Ihr Lieben,
heute brauche ich mal euren Rat. Kurz nachdem wir in unser Haus gezogen sind kam eine Nachbarin spontan zum Kaffee vorbei und erzählte das sie eine Tochter in etwa in Mottis Alter hat. Das hörten sowohl Motti als auch ich gerne, eine Spielkameradin außer den Geschwistern gleich nebenan.  Die andere Mutter fand es wohl auch gut und so machten wir schnell einen Termin zum spielen für unsere Kinder aus.
Die kleine Julia (4) wurde von ihrer Mama gebracht, diese ging wieder nach Hause. Die Kinder spielten vergnügt  bei uns im Kinderzimmer ich schaute immer mal, sie verstanden sich gut und alles war super. Zur vereinbarten Zeit brachte ich J. wieder nach drüben und berichtete das alles gut gelaufen sei und das sie toll gespielt haben.

Nach einigen Wochen machten wir dann ein weiteres Spieldate aus, diesmal wollten die Mädels bei J. im Garten spielen. Da ich alleine war, brachte ich mit den Zwillingen zusammen Motti rüber, ich kann die Zweijährigen ja nicht alleine zu Hause lassen. Julias Mama bat mich und die Zwillinge noch hinein (es war gutes Wetter) und alle drei Kinder spielten im Garten, bis J. plötzlich entschied das sie keine Lust mehr hätte mit Motti zu spielen und das wir bitte alle gehen sollen. Julias Mutter war genauso verdattert wie ich, wollte ihre Tochter noch überreden. Diese war aber nicht umzustimmen. Wir wurden also von J. gegangen.

Motti will doch nur spielen

Motti will doch nur spielen

Danach haben Julias Mutter und ich noch zwei weitere Termine zum spielen ausgemacht, beide wurden sehr kurzfristig abgesagt wegen „ist müde“ und „hat heute schlechte Laune“. Ich hatte dann also eine weinende Motti hier zu Hause, die gar nicht verstand wieso man erst mit ihr spielen will und dann doch keine Zeit hat. (Ich verstehe es ehrlich gesagt genauso wenig wie sie).  Ich erklärte Motti also das J. nicht kommen kann und trocknete ihre Tränen.
Dann hatte ich keine Lust mehr auf spielen mit J. ich meine: Entweder wir werden nach Lust und Laune rausgeschmissen oder sie sagen erst zu und dann wieder ab.. Da ich nicht besonders viele Erfahrungen damit habe muss ich heute mal euch fragen: Ist das normal? Ihr Kindergarten erfahrene Mamas, ist das normal das man zusagt und dann wegen schlechter Laune wieder absagt oder wegen „mein Kind ist müde“? Passiert euch das auch? Ist das einfach so?

Hier gab es dann jedenfalls keine Playdates mehr, ich hatte keine Lust mehr Motti zu erklären wieso J. dann doch nicht kommt. Ofen aus. Vor einigen Wochen sprach mich dann unser Vermieter/Nachbar an, ob wir uns denn gut eingelebt haben und wie nett er es fände wenn wir uns gut mit den Nachbarn verstehen würden. Es gäbe doch da die kleine J. mit der könnten doch meine Kinder auch mal spielen….

Als Resultat aus dem Gespräch, sprach ich die Mutter von J. nochmal an. Ob wir es noch einmal mit einem Termin versuchen wollen. Sie sagte: „Ja, aber nächste Woche sind wir im Urlaub. Danach aber gerne.“  Ich antwortete:“ Super! Meldet euch einfach wenn ihr wieder da seid.
Der Urlaub ist jetzt seit 3 Wochen vorbei und sie haben sich nicht gemeldet. Sollte ich da jetzt noch weiter hinterher rennen? Ist es unhöflich von mir wenn ich eigentlich keine Lust mehr darauf habe?

Nach J. fragt Motti inwischen nicht mehr und Bilder malt sie lieber für ihre Freundinnen Motti , das Patencousinchen & Anna.