Anzeige

Haben wir eineiige Zwillinge oder zweieiige Zwillinge? (Reklame)

Werbung

Können Sie uns sagen ob wir eineiige Zwillinge oder zweieiige Zwillinge bekommen?“ frage ich den Frauenarzt. „Ich schau mal….ich würde mich nicht 100% festlegen, aber ich denke die sind eineiig. Da müssen wir nächste Woche nochmal schauen.“ antwortet er. Eine Woche später sagt der Arzt:“ Oh hmm…  ich kann es echt nicht mehr sagen, die beiden könnten auch zweieiig sein. Warten Sie  die Geburt ab, jetzt ist das Zeitfenster in dem man das bestimmen kann  geschlossen.“ .

Nach der Geburt noch immer keine Gewissheit

Viele Wochen später liege ich grade mit Apfelschorle in meinem Krankenhausbett. Die  Zwillinge werden super betreut auf der Neugeborenenintensivstation, plötzlich geht die Tür geht auf. Der sympathische Oberarzt der mir grade geholfen hat meine Kinder auf die Welt zu bringen kommt ins Zimmer. Natürlich frage ich in erst wie es meinen Kindern geht und erst danach: „Sind die beiden eineiig oder zweieiig?„.

Hmm… Hat Ihnen das der Frauenarzt während der Schwangerschaft nicht gesagt?“ „Nee!„, antworte ich. „Der war sich unsicher in der einen Woche hieß es ‚hüh‘ und in der andern ‚hott‘.“ Der Oberarzt runzelt die Stirn. „Ich habe die Plazenta  gesehen. Aber genau sagen kann ich das  nicht. Das könnten auch 2 Plazenten sein die zusammen gewachsen sind.“

Yeah. Wir kommen dem Mysterium  weiter keinen Schritt näher. Die Frage ob das nicht  egal ist, stellt sich noch nicht. Meine Babys sind erst ein paar Stunden alt und ich würde gerne wissen ob sie später total unterschiedlich aussehen oder gleich. Meine Zimmernachbarin hat grade Zwillinge bekommen (Junge/Mädchen) und schwärmt von einem Buch das ich lesen sollte. Per Handy bestellt, per Papa ins Krankenhaus geliefert. In dem großen Buch über Zwillinge lerne ich erstmal: Wenn du denkst das das mit“Eineiig/Zweieiig“ total easy ist, dann weißt du nichts!

2 Eizellen, 2 Babys easypeasy. Bestenfalls noch Junge/Mädchen. Aber selbst wenn es nur eine Eizelle war, dann können trotzdem genetisch unterschiedliche Kinder entstehen und die DNA der Zwillinge ist anders. Denn alles hängt damit zusammen zu welchem Zeitpunkt sich die Eizelle geteilt hat. Spätestens jetzt schwurbelt mir der Kopf und ich beginne zu erahnen das ich zu Schulzeiten echt nur die Basics in Biologie gelernt habe. Ich lese mir den Teil im Buch 1200 mal durch und spreche mit meinem Mann darüber. „Die sind  eineiig!“ Marc liest sich das auch durch und kommt zu dem Schluss: „Muss nicht sein, denn hier steht ‚(Zitiert geschwurbeltes)‘ .“ Na super.

Zwillinge nach der Geburt. Gentest. Eineiig.

Zwillinge nach der Geburt. Eineiig oder Zweieiig?

Ich frage den Kinderarzt der die Mädels auf der Neugeborenenintensiv betreut. Der sieht Zwillinge häufiger. „Was meinen Sie, eineiig oder zweieiig?“ „Das kann ich nicht sagen. Selbst wenn sie unterschiedliche Blutgruppen hätten, können die Mädels eineiig sein. Da müssen Sie einen Gentest machen. Oder Sie warten 5 Jahre.„.

„Was kostet denn so ein Gentest?„, frage ich. „Mit 500€ müssen Sie rechnen.“ Ich schlucke. Och. Da warten wir lieber. Das schaffen wir.

