind wir gerade alle draußen und da wird meines Erachtens nicht viel auf UV und Gesundheit geachtet. Letzte Woche im Freibad sah ich gefühlte 30 Kinder in der prallen Mittagshitze zumeist mit sehr wenig Kleidung. Ob das so gut ist?

    Meine Antwort bzw. Ergänzung zu dem Thema findet ihr jedenfalls hier: http://www.allerlei-themen.de/bikini-habt-ihr-das-ozon-vergessen/
    Lieben Gruß
    Petra
    :*

  12. JesSi Ca am 8. Juli 2015 um 09:42 Uhr- Antworten

    In der letzen Woche trug die Motte ihren ersten Bikini und ich unterschreibe diese These nur halb – es kommt eben, wie schon genannt, auf den Bikini an.
    Die Motte hat sich beim Einkaufen für den Urlaub direkt in diesen verliebt und so kam er neben einem Badeanzug und einem UV-Schutz-Bade-Zweiteiler (diese mit T-Shirt-Oberteil) mit in den Einkaufskorb. Bei uns gibt es was an am Strand, weil ich nicht möchte das sie nackt rumrennt – von kurzen Momenten in denen ich sie umziehe angesehen. Mittlerweile macht jeder Bilder und ich möchte nicht das sie da mal versehentlich durch das Bild rennt.

    Aber (Du hast den Bikini gesehen), was soll daran verwerflich sein, wenn das Model stimmt. Hier gab es neben dem Verlieben noch einen definitiven Grund der FÜR einen Bikini sprach: Sie kann so einfacher auf die Toilette gehen. Das ist im Badeanzug schon als Erwachsener nicht immer einfach und wir können unsere Blase besser unter Kontrolle halten was die Geduld und das Abschätzen der „Auspellzeit“ angeht.

    Aber ein gepushter, ausgeschnittener, der würde uns natürlich auch nicht ins Haus kommen und auch wenn ich mit meinen Füßen dankbar dafür bin, Schuhe mit Absatz in Größe 34/35 finde ich genau so grausig!!!!!

  13. Jennifer am 8. Juli 2015 um 19:46 Uhr- Antworten

    Ich habe zwar noch keine eigenen Kinder. Aber finde es auch schrecklich, wenn ich Grundschulkinder in High Heels, Minirock und Schminke sehe. Ich habe ein Jahr lang ein FSJ an einer Grundschule gemacht und in der Mittagspause saß an meinem Tisch ein Mädchen aus der 3. Klasse, die ist rumgerannt, wie ne kleine Barbie. High Heels und einmal hatte sie ein Kleid an, das hat beim sitzen nichtmal ihr Gesäß richtig abgedeckt, da musste ich dann auch mal ein Kommentar abgeben. Wenn ich dran denke, wie wir früher rumgerannt sind, kann man das mit dem Stil von heute nicht mehr vergleichen und Bikini für Babys finde ich schecklich, das stachelt die Pädofilen Leute ja nur noch mehr an.

    Lg

    Jenny

  14. Denise am 8. Juli 2015 um 21:53 Uhr- Antworten

    Hi, ich hatte jetzt einen Bikini in 92/98 bestellt. Aber mein Gedanke lag dabei eher daran, dass meine Tochter gerade trocken wird und ich es einfacher finde mit einem Höschen, als mit einem Bikini, aufs Klo zu gehen 🙂 Liebe Grüße

  15. AndalusienMutti am 9. Juli 2015 um 09:51 Uhr- Antworten

    Bei uns ist es ja nun wirklich von Juni bis September heiß und wir gehen viel an den Strand oder an den Pool. Mein Minimensch ist zwei Jahre alt und ich denke nicht einmal im Traum daran, ihr einen Bikini zu kaufen. Eigentlich läuft sie die meiste Zeit so rum, wie die Natur sie geschaffen hat. Kleine zwickende Oberteile die überhaupt keinen Sinn haben sind doch echt nur albern. Selbst ein Höschen verweigert das Kind oft, finde ich auch ok. Ich selbst bin in der DDR aufgewachsen, da waren wir auch immer am FKK, würde ich als Erwachsene jetzt vielleicht nicht mehr so betreiben, aber für ein Kind finde ich das vollkommen in Ordnung. Ist doch das bequemste bei der Hitze. 🙂
    Liebe Grüße aus Andalusien

