Ist es nicht der helle Wahnsinn dass schon wieder eine Woche um ist? In meinem Kopf und vom Gefühl her bin ich noch voll im August. Aber es ist schon Ende November und Weihnachten naht mit großen Schritten. Da ist es gar nicht verwunderlich dass heute schon der erste Schnee fiel. Aber ich fange bei unserem Wochenende in Bildern wie gewohnt am Freitag an.

Wir waren Freitag wie immer beim Kinderturnen, inzwischen habe ich dort eine Mutter gefunden die ich ganz nett finde. Ihr Sohn trägt immer die abenteuerlichsten Kleidungsstücke zum Turnen. Wenn wir uns dann draußen vor der Halle  (umgezogen) wieder treffen, dann sieht er aus wie aus dem Ei gepellt. Verrückt was Kleidung auch schon aus kleinen Kindern machen kann.

Genovia

Zu Hause angekommen war der Postbote da und wir bekamen endlich die Testresultate ob unsere Zwillingsmädels  eineiige Zwillinge oder zweieiige Zwillinge sind. Das Ergebnis konntet ihr schon gestern lesen. Ich kann es noch immer nicht ganz fassen dass wir es jetzt nach fast 3 Jahren des ‚Nicht-Wissens‘ endlich schwarz auf weiß haben.

php code wordpress
Da Marc frei hatte, wühlte ich mich durch den Code des Blogs und passte hier und da etwas an. Wer diesen Beitrag grade über sein Handy oder Tablet liest, der darf gespannt sein wie die Desktopversion aussieht.

Kinderzeichnungen
Die Kinder dagegen gingen in einem Malrausch auf und produzierten Kunstwerke wie am Fließband. Was macht ihr mit so mit den Kunstwerken eurer Kids? Alle aufheben? Einscannen? Wegschmeißen? Ich meine das *kann* ich alles gar nicht aufheben. Dann bin ich bis sie ausgezogen sind zum Kinderkunstwerkemessie mutiert.

Nina Massek, Frau Mutter Blog

Bildrechte: Goldmann/Randomhouse

Am Samstag klingelte unser Postbote und brachte mir neuen Lesestoff.  Frau Mutter war so lieb mir ihr  Buch als Rezensionsexemplar zu schicken. Die Buchvorstellung kommt dann auf dem Blog, wenn ich das Buch gelesen habe und was dazu sagen kann. Als gelernte Buchhändlerin widerstrebt es mir nur 3 Kapitel zu lesen und dann schon zu schreiben wie ich es denn so finde.

Kinder im Schnee

Heute (Sonntag) fing es vormittags an zu schneien. Ich hatte sowas geahnt, Wetterapp sei Dank, aber richtig geglaubt habe ich daran nicht. Hier in Norddeutschland denken wir bei Schnee  erstmal an Nieselregen und Matsche auf den Straßen. Nachdem die ersten Flocken vom Himmel rieselten wies ich als pflichtbewusste Mutter meine Kinder auf die weiße Pracht hin. Ich erwartete minutenlanges Jubeln. Ich bekam: “ Oh! Schnee. Ich geh malen, Mama.“ Wenn das mal kein hanseatisches Understatement ist.

Mädchen auf Pony im Schnee

Nachmittags machten Motti und ich einen Abstecher zu Tommy. Gut eingepackt war sie sehr, sehr glücklich. (Vor allem darüber dass Tommy eine so schöne Spur im Schnee hinterlassen hat.) Als immer dickere Flocken vom Himmel rieselten bekam ich dann auch mein Freudengeheul und eine Tochter die mit ausgestreckten Armen versuchte die Schneeflocken zu fangen.

Oma liest ein Buch vor

Nach dem Reiten parkten wir das Auto bei Oma und wärmten uns auf. Motti spielte mit ihren Schwestern (die bei Oma eins dieser festen Plüschpferde auf denen sie wirklich sitzen können besitzen) „Pony versorgen“.  Als das Pony vorbildlich von allen drei „versorgt“ war, haben Oma und ich noch je eine Peterson&Findus Geschichte vorgelesen. Danach sind wir wieder nach Hause gefahren und drei kleine Mädels landeten in der Badewanne.

Jetzt gab es grade Abendbrot und gleich gehts ins Bett.

Schlaft schön!

[wc_box color=“info“ text_align=“left“]

ALLTAG BEI UNS ist eine Serie auf dem Blog die Teil der Aktion „Wochenende in Bildern“ von Susanne Mierau ist.  ALLTAG BEI UNS erscheint jeden Sonntagabend und zeigt was wir am Wochenende gemacht haben.

[/wc_box]