Lieblingsstücke aus Kinderbildern

Werbung, das Buch wurde mir vom Verlag zur Verfügung gestellt.

Lieblingsstücke aus Kinderbildern

Kennt ihr das auch? Eure Kinder malen den lieben langen Tag ein Kunstwerk nach dem nächsten, das Papier stapelt sich und ihr wisst schon gar nicht mehr was ihr mit all den Zeichnungen und Skulpturen aus Eierkartons eigentlich machen sollt?

Angeschaut werden die Bilder in einer Sammelmappe im Schrank eigentlich auch nicht mehr, oder?

Lieblingsstücke aus Kinderbildern

Dann ist „Lieblingsstücke aus Kinderbildern“ von Stefanie Hermann definitiv für euch. Wie wäre es mit echten schicken Designerstücken inspiriert von dem, was die Kiddies alles tolles zu Papier bringen?  Also ich bin Feuer und Flamme für diese Ideen.

mobile fürs Babyzimmer

Eine besonders tolle Idee die ich euch vorstellen möchte, ist das Mobile an dem man immer wieder die aktuellen Lieblingsbilder (Ausschnitte daraus) seines Kindes hängen kann. Ein echter Hingucker auf den der Nachwuchs bestimmt mächtig stolz ist.

Gläser gravieren

Auch die Idee Trinkgläser mit den Kinderzeichnungen zu gravieren finde ich super, das ist bestimmt nicht ganz einfach ABER man hat dann etwas wirklich tolles. Ich möchte das unbedingt mal ausprobieren!

kleine Geschenke

Klasse ist auch die Rubrik „Kleine Geschenke“, denn wie häufig hier irgendwas „Für Oma“ oder „Für Omi und Opi“ gemalt wird kann ich schon gar nicht mehr an einer Hand abzählen, und ob die Großeltern wirklich Lust haben jedes „Für Oma“ an die Wand zu hängen? Oder ob es ihnen wie mir geht? Vielleicht gibt es dieses Jahr zu Weihnachten doch nicht nur den Kalender den wir immer verschenken, das wäre doch was.

Kunstmappe für Kinderbilder

Die Ideen sind allesamt gut umsetzbar aber eher etwas für Erwachenenhände. Eure Kinder liefern die Zeichnungen und Mama oder Papa verwandeln diese dann in echte Lieblingsstücke. Aber genau so ist es ja auch gedacht, dauerhafte Familienkunstwerke welche bewundert werden und Beachtung finden, statt nur in der Schublade zu liegen. 🙂

Das Buch ist unterteilt in folgende Abschnitte

  • Ran an den Stoff
  • Unser Zuhause wird bunter
  • Schmucke Sache
  • Abenteuer Untergrund
  • Der besondere Rahmen
  • Kleine Geschenke
  • Spiel mit mir

Das Hardcover Buch enthält mehr als 40 Ideen  auf 112 Seiten. Im exklusiven TOPP Download Center stehen Vorlagen für euch zum Ausdrucken bereit.

So könnt ihr das Buch gewinnen

Hinterlasst mir hier im Blog einen Kommentar auf die Frage:

„Was habt ihr bisher mit Kinderzeichnungen gemacht?“

  • Teilnahmeschluss ist am 28.2.2016 um 24 Uhr.
  • Natürlich freut sich der Frechverlag wenn ihr ihm bei Facebook einen Like hinterlasst, dies ist aber keine Bedingung die an das Gewinnspiel geknüpft ist.
[wc_divider style=“dashed“ line=“single“ margin_top=““ margin_bottom=““]

Teilnahmeberechtigt sind alle volljährigen Personen mit Wohnsitz in Deutschland . Mitmachen kann jeder – mit oder ohne Blog. (Von der Teilnahme ausgeschlossen sind Minderjährige, Geschäftsunfähige, Mitarbeiter der beteiligten Firmen und deren Angehörige.)
Die Gewinner werden unter allen Einsendern von Kommentaren durch das Los ermittelt und anschließend per E-Mail benachrichtigt. Sie erklären sich mit der Veröffentlichung ihres Namens einverstanden.

