Silvester mit drei Kleinkindern feiern. Wie macht ihr das?

Mottis erstes Silvester

Mottis erstes Silvester (2012/2013)

Wir machen dieses Jahr alles anders. Wie feiert ihr mit Kleinkindern Silvester?

Wie feiert ihr denn mit drei Kleinkindern Silvester?
Im ersten Jahr mit Motti, haben wir so gefeiert wie bis dato auch. Bei Mottis Pateneltern im Kino, mit lecker Raclette und schlafendem Baby im Kinderwagen. Gegen Mitternacht bekam Motti dann ihre Rosa Micky Mäuse (Ohrschützer) auf und wir haben gemeinsam das Feuerwerk angeschaut. Das klappte ganz wunderbar und Motti war auch eher begeistert als verschreckt vom Feuerwerk.

Letztes Jahr, musste mein Mann über Silvester arbeiten (Nachtdienst) und ich blieb mit den Kindern zu Hause. Niemand wusste wie sie denn reagieren würden (Feuerwerk, knall Peng) und auch ich kann mir entspannenderes vorstellen als drei Kinder beim Raclette zu beaufsichtigen, die eigentlich übermüdet sind. Ich blieb also mit den Mädels zu Hause, sie wanderten ins Bett wie immer und schliefen bis zum nächsten Morgen (nicht durch, aber auch nicht anders als sonst.). Ich fletzte mich aufs Sofa und schmiss mir gute DVDs in den Player. Tadaaaa! Alles super!

Dieses Jahr dann eine neue Variante: Mein liebster Mann hat FREI und wir werden versuchen mit den Kids im Kino zu feiern. Vermutlich wird es natürlich nicht so entspannt wie mit schlafendem Minibaby ABER wir haben Hoffnung und werden es einfach ausprobieren. Wenns nicht mehr geht fahren wir mit den Kindern nach Hause (5min mit dem Auto), das ist der Vorteil. Ein weiterer unschlagbarer Vorteil ist, das den Pateneltern das Kino gehört und sich die Kinder (abgesehen von Dingen die nicht Kindersicher sind) dort frei bewegen können und jeder sie kennt. Ich glaube das wird schön!?

Wie feiert ihr Silvester? Alleine (mit Kindern) zu Hause, oder bei Freunden (die auch Kinder haben?)? Wie sieht Sylvester bei euch aus?

Braucht ihr noch eine Bastelidee damit euren Kindern der Abend nicht so lang wird? Dann schaut mal hier.

By | 2017-03-14T15:28:51+00:00 26. Dezember 2014|Categories: Familienleben, Ich schreibe|9 Comments

About the Author:

Katarina (30) ist die Mama von Motti (*2012) und Wawi (*2013) sowie Nini (*2013) und wohnt in der Nähe von Hamburg mit vielen Kühen als Nachbarn. Virtuell zu finden auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und Instagram.

9 Comments

  1. Linda Post 26. Dezember 2014 at 19:28 - Reply

    Hallo, meine Liebe..
    Wir machen erst einmal alles so wie im letzten Jahr auch. Erst werden die Kinder verkleidet und laufen Rummelpott, während dessen knallen wir ein wenig.
    Dann gibts irgendein leckeres Abendessen, Fernsehen mit Knabberzeug.. der 4jährige geht dann so gegen 20.00 ins Bett (oder einfach dann, wenn er zu müde wird) und die Große darf mit mir aufbleiben.
    Um 00.00 gehen wir beide raus, denn genau vor unserer Wohnung knallen die Nachbarn – laut, lange und viel !!
    Wir schauen zu, gehen in Deckung und eventuell trinke ich dann draußen ein Gläschen Sekt mit den Nachbarn. Zwischendurch schaue ich immer, ob der Kleine wach geworden ist – das kam aber noch niemals vor.
    Sein Schlaf ist einzigartig 🙂
    Und gegen 00.30 gehen auch Mama und Tochter ins Bett.
    Sollte der 4J doch wach werden, darf er selbstverständlich mit rauskommen..
    Liebste Grüße – Linda

