Meine Lieblingsserien auf Netflix (Reklame)

Werbung
Ich habe keine „Lieblingsreihenfolge“ bei den Serien die ich euch jetzt vorstelle, und die Liste ist auch nicht vollständig, denn für viele Serien z.B Pretty Little Liars (so so so so gut! Also wenn man auf Mädchenkram-Krimi steht), The Bletchley Circle, Sherlock, Heartland hat selbst Netflix keine Bildrechte, sondern die liegen irgendwo in den USA bei den Produktionsfirmen. Daher kann ich da keine Bilder zeigen und ohne Bilder ist doch irgendwie eher langweilig….

Zu erwähnen ist aber, dass ich von Netflix den Netflixzugang gestellt bekommen habe und Mitglied im Netflix #StreamTeam bin. Daher kann ich mir ein Jahr lang kostenlos ein Bild von Netflix machen. (Deswegen auch die Kennzeichnung als Werbung.)

Dies beeinflusst nicht wie ich über Netflix berichte, denn mein Mann und ich sind uns jetzt schon sicher: Wenn der ausläuft, dann kaufen wir uns Netflix privat. Wir sind einfach total begeistert und die Male an denen ich versucht habe „normales Fernsehen“ zu schauen seit wir den Zugang haben kann ich an einer Hand abzählen.

DSC_0418

Also legen wir los?

chef'_pds_031_hBildrechte:  Netflix   // Photo Courtesy of Netflix.

(Chef Massimo Bottura’s dish Oops! I Dropped The Lemon Tart in the Netflix Original Series „Chef’s Table“.)

Eine der ersten Serien die ich (wir) geschaut habe(n), war „Chef’s Table„. Eigentlich haben wir nur damit angefangen, weil mein Mann gerne kocht. Bezogen darauf, war das eine Dokumentation die nett aussah. Bei „Chef’s Table“ geht es um 6 weltweit renommierte Starköche, die einen Einblick in ihr Leben und den Alltag in ihren Küchen gewähren.  Und das macht Spaß. Selbst Menschen wie mir die eher gerne passiv kochen. 😉  Der Star Koch Massimo Bottura hat zum Beispiel eine Nachspeise die „Ups! Mir ist der Zitronen Tart runtergefallen“ heißt.  Natürlich erklärt er wieso diese Nachspeise so heißt und wie es dazu kam.

Genau solche Einblicke, auch privatere, bekommt der Zuschauer auch bei den 5 anderen Starköchen. Mal mehr, mal weniger sympatische Menschen aber immer interessant und verbunden durch ihre Leidenschaft gutes Essen zu kochen.

hoc_key_013_h

Bildrechte:  Netflix   // Photo Courtesy of Netflix.

Jo. Ist irgendjemand bisher an dieser Serie vorbeigekommen? Wenn ja: Dringender Nachholbedarf!

House of Cards ist einfach klasse. Wenn man dachte, dass Kevin Spacey mit American Beauty die Rolle seines Lebens hatte und Robin Wright nicht viel ist außer  Forrest Gumps Jenny oder „mal Frau von Sean Penn gewesen“, dann knöpft schnell euer Kostüm zu. Richtet den Anstecker der euch als ein Mitglied des Weißen Hauses ausweist und plant schonmal wie ihr euren Nachbarn erklärt wieso ihr seit Tagen die Wohnung nicht verlassen habt.  Denn House of Cards wird euch packen!

Es geht um Frank Underwood, einen Kongressabgeortneten, und seine Frau Claire. Beide zielstrebig, (relativ) skrupellos und sie wollen vor allem eins: ins Zentrum der absoluten Macht, ins Weiße Haus. Eine wunderbare Serie die euch an Macbeth  erinnern wird!

oitnb_key_002_h

Bildrechte: Netflix  // Photo Courtesy of Netflix.

Noch so eine Serie die einfach wahnsinnig gut ist: Orange is the new Black.  Piper Chapman wollte eigentlich nach dem College nur mal was verrücktes machen, verliebt sich und ist plötzlich Mitglied (wenn auch nur ein sehr kleines) in einem Drogenkartell. Sie macht was man als Drogenkurier eben so macht, sie schmuggelt (einmal!) einen Koffer voller Drogen und hat dabei Glück und wird nicht erwischt! Sie trennt sich von ihrer Drogenliebe und fängt ein ganz normales, bürgerliches Leben an mit Larry (der Darsteller ist der Typ aus American Pie, welcher mit dem Apfelkuchen…). Larry möchte sie sogar heiraten, sie verloben sich… ZACK da kommt auch schon der Haftbefehl. Jemand aus ihrer alten Gruppe hat geplaudert…

Die Serie ist einfach witzig und gleichzeitig gut gemacht, da verzeihe ich es Piper auch ein bisschen das sie selten selbst der Motor für irgendwelche Aktionen ist sondern meistens wie ein Pingpongball von den härteren Damen im Gefängnis hin und her gespielt wird.