Sollte innerhalb von 3 Tagen keine Benachrichtigungsmail angekommen sein, sei doch bitte so lieb und kontaktiere mich kurz. Sollte innerhalb von 3 Tagen keine Benachrichtigungsmail angekommen sein, sei bitte so lieb und kontaktiere mich kurz. Sollte es nicht möglich sein den Gewinner innerhalb von 7 Tagen zu kontaktieren, wird ein neuer Gewinner ausgelöst.
Eine Barauszahlung des Gewinnwertes ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Gewonnen hat Kommentar Nummer 3 -Sari

Bildschirmfoto 2016-02-29 um 14.05.18

By | 2017-03-14T14:33:56+00:00 26. Februar 2016|Categories: Gewinnspiel, Kooperationen, Sachbücher, Werbung|44 Comments

About the Author:

Katarina (30) ist die Mama von Motti (*2012) und Wawi (*2013) sowie Nini (*2013) und wohnt in der Nähe von Hamburg mit vielen Kühen als Nachbarn. Virtuell zu finden auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und Instagram.

44 Comments

  1. Sandra 26. Februar 2016 at 07:45 - Reply

    Das sind ja mal wirklich tolle Ideen. Bisher muss ich zu meiner Schande gestehen, hab ich einen Großteil weggeschmissen 7nd nur die schönsten in einer Mappe aufgehoben. Aber mit dem Buch bekommt man sicher einige gute Ideen das in Zukunft anders zu gestalten !

  2. Kerstin 26. Februar 2016 at 07:54 - Reply

    Wow! Was für ein schönes Buch!!! Der Minimann ist noch jung und malt noch nicht so lange, so dass bis jetzt die schönsten Kunstwerke in einer Mappe Platz haben. Aber bei dem Tempo, das er an den Tag legt, reicht die nicht mehr lange. 😉 Besonders schön finde ich die Idee etwas für Oma und Opa daraus zu gestalten. Wäre ja auch mal ein wenig kreative Abwechslung für mich :))

  3. Sari 26. Februar 2016 at 08:28 - Reply

    Oh wie toll. Ich hab was Ähnliches neulich erst als Auflistung im Net gesehen. Das wäre ja was für uns. Ich hab die Bilder vom Minihelden immer aufgehangen. Entweder in einem Rahmen oder in so einem Fächervorhang für A4 Formate von Jako-O. Auch gaz toll. Die Schönsten landen in einer Sammelmappe. Ich hab von meiner Mutter auch mal einen Ordner voll mit Bildern bekommen, die ich als Kind gemalt und gebastelt habe und ich stöbere da heute immer sehr gerne darin.

    • Katarina 29. Februar 2016 at 14:06 - Reply

      Liebe Sari,

      du hast „Lieblingsstücke aus Kinderbildern“ gewonnen. Bitte schau einmal in deine Mails für alles weitere.

  4. Lars 26. Februar 2016 at 08:39 - Reply

    Die hängen ein paar Wochen rum und irgendwann werden sie weggeschmissen.

  5. Christina Ray 26. Februar 2016 at 08:51 - Reply

    Oh,das wäre ein Buch für mich!! Ich habe gaaaanz viele Bilder am Kühlschrank hängen und irgendwann,wenn es wieder zu unordentlich aussieht, sortiere ich schweren Herzens aus…und schmeiß einiges weg. Toll, wenn besonders wertvolle Bilder länger weiterleben können 😉

  6. Diana 26. Februar 2016 at 09:40 - Reply

    Die Große bringt ihr Kunst mittlerweile in Müllsäcken von der Kita mit nach Hause. Einige Stücke schaffen es, an mehr oder weniger prominenter Stelle ausgestellt zu werden, aber auch ich muss zu meiner Schande gestehen, dass so mancher Müllsack unbesehen in die Tonne wandert mangels weiterführender Ideen….

  7. J. Demke 26. Februar 2016 at 10:25 - Reply

    Einige wirklich hübsche Bilder / Basteleien hängen am Kühlschrank. Andere Bilder versehe ich mit Datum/Name und hebe sie in einer Sammelmappe auf. Das meiste landet leider im Müll. Das Buch würde mir helfen, die Werke meiner Kinder mehr zu würdigen, wenn die Bilder kreativ weiterleben dürfen.

  8. Mama 2.0 26. Februar 2016 at 10:58 - Reply

    Tolle Ideen! Ich habe in meinem Arbeitszimmer eine Metall-Leine mit solchen Mini-Magneten, daran werden immer die aktuellsten Zeichnungen aufgehangen. Aber mich würden die Ideen im Buch auch sehr interessieren! Liebe Grüße, Vivi

  9. Sarah Schütt 26. Februar 2016 at 10:59 - Reply

    Da bennet nun gerade erst das malen für sich entdeckt hat, haben wir noch nicht allzu viele Bilder, bis jetzt habe ich alles in einer großen a3 Mappe gesammelt. Aber es folgen bestimmt noch sehr viele, da er es doch sehr gerne macht.

