Werbung, dieser Artikel entstand in Kooperation mit Pampers.

Schon letztes Jahr berichtete ich von der Pampers für UNICEF Initiative „1 Packung = 1 lebensrettende Impfdosis” . Dieses Jahr jährt sich diese Aktion zum 10 Mal und seit dem Jahr 2006 hat es dieInitiative von Pampers es geschafft in 17 Ländern Tetanus zu bekämpfen. Das Ziel ist Tetanus bei Müttern und Neugeborenen weltweit zu besiegen.

blogprinzessin

Bildrechte: Pampers

Dieses Jahr unterstützt Franziska Kuppe ( ja, das Model) dieses Projekt als Aktionsbotschafterin und hat damit Collien Ulmen-Fernandez und Christian Ulmen abgelöst. Gemeinsam mit UNICEF und Pampers reiste Franziska vor kurzem auf die Philippinen, eine Region die noch sehr stark von Tetanus betroffen ist um sich dort selber vor Ort ein Bild von der Lage zu machen.

blogprinzessin

Bildrechte: Pampers

Die Basics:

Wie bekommt man Tetanus? 

“Die resistenten Sporen des Bakteriums kommen nahezu überall vor, auch im Straßenstaub oder in der Gartenerde. Die Infektion erfolgt durch das Eindringen der Sporen in Wunden.” (Quelle: Wikipedia)

Was kann man dagegen tun?
Impfen! Ganz einfach.

Wie kann ich jemandem helfen der zum Beispiel auf den Philippinen lebt und ganz real von diesen Bakterien bedroht ist?  

Mit jedem Kauf einer Packung Pampers oder Feuchttücher mit dem UNICEF-Logo unterstützt Procter & Gamble UNICEF im Kampf gegen Tetanus bei Neugeborenen mit 0,051 €

[bzw. 0,06 CHF]. Dieser Betrag entspricht z. B. den Kosten einer Tetanus-Impfdosis oder unterstützt ihre Verteilung.

 blogprinzessin

Bildrechte: Pampers

Wenn ihr also sowieso Windeln kaufen geht, dann kauft doch einmal die von Pampers.  Oder klickt auf dieses Video und ladet ein Foto hoch, für euch kostenlos.