Gestern Abend noch sah ich wie überall im Dorf die Leute ihre Bio- und Restmülltonnen an die Straße rollten. „Aha!„, dachte ich als neue Dorfbewohnerin!“ Muss wohl morgen Müllabfuhr sein. Schön dran denken das du die Tonnen noch an die Straße rollen musst! (Und dir einen Abfallkalender besorgen!)“ Dann war ich wieder zu Hause, die Kinder wollten was Essen (wieso das denn? Gab doch gestern erst was!) und der Mann kam von der Arbeit heim und dann waren die Mülltonnen auch schon vergessen. Blaue Augen, verschmitztes Lächeln, diese Grübchen…Was? Mülltonnen? Hier produziert doch niemand Müll! (Hatte ich die blauen Augen erwähnt?)

Heute Morgen schlug ich die Augen auf, bekam kleine Fingerchen in die Augen gepiekst und „Mama wir wollen runter gehen und Frühstücken“ entgegen geschmettert noch ehe ich realisierte das ich eigentlich wach bin. *Gähn*. Ich mache die Kinder fertig, setze sie an den Frühstückstisch und dann kommt eine Whats App von meinem Mann:

„Du es stehen überall in der Straße braune und graue Tonnen, ich glaube die sind dran ;-).“

Abfallkalender, blogprinzessin

Ich antworte also nonchalant das ich die natürlich noch schnell an die Straße stellen werde, werfe mir eine Jacke über den Schlafanzug den ich noch trage und hechte mit der ersten Tonne Richtung Straße.

Verdammt. Verdammt. Verdammt!

Da ist doch glatt das Müllauto am Ende der Straße zu sehen! Es fährt weiter Richtung Ende der Straße. Ich setze mit meiner Tonne zum Sprint an. (Und hoffe inbrünstig das alle Nachbarn schon bei der Arbeit sind). Die „Out of Bed“ Haare flattern im Wind, die scheißschwere Tonne scheppert über den Teer. Eine offenbar völlig irre, leicht verwirrte Frau rennt in Pyjamahosen und Schlappen dem Müllauto hinterher.

Huhu?“ „Haaaallllloooo?“ „Stohooopp!!!„, brülle ich dem orangenen Wagen hinterher. Ich rutsche mit meinen Puschen fast aus, komme ins schlingern, fange mich wieder. Scheißtonne! „STOOOP!!! Bitte, Bitte nehmen Sie meine Tonne noch mit!„, flehe ich. Der Wagen stoppt- Ich seufze erleichtert.

Ein Müllwerker vom Typ „Weihnachtsmann im Sommerjob“ stiefelt grinsend auf mich zu „Junge Frau. Hier kommt doch gleich ne Sackgasse, wo denken Sie denn das wir hinfahren?„, sein jüngerer Kollege grinst über beide Backen und nimmt mir meine Mülltonne ab. „Wir fahren doch auch wieder zurück durch diese Straße, da hätten Sie nicht rennen müssen.“ Er grinst nochmal und schaut auf meine Puschen.

Langsam setzt auch mein Verstand wieder ein und ich hoffe das mich niemand gesehen hat. Himmel hilf! Es hat mich doch hoffentlich niemand gesehen?

abfallkalender, blogprinzessin