Werbung

Ihr Lieben,

als ich letztens (mit den 3 Kids) durch den IKEA ® schlenderte, stellte ich fest das mir dieses Jahr so gar nicht nach Weihnachten mit unseren traditionellen Farben war. Im Keller haben wir einen Karton voll mit roten und goldenen Kugeln. Zusammen mit Tannengrün und goldenen Ornamenten sieht es in unserem alten Bauernhaus bestimmt toll aus, ist aber eher langweilig. Es ist genau das was man bei uns erwarten würde. Langweilige, naturverbundene Deko. Schon 1000 Mal gesehen. Blättert durch verschiedene Magazine mit dem Wort „Land“ im Titel und das ist genau das was ihr finden würdet. Vermutlich noch verbunden mit kleinen selbstgenähten Figuren aus Leinen. Schön aber langweilig.

Langweilige Weihnachtsdeko ist so langweilig

Wie wäre es dagegen mit etwas was man nicht erwarten würde? Ein bisschen moderner? Mir schwebten da die brandaktuellen Diamanten vor, oder Kupfer. Pastellfarben. Alles in allem eben viel frischer. Die Idee musste schnell mit meinem Mann am Telefon durchgekaut werden. (Ja, okay ich habe so getan als hätte er bei der Weihnachtsdeko eine Wahl und im Endeffekt setze ich mich eh durch. So wie in 99% aller Ehen würde ich sagen. *grins*)

Ich hob die Kinder aus dem Einkaufswagen und machte mich ans befüllen. Dies und das und natürlich noch jenes und vor allem DAS HIER. Die Kinder schauten irritiert, so schnell hatten sie ihre Mutter noch nie durch den IKEA ®  flitzen sehen, aber wenn ich mir was in den Kopf gesetzt habe, dann gibt es kein halten mehr.

Wollt ihr mal schauen was ich mir modernes ausgedacht habe?

Ikea, Weihnachten mit Ikea

Unser Flur und Eingangsbereich ist gekennzeichnet durch eine wunderschöne, aber sehr dunkle Holztreppe. Aber mit dem weißen Apothekerschrank, der Kreidetafel und dem Spiegel seht alles gleich schon viel heller aus.

Weihnachtlich machen es dann das Bäumchen mit den  Kugeln, den Kerzen, dem Kerzenhalter sowie der Lichterkette und dem Vögelchen. Die Diamanten gibt es auch als Anhänger zu kaufen, dann sind sie viel schöner als meine selbstgebastelten. Aber sie sind in ganz Hamburg grade ausverkauft. Vielleicht habt ihr Glück und findet sie noch in einer anderen Filiale.

Weihnachtsgeschenke verpacken

Ikea Weihnachten Geschenke

Normalerweise verpacke ich meine Geschenke immer in allerletzter Minute, ärgere mich dann das ich zu wenig Geschenkpapier habe und das das schöne Schleifenband schon alle ist. Nicht so dieses Jahr. Dieses Jahr lud ich mir den Einkaufswagen gleich mit einem schönen 4er Set voll. Denn ich wollte unbedingt mein Farbschema „Pastell“ einhalten. Unter den interessierten Blicken von Motti wickelte ich dann Paket um Paket ein und stellte fest: Es ist schön zu wissen das man schon alles eingepackt hat. Wieder ein Punkt weniger auf meiner „To-Do“ Liste bis Weihnachten. Praktischerweise hat IKEA ® auch passende kleine Geschenkboxen die in mein Farbschema passen.  Das alles auf einem (Fake) Schaffell aufgebaut, sieht es gleich sehr festlich aus. Nur den Baum im Hintergrund werden wir noch gegen ein großes Exemplar tauschen. Auch wenn Motti ihn niedlicherweise immer „Mein Weihnachtsbäumchen“ nennt. Was in den Geschenken drin ist kann ich euch leider nicht verraten, denn das sind echte Geschenke die so verschenkt werden. Nicht das noch jemand mitliest und dann erfährt was drin ist.

Das Wohnzimmer

Im Wohnzimmer wurde es dann richtig spannend. Dieses Jahr wollte ich eine Girlande aus Christbaumkugeln machen, wieder alles schön in meinem Thema „Pastelltöne“.
Ikea Kugeln Weihnachten

Nachdem ich mir auf YouTube angeschaut hatte wie man das am besten macht ( mit Pfeifenreinigern damit man es so schön modellieren kann wie oben). Es ging erstaunlich einfach, man braucht einfach nur eine Menge Kugeln dafür. Damit die Girlande nicht so alleine im Fenster hängt habe ich noch diese Kugeln dazu genommen. Davon müssen auch welche an unseren Weihnachtsbaum, ich finde sie einfach wunderschön.

Ikea Gläser, Lichterkette

Die Tischdeko habe ich im Wohnzimmer dann ganz einfach gehalten, die Girlande ist schon pompös genug. Ein paar Serviertten als Tischläufer, darauf ein wunderschönes Tablett. Eine Lichterkette und ein paar Gläser die mich an einen Schneesturm erinnern den ich mal in New York erlebt habe. Das war verrückt. Die Stadt die niemals schläft war völlig zugeschneit, nichts ging mehr nicht mal mehr Busse oder Bahnen fuhren. Ich und meine Freundinnen bangten ob wir rechtzeitig nach Chinatown kommen würden, wo unser Bus Richtung Philadelphia fahren sollte. Also schlitterten wir durch die ganze Stadt und erfreuten uns am Schneegestöber. Wir sahen sogar Kinder mit einem Schlitten.

Aber zurück ins hier und jetzt: Ich finde das Pastelltöne und moderneres Design sich mit Weihnachtsdekorationen ganz wunderbar vertragen. Bei uns wird es nun  öfter mal Experimente geben in der Weihnachtsdekorationswahl. Da die Geschenke verpackt sind, kann es jetzt losgehen mit dem Fest.

Wie ist das bei euch? Eher traditionelle oder eher moderne Dekorationen? Vielleicht auch gar keine, weil ihr  Weihnachten immer in der Südsee feiert?