Sind das eineiige Zwillinge?

Im ersten Jahr mit den Zwillingen wurden wir jedes Mal wenn wir auch nur die Wohnung verlassen haben gefragt: „Eineiig oder Zweieiig?“ „Das wissen wir nicht.“ -„Ach?“ entweder wir beließen es dabei, oder wir holten aus und erzählten die ganze Geschichte. Das man das nur in 14 Tagen in der Schwangerschaft sehen kann, das der Arzt sich nicht sicher sei und und und.

Ob wir es wollten oder nicht, es beschäftigte uns. Weil jeder fragt. An manchen Tagen waren wir uns so sicher das sie eineiig sind, das wir unsere Erstgeborene verwettet hätten. (Okay, nein doch nicht.) An anderen Tagen sahen sie SO unterschiedlich aus, dass wir sicher waren sie können nur zweieiig sein. Bei unseren innenfamiliären Bestimmungsaktionen kam erschwerend hinzu: Wir sehen sie jeden Tag. 24 Stunden, sieben Tage die Woche. Sehen die Mädels unterschiedlich aus, weil wir mehr ihre unterschiedlichen Charaktere sehen, oder sehen sie wirklich unterschiedlich aus? Auch unsere Umwelt war sich da unsicher. An manchen Tagen lag die Trefferquote was den Namen angeht bei den Verwanden und Freunden erstaunlich hoch, an anderen Tagen hätten nur noch „Hallo my Name is“ Schilder geholfen. Und wir: Unsicher. An manchen Tagen verwechselten wir sie selber. WIR die ELTERN! Und Nachts sind alle Zwillingsbabys gleich….

Beim Kinderarzt gab es da auch keine weiteren Erkenntnisse, der Arzt ist prima kann sich bei der Masse an Kindern die er untersuchen muss nicht erinnern ob die sich beim letzten Mal ähnlicher sahen.

Eigentlich ist es egal, ob sie eineiig sind oder zweieiig. Solange wir Eltern keine Organtransplantation erwägen oder die Kinder beschliessen jemanden um die Ecke zu bringen, dürfte es keine Rolle spielen. „Wenn jemals eine Organtransplantation notwendig wäre, dann würden die das schon testen.“ sagten wir uns. Und trotzdem beschäftigte es mich weiter. Werden die Zwillinge später dieses einzigartige Band zueinander haben was man eineiigen Zwillingen nachsagt? (Nicht das ich bestreiten würde das zweieiige Zwillinge nicht auch eine sehr sehr enge Bindung haben.) Würden Sie zusammen in eine Klasse gehen, die Mitschüler veralbern, später das gleiche studieren und sich in Männer verlieben die einen Zwillingsbruder haben? Würden sie glücklich zu 4. in einer WG leben? Später als Omis zusammen in einem Zimmer im Altersheim wohnen? (Ihr merkt, Klischees über Klischees. Aber schöne Klischees.)

Ist der Gentest wirklich so teuer

„Duu Lisa? Ihr habt einen Gentest machen lassen, oder?„, schrieb ich auf Facebook. „Ja.“ antwortete Lisa. Viel spannender noch: Sie schrieb das der Test keine 500€ gekostet hätte, sondern weniger. Das waren gute, überraschende Nachrichten. Ich recherchierte weiter.
Nur woher weiß ich denn jetzt ob das ein gutes Genlabor ist oder ein Scharlatan? Man kann ja kaum anrufen und sagen: „Oh hallo, schönen guten Tag ich wollte nur mal wissen ob Sie mich abzocken wollen.“ Ich verwerfe die Idee mit dem Gentest wieder. Ich meine, eigentlich ist es egal.

