Was ist „6 Fragen an…“?

Sechs Fragen an, ist eine Serie hier auf dem Blog. Ich stelle Menschen, die beruflich irgendwas machen, immer die gleichen 6 Fragen um mehr über ihre Berufe und den Menschen zu erfahren. Dieses mal mit Heike. Sie arbeitet als Fitnesstrainerin und bloggt auf Pidufoswelt.

Liebe Heike, wie bist Du auf die Idee gekommen, das beruflich zu machen, was Du machst?

Als Kind und Teenager habe ich Sport nicht gerne gemacht, ich habe nichts gefunden, was mir wirklich Freude bereitet hat.
1988 kam ich durch Zufall zum Aerobic, in einem Verein bei mir um die Ecke. Die Stunden haben mir dort sehr viel Spaß gemacht und
schon bald wurde ich die Vertretung der Kursleitung, wenn sie mal nicht konnte. Zu dieser Zeit habe ich Aerobic nur als Hobby betrieben,
da ich kurz darauf eine eigne Gruppe bekommen habe, habe ich eine Ausbildung beim Deutschen Turnerbund zur Aerobic-Trainerin gemacht.
Mehrere Jahre nur Hobby, zogen wir 2001 in eine neue Stadt, mein alter Arbeitgeber war insolvent, inzwischen gab es drei Kinder und die Frage, was mache ich beruflich, was mit Kindern und Familie vereinbar ist. Mein Mann hat mich geschubst und ich habe es gewagt und mich
in der Volkshochschule beworben und angefragt, ob ich dort Pilates-Kurse halten darf. Meine Kurse sind innerhalb kürzester Zeit so super
angekommen, das ich es gewagt habe, mich als freiberufliche Trainerin mit eigenen Räumlichkeiten zu verwirklichen.
Ernährung hat mich schon immer fasziniert und interessiert, Kochen ist eine wahre Leidenschaft. Da lag es nur Nahe, ein Fernstudium als Ernährungsberaterin zu belegen, weil, wie ich finde, dies eine super Kombi zum Fitnesstrainer ist.

Wie wird man Fitnesstrainer/in?

Es gibt viele Möglichkeiten Fitnesstrainer zu werden. Menschen, die schon in jungen Jahren Sport lieben, können Sport studieren oder im Fitness-Studio eine Ausbildung machen. Quereinsteiger wie ich haben mehrere Institute, die zur Wahl stehen. Ich habe beim Deutschen Turnerbund eine Ausbildung zur Aerbic-Trainerin gemacht und besuche unterm Jahr diverse Fortbildungen, um immer auf dem Laufenden zu bleiben. Die Lizenz muss alle zwei Jahre verlängert werden.
Ernährungsberaterin habe ich als Fernstudium bei der Deutsche Gesellschaft für Gesundheit und Prävension gemacht.

Welche Fragen werden dir im Job am häufigsten gestellt?

Wie schaffst du es, immer so fit zu bleiben, was machst du privat sportlich? (Ja, meistens, weil heute gehört Bewegung für mich zum Alltag.)
Isst du immer gesund?? (Nein, Sünden sollen und müssen sein, es kommt immer nur auf die Menge an.)
Wie schaffst du dieses ganze Pensum nur? ( Weil es mir Spaß macht, deswegen ist es für mich keine Arbeit)

Was hat Dich als Mutter am Kinderhaben am meisten überrascht?

Als Mutter werde ich jeden Tag überrascht, auch heute noch, wo meine Kinder bereits erwachsen sind, ich finde es erstaunlich, was aus so einem kleinen Wesen für ein toller eigenständiger Mensch wird, einfach so, ohne viel zu tun, weil beeinflussen darf ich die Entwicklung nicht.

Was ist Dein absolutes Must-have für Mütter?

Gelassenheit, Zeiten zu überstehen, in denen ich gedacht habe, oh Mann, was habe ich nur gemacht, weil wenn die Kinder genug Leine haben, entwickeln sie sich nach ihren eignen Fähigkeiten in ihrem eignen Tempo. Und die Ohren ganz fest zu machen, wenn die üblichen Tipps kommen, weil gerade deine Kinder sich wohl in die falsche Richtung entwickeln.
Vertrauen in die Kinder, die packen es ganz sicher, zu dem einzigartigen Menschen zu werden, der die Welt bereichern wird.

Welchen Tipp möchtest du Eltern auf den Weg geben?

Eltern müssen immer daran denken, dass sie ein Paar sind, die Liebe darf nie vergessen werden, am besten schaffen wir es, wenn wir uns kinderfreie Zeit schaffen, ein paar Stunden schafft jeder, Babysitter kosten nicht die Welt.

Danke dafür dass ich dich interviewen durfte, liebe Heike!

[wc_box color=“info“ text_align=“left“]

Wenn ihr noch jemanden kennt, der auch gerne bei „6 Fragen an…“ mitmachen würde, dann mailt mir doch bitte (kat @ blogprinzessin.de) und sagt mir kurz was ihr macht.

[/wc_box]