  16. delphin am 18. August 2015 um 00:15 Uhr- Antworten

    Hallo,
    ich finde es auch egal, ob Kleinkinder obenrum was anhaben. Dennoch frage ich mich, wieso z.B. Jungen nicht auch ein Bikinioberteil oder einen Badeanzug tragen können?
    Ich finde, einem kleinen Jungen würde z.B. ein sportlicher Badeanzug sehr gut stehen (siehe Triathlon), denn im Kleinkindalter sehen sie genauso aus wie Mädchen. 🙂
    Aber komplett ohne Badebekleidung finde ich nicht ganz so toll (ab einem Alter von 3-4 Jahren).

    • Tom Meurer am 6. April 2016 um 23:55 Uhr- Antworten

      Warum sollten Jungs keine Röcke tragen? Werden in Schottland doch auch von Männern getragen 😉

  17. Uta am 27. September 2015 um 14:34 Uhr- Antworten

    Ich benutze Bikinis für die kleinen, weil es damit leichter ist zur Toilette zu gehen. Als meine Tochter 3 war ging sie zum Schwimmunterricht bei dem Eltwrn nicht dabei sind. Sie wollte einen Bikini, weil sie damit schneller alleine zur Toilette kann. Das ganze hat also durchaus praktische Gründe.

  18. Tom Meurer am 6. April 2016 um 20:30 Uhr- Antworten

    Sorry! Aber man kann auch auch aus allem einen sexuellen Hintergrund bauen. Möchte jetzt hier auch nicht expliziet darauf hinweisen, dass auch Badeanzüge „sexy“ wirken können.

    Meine Tochter (8) hat einen ganz stinknormalen Bikini. Und? Der wirkt weder aufreizend noch irgendwas.

    In meinen Augen schwingt in diesem Artikel eine Spur Überangst der Autorin vor pädophilen Männern mit.

    • Katarina am 6. April 2016 um 20:32 Uhr- Antworten

      Och Tom, ich bin da gar nicht überängstlich und verdächtige gleich jeden Nachbarn der schief schaut 😉 Ich frage mich halt nur wieso Kinder Kleidung tragen müssen/sollen die eigentlich gar nicht für sie gedacht ist. Nur weil es modisch ist?
      Und klar gibts auch Badeanzüge die „sexy“ wären, die kämen mir auch nicht in die Tüte. Zumindest solange nicht bis ich eh keine Chance mehr habe das zu Beeinflussen.

      Liebe Grüße!

      • Tom Meurer am 6. April 2016 um 23:54 Uhr- Antworten

        Oki, dann nehme ich das überängstlich weg 🙂

        Aber was ich wirklich nicht verstehe ist, warum Du der Meinung bist, dass Bikinis nix für Kinder sind?

        Oder geht es um dieses spezielle Model?

        Lg,

        Tom

  19. Alicja am 6. April 2016 um 22:45 Uhr- Antworten

    Mich stört der Anblick irgendwie schon jedes mal im Schwimmbad. Was soll dieser Bikini denn halten? Wenn ich einen trage dann um meine Oberweite im Griff zu haben und als Alternative zum Badeanzug. Nein, hier wird es auch noch sehr sehr lange keinen Bikini für die Maus geben.