Meine persönlichen Highlights sind immer wieder Laura Pepron (die Älteren kennen sie vielleicht noch aus „That 70’s Show“) und Natasha Lyonne (die einfach dadurch witzig ist das sie mit Jason Biggs zusammen das American Pie Klassentreffen bildet). Mein Mann freut sich immer über Kate Mulgrew (die noch älteren erinnern sich: Captain Janeway in Star Trek). Auch hier ist der Fall wie oben gelagert: wenn ihr denkt, dass der Captain der Voyager die Rolle ihres Lebens ist, dann könnt ihr euch bei OitnB warm anziehen. Mulgrew ist das Herz der Gefängnis-Crew und war nie besser.

Seid ihr auf den Geschmack gekommen? Was schaut ihr denn gerne?

By | 2017-06-25T17:03:09+00:00 18. September 2015|Categories: Kooperationen, Werbung|5 Comments

About the Author:

Katarina (32) ist die Mama von Motti (*2012) und Wawi (*2013) sowie Nini (*2013) und wohnt in der Nähe von Hamburg mit vielen Kühen als Nachbarn. Virtuell zu finden auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und Instagram.

5 Comments

  1. Steffi 19. September 2015 at 12:03 - Reply

    Ich mag Netflix auch gern 🙂 habe sowohl Amazon Prime, als auch Netflix seit ein paar Monaten… Und schaue definitiv öfter Netflix. Breaking Bad, Supernatural (yay!), Narcos, OITNB usw… Aber auch oft genug Filme. Ich finds auch super, dass sie dort viele alte Disneyfilme haben 🙂 und generell ne tolle Auswahl für Kinder!

    • Katarina 19. September 2015 at 12:06 - Reply

      Ohja! Das mit den Kindersachen habe ich gar nicht erwähnt! Das man verschiedene Profile einstellen kann, und dann auch noch mit Kindersicherung, gefällt mir besonders gut. Die Auswahl ist natürlich auch klasse (auch wenn meine Mädels bisher noch gar nicht die Disney Klassiker geschaut haben). Ganz groß im Rennen ist hier Curious George/ Coco.
      In Narcos wollte ich auch mal reinschauen! Danke für den Tipp!

  2. Franzi 19. September 2015 at 16:26 - Reply

    Oh ja, Netflix ist auch mein Lieblings-Streamingdienst! House of Cards und Orange is the New Black habe ich auch mit Begeisterung geguckt. Sense 8 hat mir auch sehr gut gefallen. Und wenn man mal wieder einfach nur eine Serie mit kurzen lustigen Episoden schauen möchte, empfehle ich Brooklyn Nine-Nine. Zurzeit steht noch Doctor Who auf dem Plan, da muss ich gestehen, dass ich fast 2 Staffeln gebraucht habe, bis es mich gepackt hat, aber nun finde ich es super! Jaaaa, Netflix ♡ 😉

  3. Elisa 19. September 2015 at 22:54 - Reply

    Da kann ich absolut zustimmen! 🙂 Orange is the new Black war mein absolutes Highlight bisher und ich habe die Serie verschlungen. Wenn es bloß nicht so lange bis zur neuen Staffel dauern würde! Selten so viele interessante Charaktere auf einem Haufen.
    Aktuell gucken mein Mann und ich dann auch endlich mal House of Cards und sind ca. Ende der zweiten Staffel. Eine Serie, die man nicht mal eben so nebenbei gucken, sondern aufmerksam verfolgen muss, um alles mitzubekommen – aber gerade das macht sie so herausragend. Ich bin echt begeistert von Netflix, wie man merkt 😉

    Liebe Grüße
    Elisa

  4. GradGedacht 25. September 2015 at 00:02 - Reply

    Ich denke, dass Netflix & Co sowieso die Zukunft des Fernsehens werden!
    Gucke selbst über Amazon Instant und bin auch ganz zufrieden 😉

Leave A Comment