Wie wir einmal mit 3 Kleinkindern WM schauten.

FußballmitKleinkindPinterest
Mottis Patenonkel hatte uns eingeladen mit ihm zusammen, ganz privat- keine öffentliche Vorstellung-, das Deutschlandspiel auf der großen Leinwand zu sehen. Wie das geht? Den Pateneltern der Kinder gehört das örtliche Kino.

Pünktlich zum Spiel trudelten wir also mit allen drei Kindern ins Kino ein und suchten uns einen Platz im Kinosaal, normalerweise sind mein Mann eher so die Hinteres-Drittel-Rechts-Sitzer, aber mit drei Kleinkindern sich in die normalen Sitzreihen quetschen? Nein, das wollten wir nicht. Das hätte nur in Tränen und schimpfen geendet: Tu das nicht, bleib sitzen Motti, nicht rumlaufen etc.

FußballmitKleinkind3

Das kann ganz schön nerven und stressig sein, für die Kinder aber auch für uns. Deshalb entschieden wir uns für die erste Reihe und es war super!

Die Kinder konnten zusammen mit uns das Spiel schauen, und wenn sie keine Lust mehr auf sitzen hatten konnte problemlos aufgestanden und rumgelaufen werden. Natürlich würden wir das nicht während einer normalen Vorstellung machen, ich denke auch nicht das dies andere Kinos zulassen würden, aber: Dem Patenonkel gehört das Kino. Wie toll ist das denn?

 

FußballmitKleinkind

 

 

In der Halbzeitpause versorgte uns Onkel Kai mit selbstgemachten Mac n Cheese,zu schade das alle nur eine Portion geschafft haben,aber ich muss ihn bei Gelegenheit unbedingt mal nach dem Rezept fragen. War das Oberlecker!

 

FußballmitKleinkind2

Nach der Halbzeitpause stand den Kindern nicht mehr so der Sinn nach „Spiel schauen“, sondern eher nach „spielen“ und so flitzen sie durchs Kino und spielten. Wir haben natürlich immer aufgepasst das ihnen nichts passiert, hier war „Spiel schauen“ zugegebenermaßen nicht mehr so sehr drin für uns als Eltern, aber alles in allem war es ein super Abend und furchtbar entspannt für alle.

 

Dürfen eure Kinder auch mal zu solchen Ereignissen mit, oder bleibt ihr lieber mit allen zu Hause? Würdet ihr gerne mal wieder unterwegs sein? Schreibt es mir doch mal in die Kommentare. Apropos: Wusstet ihr das Motti schon mit uns im Kino war? Und das sie natürlich auch Sylvester dabei war?

By | 2017-06-25T17:03:21+00:00 8. Juli 2014|Categories: Familienleben, Ich schreibe, Sachen machen mit Kindern|6 Comments

About the Author:

Katarina (32) ist die Mama von Motti (*2012) und Wawi (*2013) sowie Nini (*2013) und wohnt in der Nähe von Hamburg mit vielen Kühen als Nachbarn. Virtuell zu finden auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und Instagram.

6 Kommentare

  1. Anita am 8. Juli 2014 um 15:06 Uhr- Antworten

    Es war echt ein toller Abend! Bin aber immer noch ein wenig erstaunt darüber, wie schnell die 2. Halbzeit um war 😉

    • Katarina am 8. Juli 2014 um 18:52 Uhr- Antworten

      Faszinierend, oder? Ich finde auch das das Spiel auf der Leinwand oder dem Fernseher ohne Kinder immer viel viel länger dauert als mit.

      Vielleicht weil wir abgelenkt waren statt beim Ball von einer in die andere Hälfte schieben zuschauen mussten?

  2. Hanna am 8. Juli 2014 um 17:50 Uhr- Antworten

    Wie witzig ist es denn bitte im Kino alleine vor dieser Riesen Leinwand und der gefühlten 5 Millionen Plätzen das Spiel zu sehen?!

    Jetzt frage ich mich: Gibt es eigentlich sowas wie Rudelgucken im Kino? Ich hab davon nie was gehört – und warum wird sowas nicht gemacht… Ich muss mal auf Recherche gehen 😀

    • Katarina am 8. Juli 2014 um 18:51 Uhr- Antworten

      Hallo Hanna,
      Ohja! Das war wirklich ziemlich lustig vorallem hatte ich auch schon länger kein Spiel mehr auf so einer großen Leinwand gesehen.

      Ab und an gibt es tatsächlich Public Viewing im Kino. Musst du mal die Augen aufhalten. Habe ich jedenfalls zur letzten WM schon gesehen das es das gibt!

      • Hanna am 10. Juli 2014 um 15:37 Uhr- Antworten

        Danke für den Hnweiß. So haben wir rausgefunden, dass es in der Nähe im Kino eine „Familienarea“ für das Rudelgucken gibt. Genial! Vielleicht werden wir hin – oder doch bei Freunden. Mal gucken 😉

        • Katarina am 10. Juli 2014 um 16:55 Uhr- Antworten

          Ach Hanna,
          Das ist ja wunderbar! 😀 Ich finde ja ihr solltet die Freunde einpacken und alle zusammen ins Kino gehen!

Kommentare