  2. Isa 26. Dezember 2014 at 20:15 - Reply

    Hallo, du Liebe,

    wir wissen noch gar nicht, wie und ob wir feiern. Wir sind, seid die Kinder auf der Welt sind, nicht mehr so im Silvester-Fieber. Letztes Jahr haben wir gar nicht gemacht. Das Jahr davor war ich fiebrig und im Bett. Der Männe ist mit der Prinzessin zu Freunden gefahren und hat dort übernachtet. Vielleicht gehen wir einfach mal um zwölf auf die Straße und kommen ins Gespräch mit unseren neuen Nachbarn. Wir sind ja gerade in ein Neubaugebiet gezogen. Das Baby schläft hoffentlich. Die Große schläft eigentlich immer durch. Wenn sie aber mag, darf sie mit Kopfhörern aber auch mit raus kommen. Mal sehen, ich werde im Blog berichten.

    Liebe Grüße und guten Rutsch!
    Isa

  3. Sigrid 26. Dezember 2014 at 21:23 - Reply

    Haben noch keine Ahnung… vermutlich zu Hause. Evt. mit Oma und Opa. Die Zwillinge gehn wie immer um 21 Uhr ins Bett und wir essen dann noch und um 12 dann mit Babyphone raus Feuerwerk schauen und hoffen, dass die Beiden nicht aufwachen

  4. Sigrid 26. Dezember 2014 at 21:26 - Reply

    Jetzt hats was gelöscht also nochmal: die Zwillinge sind übrigens 9 Monate alt. Ist also das erste Silvester

    • Sigrid 26. Dezember 2014 at 21:29 - Reply

      Also das mit dem Handy klappt gerade nicht so… nochmal:

      Wünschen allen einen GUTEN RUTSCH !!!
      Viele Grüße Sigrid

  5. JesSi Ca 26. Dezember 2014 at 21:29 - Reply

    Wir werden mal ein Experiment starten.
    Ein alter Freund von Ronny feiert Geburtstag. Also besorgen wir uns alle Fußballtrikots und versuchen zu dritt daran teil zu nehmen. So lange die Motte eben durchhalten wird. Wir freuen uns so sehr über die Einladung das wir wenigstens vorbei gehen wollen.

    Leider schläft sie ja um´s Verrecken momentan – schon recht lange – nicht mehr bei den Großeltern, aber wir sind 3 Autominuten von zu Hause weg – also lassen wir es auf einen Versuch ankommen und haben dann vielleicht wenigstens einen netten Abend.

    In den letzen Jahren waren wir immer zu Hause. Beide Jahre verschlief die Motte und im letzen Jahr auch ich – also hatten wir in meinem Kopf noch viel länger 2012 weil hatte ja nix geknallt damit sich das Jahr wechselt…. 🙂

    Ich erwarte dann mal einen Bericht – wie man das so anstellt im Kino mit drei Kleinkindern 😀

  6. Kerstin 27. Dezember 2014 at 12:50 - Reply

    Wir feiern ähnlich wie die letzten Jahre mit und davor ohne Kinder. Mit Freunden kochen und den Abend genießen.
    Der Unterschied ist lediglich, dass es letztes Jahr und auch dieses Jahr bei uns stattfindet, denn so sparen wir die Packerei mit Betten und all dem Kindergepäck.

  7. Sabine 24. November 2015 at 20:08 - Reply

    Das wird unser drittes Silvester mit Kind. Die letzten beiden Male haben wir alle drei verschlafen. Der Mini hat nichts von dem Krach draußen mitbekommen. Der Mann und ich haben gemütlich gegessen und leider nicht bis Mitternacht durchgehalten. Wir waren zu müde. Dieses Jahr wollen wieder bis Mitternacht aufbleiben, werden aber vermutlich zu Hause sein. Wir wohnen dann erst ganz kurze Zeit in einem neuen Ort und kennen vermutlich noch keine neuen Leute zum Feiern. Nicht schlimm. Hauptsache zusammen mit meinem Mann. LG, Sabine

  8. […] wie die Blogprinzessin Silvester feiert? Wie jedes Jahr mit drei Kleinkindern im Kino – auch eine nette Idee – macht sie dieses Jahr wieder und es ist immer toll in der […]

Leave A Comment