Die eine Sache, welche gute Mütter niemals zugeben.

Ganz häufig machen wir als Mütter diese „Witze“ darüber was für schlechte Mütter wir sind und was für Versager wir darin sind unsere Kinder großzuziehen. Sakastische Sprüche wie „Ha! Mutter des Jahres werde ich wohl nicht mehr.“  „Ich mache nicht mehr als die Kinder am Leben zu erhalten“ oder „Ich passe nur auf das sie sich nicht umbringen“. Diese Witze als Mutter die man so sagt.

Wir sind ziemlich schnell darin uns selbst klein zu machen. Denkt nur daran wie häufig wir sagen „Ach das ist doch gar nichts“, wenn wir eigentlich stundenlang in der Küche gestanden haben, mal eben eine Kinderparty organisiert haben und nebenbei das tägliche Familienleben gewuppt haben.

Mutter Witze, blogprinzessin
Ich mache diese Witze auch. Ich lache auch über diese Witze. Aber ich würde gerne festhalten: Ich bin eine gute Mutter! Und ich wette, wenn du ehrlich zu dir selbst bist, dann denkst du das auch über dich.

Ja, wir sind nicht perfekt. Ich meine ihr wisst alle, das meine Kinder fernsehen dürfen das sie manchmal ungesunde Dinge essen  und ja, auch in der Öffentlichkeit sind wir nicht perfekt.

Aber, ich bin weit weit entfernt davon eine furchtbare Mutter zu sein. Dies ist der ganze Grund für diesen Post, uns alle daran zu erinnern das wir nicht perfekt sein müssen um großartige Eltern für unsere Kinder zu sein. Das wir Fehler machen dürfen, und auch Dinge anders handhaben als „Die Norm, und noch immer fantastische Eltern für unsere Kinder sind.

Daher gib es zu: Du bist eine gute Mutter. Sprich es laut aus! Genauso laut wie du sonst immer „Also Mutter des Jahres werde ich damit nicht...“ sagst oder „Heute habe ich schon wieder (in der Kindererziehung) versagt„.

Sei ehrlich zu dir selbst. Erinnnere dich an die guten Momente und nicht nur an die Fehler die du gemacht hast. Erinnere dich daran, wann du das letzte mal etwas  spaßiges mit deinen Kindern gemacht hast.Sollte das eine Weile her sein, dann plane doch gleich für morgen Nachmittag mal was tolles ein. Kekse backen, Seifenblasen machen oder einen Schneemann bauen.

Nur versprich mir eins, erinnere dich immer mal wieder daran das du eine gute Mutter bist. Du rockst diesen Zirkus jeden Tag. Du bist eine gute Mutter und die ganze Welt verdient es das zu wissen.

Vorallem aber du selbst.

By | 2017-06-25T17:03:17+00:00 5. Februar 2015|Categories: Familienleben, Ich schreibe|11 Comments

About the Author:

Katarina (32) ist die Mama von Motti (*2012) und Wawi (*2013) sowie Nini (*2013) und wohnt in der Nähe von Hamburg mit vielen Kühen als Nachbarn. Virtuell zu finden auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und Instagram.

11 Kommentare

  1. Claudia am 5. Februar 2015 um 15:37 Uhr- Antworten

    Danke für die schönen Worte. Das hat richtig gut getan zu lesen 🙂
    Lg Claudia

    • Katarina am 11. Februar 2015 um 15:29 Uhr- Antworten

      Gerne geschrieben! Dein Kommentar freut mich sehr! 😀 Wie eine virtuelle Umarmung!

  2. JesSi Ca am 5. Februar 2015 um 15:59 Uhr- Antworten

    Ja verdammt, warum geht das bei vielen – mich eingeschlossen und wohl ziemlich weit vorn an der Front – so weit unter????
    Was machen wir da mit uns?? Warum fällt es und einfach uns selber zu kritisieren als uns selber einfach mal zu loben??
    Vielleicht sollten wir uns einfach mal gegenseitig laut anschreien, erst gegenseitig und dann selber – genau wie wir andere Mütter kritisieren und ihre Individualität in Frage stellen – so als Gegenbewegung.

    YES we CAN!!!!

    • Katarina am 11. Februar 2015 um 15:37 Uhr- Antworten

      !!!!

  3. TanjasBunteWelt am 5. Februar 2015 um 15:59 Uhr- Antworten

    Hallo Katarina,
    Diese Sprüche kenne ich nur zu gut, wenn ich sie selbst aber nicht wirklich sage. Da ich sehr bald Mama wurde, und meine Freunde erst die letzten 2 Jahre in den „Genuss“ gekommen sind. Kamen solche Sprüche eher selten. Denn man redete nicht über die Kindererziehung, weil nur ich eines hatte 😉
    Niemand ist perfekt, Gott und das ist gut so. Fehler gehören dazu und auch gemacht. Wir sind ja alle nur Menschen.
    Liebe Grüße
    Tanja

  4. KinderKichern am 5. Februar 2015 um 19:51 Uhr- Antworten

    Diesen Post sollte man sich unbedingt speichern und immer dann anschauen, wenn einem alles zu viel wird!

  5. Desiree am 2. Oktober 2015 um 07:55 Uhr- Antworten

    Danke!!! Das war eine mentale Stärkung für den Morgen die gut tat. Leider vergisst man es viel zu oft sich das zu sagen. ????
    Liebe Grüße
    Desiree

  6. Sabine Schneider am 11. Dezember 2015 um 22:52 Uhr- Antworten

    Gaaanz tolle Worte. ????

  7. Katja am 11. November 2016 um 07:16 Uhr- Antworten

    Das ist leider „typisch Frau“. Auch im Job zwischen den ganzen Kollegen macht sich Frau gerne kleiner als sie ist. Ein bisschen mehr Selbstvertrauen schadet niemandem. Wer Tolles leistet darf sich auch auch gerne auf die Schulter klopfen und stolz auf sich sein 🙂

  8. Katrin K. am 11. November 2016 um 09:01 Uhr- Antworten

    Danke für die tollen Worte.

Kommentare