  20. Katharina am 8. Juni 2016 um 14:56 Uhr- Antworten

    Natürlich geben Die die meisten Leute hier Recht- aber würde es nicht verkauft werden, würde es auch nicht produziert werden. Klare Marktwirtschaft. Somit liegt der Fail nicht bei dem Designer, sondern bei den Eltern. Ich persönlich finde es auch oft sehr skurril, wenn ich 2-3 jährige Mädchen in Hot Pans o.ä. sehe- für mich einfach unpassend. Jedoch sagen mir viele Mütter sie können es eben selbst nicht mehr tragen, also hält die Tochter her. Als Mutter zweier Söhne, die auf bunte Kinderklamotten abfährt, stehe ich sogar bei den Jungs dem Problem gegenüber, dass man Kinder als kleine Erwachsene anzieht- aber auch hier kann man dem Designer oder der Industrie keine Schuld geben, denn ich weiß aus Erfahrung, dass die meisten Mütter dies genau so wollen. Also liebe Mütter, denkt mal drüber nach! Denn wenn wir wieder mehr Mädchen in Pferdebadeanzügen und Jungs inBagger- Pullis rumlaufen haben wollen wird sich die Industrie darauf einstellen.

  21. nicole am 13. Juni 2016 um 20:37 Uhr- Antworten

    Hallo, ich bin Inhaberin eines Kindergeschäftes und führe Bikinis erst ab Gr. 104. Aber die Nachfrage nach kleineren Grössen ist vorhanden. Das Toilettenargument leuchtet mir ein, aber nur ein Höschen würde doch auch reichen, oder? Und gegen die Sonne einfach ein T- Shirt anziehen – mit der UV- Schutzkleidung wird viel Geld gemacht…

  22. Lamasus am 14. Juli 2016 um 17:37 Uhr- Antworten

    Hallo,
    so einen Unsinn sieht man oft. Pushups ab Größe 122 z.B. Oder eben diese Minibikinis. Das tangiert mich auch grad mal gar nicht. Ich übersehe diese Artikel im Laden, auch skinny jeans kaufe ich keine. Ich bin ehrlich gesagt auch eine von den Mamas, die keine Leggings oder diese super kurzen Shorts mag mag – ist alles nicht so sandkastentauglich und wenn man fällt sind die Knie direkt kaputt. Das, was die Läden als Jungssachen verkaufen, das mag ich oft am meisten 🙂

    Lamasus

  23. Kathrin am 31. Juli 2016 um 20:37 Uhr- Antworten

    Die meisten meiner Freundinnen mit Kindern sehen es genauso. Nur dass es die Kleinen oft anders sehen und einen Bikini wollen! Die finden das einfach toll. Also so ab 4 oder so.

  24. Sandra am 20. August 2016 um 19:26 Uhr- Antworten

    unsere Kinder tragen im Schwimmbad nur ne Badehose, bei Kleinkindern erkennt man jetzt nicht wirklich anhand des körpers ob es ein Mädchen oder Junge ist.
    Und das ist in meinen augen der treffende Punkt, meine Kinder müssen nicht deutlich für andere als Mädchen oder Junge „gekennzeichnet“ sein, geht niemanden was an. Bin da ganz bei dir!

  25. Kathi am 17. September 2016 um 09:33 Uhr- Antworten

    prinzipiell gebe ich dir recht. Notwendig ist ein Bikini in diesem alter nicht. Aber du vergisst dass viele Mädchen gern ihrer Mama nacheifern und eben auch einen bikini tragen wollen.so war es bei uns, wir wechseln zwischen Badehose, schwimmwindel und bikini und mich stört das nicht.

  26. […] Meistens einen Badeanzug. Sie mag Badeanzüge. Auch einen kindlichen Bikini (nicht so ein „ältermachding„) oder auch einfach eine Badehose (Bikinihose), aber irgendwas hat sie immer an. Es ist ein […]

  27. […] die dem Stil erwachsener Frauen nachempfunden ist? Beim Blog-Querlesen bin ich bei feierSun und Blogprinzessin auf den treffenden Begriff „Ältermachding“ gestossen, und ich frage mich ebenfalls […]

Kommentare

Anzeige