6 Fragen an…eine Industriekauffrau

Was ist „6 Fragen an…“?

Sechs Fragen an, ist eine Serie hier auf dem Blog. Ich werde Menschen, die beruflich irgendwas machen, immer die gleichen 6 Fragen stellen um mehr über ihre Berufe und den Menschen zu erfahren. Dieses mal mit Claudia. Sie arbeitet als Industriekauffrau.

Industriekauffrau

Bildrechte: Claudia H.

Liebe Claudia, wie bist Du auf die Idee gekommen, das beruflich zu machen, was Du machst?

Auf die Idee gekommen , den Beruf Industriekauffrau zu lernen, bin ich durch meinen Papa. Er hat in der gleichen Firma gearbeitet wie ich jetzt. Ich wollte ursprünglich schon immer was mit Büro machen, aber eigentlich Rechtsanwaltsgehilfin. Als das nichts geworden ist, hat mir mein Papa vorgeschlagen Industriekauffrau zu lernen. Mittlerweile mach ich das seit 20 Jahren und es gefällt mir immer noch gut. Habe mit der Zeit schon mehr Bereiche durchlaufen und bin jetzt im Einkauf gelandet. Seit den Kindern in Teilzeit, was mir auch vollkommen ausreicht. Das schöne ist das ich meinen Mann hier kennen gelernt habe und wir seit 10 Jahren verheiratet sind 🙂

Wie wird man Industriekauffrau?

Bei mir ganz klassisch mit Mittlerer Reife und anschließend die Ausbildung. Bin auch immer noch bei meiner Ausbildungsfirma.

Welche Fragen werden dir im Job am häufigsten gestellt?

Eigentlich immer die gleichen 🙂 Bis wann kannst du mir dies und das bestellen, gerne auch mit dem Hinweis, das wäre eilig, schau mal was du machen kannst…

Was hat Dich als Mutter am Kinderhaben am meisten überrascht?

Am meisten überrascht mich wie schön es ist, die beiden aufwachsen zu sehen. Ich finde es immer wieder faszinierend wie sie sich entwickeln, wie gut sich die beiden verstehen aber auch wie unterschiedlich sie sind.

Was ist Dein absolutes Must-have für Mütter?

Das wichtigste must have momentan ist meine Freundin die sich viel anhört und mir immer wieder zur Seite steht. Mit Kindern hat man doch viel zu bequatschen und da ist sie für mich unverzichtbar. Ausserdem Oma&Opa die immer mal wieder als Babysitter einspringen, das man auch die Möglichkeit hat mal als Paar was zu machen.

Welchen Tipp möchtest du Eltern auf den Weg geben?

Was ich gelernt habe in den mittlerweile 10 Jahren, sich nicht mit anderen zu vergleichen und vor allem nicht auf andere hören sondern auf das eigene Gefühl und wie man es selber für richtig hält.

Danke dafür dass ich dich interviewen durfte, liebe Claudia!

[wc_box color=“info“ text_align=“left“]

Wenn ihr noch jemanden kennt, der auch gerne bei „6 Fragen an…“ mitmachen würde, dann mailt mir doch bitte (kat @ blogprinzessin.de) und sagt mir kurz was ihr macht.

[/wc_box]
By | 2017-06-25T17:03:05+00:00 19. Januar 2016|Categories: Ich schreibe|2 Comments

About the Author:

Katarina (32) ist die Mama von Motti (*2012) und Wawi (*2013) sowie Nini (*2013) und wohnt in der Nähe von Hamburg mit vielen Kühen als Nachbarn. Virtuell zu finden auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und Instagram.

2 Comments

  1. Claudia 19. Januar 2016 at 08:26 - Reply

    Danke das Du mich interviewt hast ????

Leave A Comment