Mehr als ein Jahr später vielleicht sogar 1,5 Jahre später frage ich Google und lese von Lisa ( Ichso Wirso ) und finde endlich jemanden der das Genlabor erwähnte in dem der Gentest gemacht wird. Irrationaler Weise denke ich mir: Na endlich eins gefunden was vertrauenswürdig aussieht. (Man schickt keine Speichelproben seiner Kids an hinz&kunz.)

Der Gentest fuer Zwillinge von Genovia

Das Testkit von Genovia.

Das Testkit kostet bei Genovia (dem Labor) im Online Shop 150€.

 Man bekommt dann diese Schachtel, 4 Teststäbchen und ein Formular zugeschickt. Bestellt und zack das Testkit kam an. Es stellte uns vor eine Herausforderung, denn die Zwillinge fanden es gar nicht witzig als wir versucht haben ihnen die nötige Speichelprobe zu entnehmen. Auch tricksen und so tun als wären die Wattestäbchen die Zahnbürste (bei der sie bereitwillig den Mund aufmachen) klappte nicht. Also warteten wir auf den richtigen Zeitpunkt. Der kam erstmal eine ganze Weile lang nicht.

Schatz, sie schlafen!“ ruft mein Mann. Ich sprinte vom Auto ins Haus um die Teststäbchen zu holen. Gesegnet sei der heilige Autoschlaf. Gemeinsam schaffen wir es die geforderte DNA auf die Wattestäbchen zu transportieren. 2x pro Kind. „Juhu!“ freue ich mich. Ich verpacke die Stäbchen ordnungsgemäß und drücke den Umschlag bei der nächsten Gelegenheit unserem Postboten in die Hand.

Jetzt heißt es warten. Wir warten und nach einiger Zeit flattert tatsächlich ein Brief ins Haus. Jetzt bin ich ein bisschen aufgeregt.

Die Testresulate sind endlich da

Die Zwillinge weisen in 21 von 21 untersuchten sogenannten STR-Markern keine Unterschiede auf. 

[…] Damit kann mit einer Sicherheit von über 99,9% davon ausgegangen werden, dass es sich um eineiige (monozygote) Zwillinge handelt.

Sie sind definitiv eineiige Zwillinge. Wie cool ist das denn? Natürlich ändert dieser Test nichts, und auch bei zweieiigen Zwillingen hätten wir sie noch immer lieb. Aber es ist trotzdem toll zu wissen dass wir als Eltern nicht zu doof sind sie auseinander zu halten, sondern das sie sich aber wirklich 1a ähnlich sehen. Wenn wir meinen „sieht ganz anders aus“ dann sehen wir eher den Charakter. Oder die minimalen Unterschiede in der Mimik.

Hallo Welt! Ja es sind Zwillinge! Sie sind eineiige Zwillinge. 

By | 2017-06-25T17:03:07+00:00 21. November 2015|Categories: Ich schreibe, Zwillinge, Zwillingslexikon|Tags: |21 Comments

About the Author:

Katarina (32) ist die Mama von Motti (*2012) und Wawi (*2013) sowie Nini (*2013), dem Dino (*2017) und wohnt in der Nähe von Hamburg mit vielen Kühen als Nachbarn. Virtuell zu finden auf Instagram, Facebook und auf Pinterest.

21 Kommentare

  1. Mama Motte am 21. November 2015 um 17:23 Uhr- Antworten

    Wusste ich’s doch ????????! Gerade letzte Woche noch drüber gesprochen. Sie sehen sich aber auch wirklich so ähnlich…! Liebe Grüße

    • Katarina am 22. November 2015 um 21:42 Uhr- Antworten

      Ja so ein Zufall, das wir da grade noch drüber gesprochen haben. Liebe Grüße zurück!

  2. Janin Burgund am 22. November 2015 um 11:40 Uhr- Antworten

    Ein toller Beitrag und wir stecken zu 100% in der gleichen Situation, jetzt sind sie im Juli 2 geworden und das warten (5Jahre) ???? halte ich kaum noch aus… das Päckchen wird bestellt! !!! ???????????? Danke dafür!

