Leckeres Zimtschnecken Rezept

Ich habe heute ganz spontan Zimtschnecken gebacken, und sie schmecken einfach göttlich! Ganz weich und luftig.

Hier ist mein Zimtschnecken Rezept für euch:

blogprinzessin

Zutaten

Für den Teig:
-150 g Butter oder Margarine
-500 ml Milch
-50 g Hefe
-150 g Zucker
-1 TL Salz
-1 TL Kardamom, gemahlen
-1000 g Mehl (Weizenmehl)

Für die Füllung:
-75 g Butter oder Margarine
-100 g Zucker
-1 EL Zimt
-1 Ei(er), zum Bestreichen
-Zucker

blogprinzessin

Zubereitung:

  1. Margarine schmelzen.
  2. Milch hinzufügen und auf ca. 37°C wärmen. Die Hefe darin auflösen und Zucker, Salz, Kardamom und fast das ganze Mehl hineinrühren.
  3. Den Teig kneten, bis er geschmeidig wird. (falls nötig: mehr Mehl hinzufügen)
    Teig mit einem Handtuch abdecken und ca. 30 – 40 Minuten aufgehen lassen.
  4. Den Teig auf einer mehligen Arbeitsfläche durchkneten und in drei Teile teilen. Jeweils eine dünne, rechteckige Fläche ausrollen und mit flüssiger Margarine (Raumtemperatur) bestreichen.
  5. Zucker und Zimt mischen und den Teig damit dick bestreuen.
  6. Zu einer Wurst rollen und in ca. 4 cm dicke Scheiben schneiden.
  7. Die Stücke mit der geschnittenen Seite nach unten auf das Backblech legen.
  8. Den Teig so noch einmal aufgehen lassen (wird in 30 Minuten ungefähr doppelt so groß).
  9. Die Zimtschnecken mit geschlagenem Ei einpinseln & mit Zucker bestreuseln.
  10. Auf der mittleren Stufe im vorgeheizten Backofen bei 250-275° (Umluft) etwa 5 – 8 Minuten backen.
  11. Unter einem sauberen Handtuch abkühlen lassen.

Die Zimtschnecken sind lauwarm köstlich – aber auch kalt schmecken sie noch mehrere Tage sehr gut!

Guten Appetit!

Zimtschnecken Rezept
By | 2017-06-25T17:03:15+00:00 4. April 2015|Categories: Rezepte|2 Comments

About the Author:

Katarina (32) ist die Mama von Motti (*2012) und Wawi (*2013) sowie Nini (*2013) und wohnt in der Nähe von Hamburg mit vielen Kühen als Nachbarn. Virtuell zu finden auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und Instagram.

2 Comments

  1. JesSi 5. April 2015 at 22:04 - Reply

    So nun kann ich sie endlich ausprobieren – ich hab das schon lange auf dem Zettel und wie der Zufall es will habe ich an diesem Wochenende einen neunen Mixer gekauft – den alten habe ich geschrottet bekommen und ja, es sollte eigentlich ein guter gewesen sein….

    Drück die Mädels,
    JesSi Ca

  2. Birgit 19. September 2015 at 20:30 - Reply

    Probiert und für gut befunden!

Leave A Comment