Sea Life Timmendorfer Strand. (Reklame)

Werbung

Letzte Woche haben wir das gute Wetter genutzt und sind mit meiner Mama und den Kindern nach Timmendorfer Strand gefahren. Das ist glücklicherweise nicht unbedingt weit von hier. Nur 1,5h Stunden mit dem Auto und deshalb durchaus machbar. Das Wetter war wunderbar und wir wollten uns alle mal den Sea Life dort anschauen. Ich war vor Jahren schon einmal im Sea Life in Hannover, da waren der Mann und ich noch gar nicht zusammen, fühlt sich also quasi inzwischen an wie aus einem früheren Leben. Also war ich umso gespannter ob Timmendorfer Strand die Erinnerungen von damals toppen würde. Aber seht selbst:

blogprinzessin

Neben uns stand ein kleiner Junge der sagte: „Ich glaube die Fische heißen Piratas oder so, weil die so grimmig schauen.“.

blogprinzessin

Zwei meiner drei Piratenmädels (zuerst hatte nur Motti einen Piratenhut, das ging ja gar nicht) waren sich da einig: Die Schildkröten sind viel spannender als die Piranhas!

Blogprinzessin

Blogprinzessin

Hups, okay, hatte ich gesagt viel spannender? Da schien sich Nini dann doch ein bisschen mehr für die räuberischen Sägesalmler zu interessieren.

Blogprinzessin

Neben den Fischen gibt es im Sea Life Timmendorfer Strand auch noch andere Tiere zu beobachten, zum Beispiel einen waschechten Waran (siehe Foto) .  Auf Infotafeln wird genau erklärt was man denn eigentlich in den Becken/Terrarien sehen soll. Ich als Laie bin da sehr erfreut drüber, sonst müsste ich die Fragen nach den Fischnamen immer -naja häufig-  mit ausgedachten Tiernamen beantworten.

blogprinzessin

Das hier wären dann der berühmte Orangenstreif-Fisch und grauer Schuppenfisch. 😉

blogprinzessin

An den Wänden hängen auch immer mal wieder sehr kindgerechte Schilder, ältere Kinder können auch an einer Rally teilnehmen (jüngere auch, aber die Fragen sind für unsere noch zu schwer gewesen und die Aufmerksamkeitsspanne dafür zu kurz). Generell ist alles recht kindgerecht gehalten. Vielleicht war das eine oder andere Becken für meine Stöpsel noch etwas zu hoch, aber dort standen meist Hocker, auf welche die Kinder bei Bedarf steigen konnten.

Blogprinzessin

Manchmal konnte man allerdings auch einfach „ins“ Becken reinkrabbeln und sich das ganze von unten anschauen.

Blogprinzessin

Mein persönliches Highlight waren allerdings nicht die Fische, nichtmal die Haie, sondern die Qualle. Schaut mal wie toll die aussehen:

Blogprinzessin

Blogprinzessin

Wundervoll oder?  <3

Uns hat es im Sea Life Timmendorfer Strand gut gefallen, die Kinder waren ganz begeistert von den ganzen Fischen und auch wir Erwachsenen hatten unseren Spaß. Alles in allem kann man im Sea Life meiner Meinung nach spannende Stunden verbringen.

Empfehlen würde ich es als Ausflugstipp für Familien mit größeren Kindern, vielleicht so 6-12 jährige. Dann ist die angebotene Rally noch nicht uncool und die Kinder lernen sogar noch etwas dabei. Genau darum, also Kindern (und damit letztendlich den Erwachsenen von morgen) den Umweltschutz nahe zu bringen, geht es Sea Life auch in ihrem Projekt „Junge Umweltschützer“. Dort wurden Junge Umweltschützer im Alter von 4-12 Jahren gesucht, die im Rahmen eines Programms quasi die rechte Hand der Aquaristen werden und so hautnah erleben wie aktiver Umweltschutz mit Sea Life aussehen kann. Dieses Projekt dauert ein ganzes Jahr (die Kinder bekommen soweit ich weiß eine Jahreskarte um sich das ganze Jahr über informieren zu können) .

Ich bin schon neugierig darauf was diese Kinder in Zukunft berichten werden. Vielleicht gibt es ja bald einen „Junge Umweltschützer“ Blog? Ich bin gespannt.

 

 

By | 2017-06-25T17:03:10+00:00 2. September 2015|Categories: Kooperationen, Werbung|3 Comments

About the Author:

Katarina (32) ist die Mama von Motti (*2012) und Wawi (*2013) sowie Nini (*2013) und wohnt in der Nähe von Hamburg mit vielen Kühen als Nachbarn. Virtuell zu finden auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und Instagram.

3 Kommentare

  1. Elawen am 2. September 2015 um 16:48 Uhr- Antworten

    Hehe… Ich empfehle da auch gerne das Ozeaneum und das Meereskundemuseum in Stralsund, wenn ihr mal in der Nähe seid. Vor allem das Ozeaneum ist toll ????

    • Katarina am 2. September 2015 um 23:07 Uhr- Antworten

      Das kenne ich gar nicht! Danke für den Tipp! Wir sind immer offen für neue Ausflugstipps, denn wir sind doch so gerne unterwegs!

      Danke Elawen!

      • Elawen am 2. September 2015 um 23:27 Uhr- Antworten

        Gern geschehen ????
        Kennt ihr das echt nicht? Ich persönlich finde es wesentlich schöner als das sealife, es gibt unglaublich viele Hintergrundinformationen, die es auch für erwachsene wirklich spannend machen 🙂

Kommentare