    • Katarina am 22. November 2015 um 21:42 Uhr- Antworten

      Liebe Janine,
      Ich kann dich voll verstehen und würde mich freuen wenn du mir eines Tages mitteilst was bei dem Test rausgekommen ist.

      Liebe Grüße.

  3. Claudia am 22. November 2015 um 12:18 Uhr- Antworten

    Also wir haben auch eineiige Jungs, sie sind nun schon sieben.
    Es gibt Zeiten da sehen sie so gleich aus. Dann wiederum sehen sie phasenweise so unterschiedlich aus.
    Sie tragen nur ganz selten das Gleiche. Und trotzdem können die Meisten sie nicht auseinander halten.
    Sie zicken sich so oft an, aber dann stehen sie ganz oft Händchen haltend vor uns.

    Ich denke das es schon was anderes ist.
    Sie lieben sich sehr, auch wenn sie es nicht zugeben würden!

    Diese Aufregung kann ich aber verstehen.
    Ich wollte auch immer wissen ob sie eineiig oder zweieiig sind, auch wenn es an der Situation nichts ändert

    • Katarina am 22. November 2015 um 21:41 Uhr- Antworten

      Hallo Claudia,
      unsere Mädels tragen auch nur ganz selten das gleiche. Häufig weil es die Sachen nicht 2x in der gleichen Größe gibt, oder weil sie Sachen ihrer Schwester auftragen.

  4. Christina am 22. November 2015 um 17:37 Uhr- Antworten

    Du sprichst mir aus der Seele. Dann werde ich mal schauen was das Päckchen kostet… ich wills auch unbedingt wissen 😉

    • Katarina am 22. November 2015 um 17:38 Uhr- Antworten

      Bei Genovia (der von mir erwähnten Firma) 150€.

  5. Tanja am 22. November 2015 um 22:58 Uhr- Antworten

    Gratuliere. Da ich mich noch nie damit beschäftigt habe und immer neugierig bin: Was ist denn nach 5 Jahren?

    • Katarina am 23. November 2015 um 10:39 Uhr- Antworten

      Hallo Tanja,
      Nach 5 Jahren sind sie älter und sehen sich hoffentlich ähnlicher oder auch nicht. Der Arzt hätte auch sagen können „Warten sie 25 Jahre oder 50 Jahre“.

  6. Genovia am 24. November 2015 um 15:41 Uhr- Antworten

    Sehr geehrte Frau Fiebelkorn,

    vielen Dank für Ihren Artikel über unseren Zwillingstest. Wir freuen uns, dass Sie mit unserem
    Test zufrieden sind und nun eine eindeutige Aussage nach aktuellem wissenschaftlichen Stand über Ihre Zwillinge haben. Gern helfen und beraten wir auch andere Eltern, bei der Frage, ob ihre Zwillinge eineiig oder zweieiig sind.
    Einfach nur Kontakt aufnehmen unter http://www.genovia-shop.de.

    Für Ihre Zwillinge und Ihnen wünschen wir alles Gute.

