Sag die Wahrheit: Meine Mami Geständnisse. Ich liebe es Mutter zu sein.

mami geständnisse

Ich liebe es wirklich Mutter zu sein, inzwischen bin ich mir sogar sicher das es meine Berufung ist. So wie bei anderen das Malen, singen oder ihr Beruf ihre Berufung ist. Meine Kinder machen mich so glücklich wie sonst nichts und niemand. Nach inzwischen fast drei Jahren zu Hause mit meinen Kindern, habe ich nicht das Gefühl in einen anderen Job „zurück zu müssen“. Mir fehlt nichts.  Aber…

Aber an manchen Tagen habe ich das Gefühl das ich nichts anderes mache als:

Raus da. Stop. Nein. Nein mach das nicht. Nicht in den Mund stecken. Finger weg. Nicht deine Schwester an den Haaren ziehen. Weg da. Finger weg hab ich gesagt.  Nein nicht anlecken.  Komm aus der Waschmaschine raus. Nein hab ich gesagt. Ab ins Bett. Zieh dich bitte wieder an. Nicht ausziehen. Geh wieder ins Bett zu sagen.

– Ich habe die Minuten gezählt bis mein Mann wieder zu Hause war.
– Ich habe mich wie eine Versagerin gefühlt.
– Ich habe gedacht mein Kopf müsste explodieren, ob des Kindergeschreis.
– Ich dachte „das schaff ich nicht länger“.

An manchen Tagen habe ich nicht geduscht, sondern die Kinder davon abgehalten die Wohnung abzubrennen oder sich umzubringen.
-Im Schlafzimmer steht der 4 Wäschekorb diese Woche. Noch ungefaltet.
-Im Badezimmer haben wir ein Gebirge. Der höchste Berg heißt Mount Washmmore.
-Eigentlich müsste ich den Geschirrspühler ausräumen, statt zu bloggen.

An manchen Tagen werde ich dann ein bisschen verrückt.

Okay sehr verrückt.

Ich habe meinem Mann mehr als ein Mal Nachrichten geschrieben mit „Komm schnell nach Hause, nicht einkaufen gehen, ich kann nicht mehr.“ Ich bin konstant müde. Zum Lesen komme ich meistens nicht, weil sobald ich das Buch in der Hand habe mein Kopf auf Stand-by geschaltet ist. Rzzzt.
Seit ich ganz klein bin, wusste ich das ich „Mama“ werden will, aber niemand sagt einem wie M-Ü-D-E man sein kann. Auch als Papa.

Aber das verrückte ist doch dass egal wie müde du bist, wenn dein Kind dich glücklich anlächelt/es kichert oder zufrieden schmatzt alles vergeben und vergessen ist.

Drei Kinder sind nicht immer einfach, aber das macht nichts, das bin ich auch nicht. Ihr seid meine Berufung. Ich liebe euch!

Sag die Wahrheit. Meine Mama Geständnisse.