    Marcus Herzberg
    Genovia GmbH

  7. Lamasus von Fünf Kleine Lamas am 27. November 2015 um 10:14 Uhr- Antworten

    Hallo,
    bei uns ist es ähnlich. Ein deutliches Lambda zwischen den beiden Eizellen und daher keine Risiko-Risikoschwangerschaft (zum Glück), die mit natürlicher Geburt nach Einleitung bei 38+1 endete. Aber es kam nur eine Plazenta an der die Ärzte keine Naht entdeckt haben. Und natürlich das gleiche Geschlecht.
    Also ein 50:50 Spiel. Kurz nach der Entbindung dachte ich noch, dass sie eindeutig eineiig sind, weil sogar ich sie nicht unterscheiden konnte. (Das hab ich aber natürlich nicht zugegeben und die Bändchen ein paar Wochen dran gelassen bzw. neue geklebt. 😉
    Allerdings muss ich sagen, die Lamababies sehen sich jeden Tag unähnlicher, also wie Geschwister sich eben ähnlich sehen, aber nicht wie „Kopien“. Auch Freunde, die die Kinder nicht jeden Tag sehen, erkennen Unterschiede und benennen die beiden mittlerweile treffsicher.
    Von daher bin ich für unsere beiden sicher: zweieiig.
    Einerseits finde ich es schade, weil eineiige wie du ja auch schreibst was Besonderes sind, auch was die Bindung angeht. Andererseits ist es sicher so leichter, eine eigene Identität aufzubauen, wenn man nicht immer mit dem Geschwister verwechselt wird.
    Klasse, dass der Gentest so einfach und preiswert zu machen war. Das hilft sicher noch vielen anderen weiter!
    Wir können uns nach heutigem Stand die 150 Euro sparen – sind allerdings schon in einen guten Zwillingsbuggy investiert. 🙂

    Grüße,
    Lamasus

  8. #Lieblinks der Woche | am 29. November 2015 um 12:17 Uhr- Antworten

    […] Dass es so schwierig ist, zu sagen, ob Zwillinge ein- oder zweieiig sind, wusste ich vorher gar nicht… Sehr interessanter Beitrag der Blogprinzessin. […]

  9. Tami am 25. Dezember 2015 um 09:58 Uhr- Antworten

    Liebe Katharina,
    Das haardünn jetzt aber sehr spannend gehalten 😉 ich liebe Kinder. Aber Zwillinge ganz besonders. Sie sind einfach eine Besonderheit der Natur. Ich habe früher beim Kinderarzt gearbeitet und kann mich noch gut an ein ganz besonders freches Zwillingspaar erinnern. Und goldig waren die Jungs! Ebenfalls eineiige. Und es war so schwer, sie auseinander zu halten. Aber, wie du schon sagst, der Charakter bildet sich schnell. Dank Tricks der Mama lernte ich schnell, die beiden Windelpupser auseinander zu halten.
    In der Familie meines Mannes gibt es viele Zwillinge. Vielleicht habe ich irgendwann ja auch mal das Glück…
    Euch und euren drei Strahlegeistern wünsche ich frohe Weihnachtstage
    Lg Tami

  10. Meine Tipps: 20 Dinge die dir niemand über Zwillinge sagt am 16. April 2016 um 20:29 Uhr- Antworten

    […] (2015 machten wir einen Gentest.) […]

  11. Mama 2.0 am 4. Juli 2016 um 21:59 Uhr- Antworten

    Spannend wie ein Krimi! Herzlichen Glückwunsch zu diesen spannenden Neuigkeiten!

  12. […] Zwillinge, wie wir sie haben, sind immer eine Laune der Natur. Zumindest geht man aktuell davon aus, weil man noch nicht weiss […]

  13. Doris am 24. April 2017 um 12:57 Uhr- Antworten

    Schön zu lesen, dass 1. nicht nur unser Arzt versäumt hat, das festzustellen und 2. es auch anderen so geht und sich fragen, sehen sie nun gleich aus oder doch nicht?! ;D vielleicht werden wir auch mal einen Gentest machen 🙂

  14. Josi am 4. Oktober 2017 um 15:15 Uhr- Antworten

    Ich lasse diesen Monat testen hier wahr es das gleiche hin und her 🙄
    Allerdings sind sie erst 11 Wochen und meine Neugier nur so gestillt.

    • Katarina am 4. Oktober 2017 um 16:43 Uhr- Antworten

      Hallo Josi,

      ich drücke ganz fest die Daumen und kann die Firma bei der wir getestet haben nur empfehlen.
      Liebe Grüße,
      Katarina

  15. Romy Matthias am 25. Oktober 2017 um 21:25 Uhr- Antworten

    Ich habe ein Pärchen, naja das ist es ja dann eindeutig, dass sie zweieiig sing 🙂 LG Romy

Kommentare