  10. Katharina 26. Februar 2016 at 11:01 - Reply

    Ich kann mich von den Kunstwerken meiner Kinder immer nur schwer trennen. Zunächst tapezieren wir jeden freien Platz in unsere Wohnung damit ;-), aber wenn es irgendwann zuviele werden, verschenken wir einige und die Besten landen in einer Sammelmappe.

  11. Steen, Carina 26. Februar 2016 at 11:05 - Reply

    😍 ohh super, genau sowas such ich☺.
    ✊ drücke allen und mir die Daumen😁

  12. Andrea 26. Februar 2016 at 11:15 - Reply

    Die verteilen sich mittlerweile durch die ganze Wohnung, andere – besonders die größeren Basteleien – sind dann für die Omas als Geschenk. Die ganz frühen Sachen stecken zur Aufbewahrung in so einer großen Posterrolle.

  13. Kerstin 26. Februar 2016 at 11:21 - Reply

    Hallo Katharina!
    Da sind bestimmt tolle Ideen drin:-). Könnte glatt mal auf meiner Wunschliste stegen, falls ich es nicht gewinne…
    Bisher haben wir die Kunstwerke der Kinder auch immer gesammelt oder aufgehängt. Einige besondere Werke auch auf Rahmen gezogen. Lg

  14. Jessica 26. Februar 2016 at 11:35 - Reply

    Die wirklich tollen Bilder hängen wir auf. Hauptsächlich am Kühlschrank. Wenn der Platz dort voll ist, kommen sie in die Sammelmappe oder werden verschenkt. Der Rest landet leider im Papierkorb.

  15. Katrin 26. Februar 2016 at 11:42 - Reply

    Ooooh!! Super-Idee!! Beruhigend, dass noch andere das nachempfinden können. Ich habe auch 2 äußerst kreative und vor allem: schaffungsfreudige Mal-, Klebe- und Bastelkinder. 😉 Bisher haben wir eine Mappe, Ordner und einen grooooßen Schrank zum Sammeln und Verstauen. Input um daraus neues zu kreieren käme durchaus wie gerufen. 🙂

  16. Claudia 26. Februar 2016 at 12:04 - Reply

    Ein Teil der Kunstwerke wurde bei uns abfotographiert und als Photobuch gestalltet. So hat man alles kompakt zusammen.

  17. Yvonne 26. Februar 2016 at 12:39 - Reply

    Bei uns kommen Bilder in die Mappe, werden verschenkt oder werden aufgehangen 🙂

  18. Ulrike 26. Februar 2016 at 13:01 - Reply

    Was für eine schöne Idee, endlich hätte ich die Möglichkeit, die Kunstwerke meiner kleinen Maus nicht nur kurzzeitig an den Kühlschrank zu heften oder in einer Mappe zu sammeln. Sie liebt es zu malen und zu basteln. Das Mobile ist schon mal eine tolle Sache. Ich bin gespannt auf die anderen Ideen aus dem Buch.

  19. Julia Waldherr 26. Februar 2016 at 13:02 - Reply

    Da unsere Kids noch relativ klein sind, sind die meisten „Kunstwerke“ keine wirklichen Kunstwerke und damit in der Scdhublade verschwunden. Die richtig ausgefallenen Sachen sind in einer Mappe und werden aufgehoben. Aber mit diesem Buch lässt sich bestimmt ne Menge mehr machen ☺️

  20. Sylvia-Lucia 26. Februar 2016 at 13:09 - Reply

    Die Kinderbilder meiner vier Kinder habe ich für jedes Kind in einer Mappe gesammelt und diese dann jedem Kind geschenkt. Meine Kinder sind alle erwachsen und mittlerweile haben wir sechs Enkelkinder.

  21. Zivka 26. Februar 2016 at 13:30 - Reply

    Bis jetzt sammeln wir die Kunstwerke in einer Mappe, einige werden aufgehängt und ein paar auch verschenkt, also nicht so wahnsinnig kreativ bisher. 🙂

  22. FrauLaLue 26. Februar 2016 at 13:35 - Reply

    Das Buch sieht echt toll aus.
    Bis jetzt habe ich schon ein paar heimlich entsorgt oder sie liegen lieblos in einer riesigen Schublade….

  23. Toepke, Anne 26. Februar 2016 at 13:53 - Reply

    Wir haben mit den schönsten Bildern die Schiebetüren unseres drei meterlangen Kleiderschrankes im Schlafzimmer beklebt. Leider mussten schon einige Werke wegen Überfüllung weichen. Und natürlich haben wir eine KiGa-Mappe, aber diese liegt im Schrank. Vielleicht finde ich in diesem Buch ein paar neue Anregungen. Die Kinder würden sich freuen!
    Grüße, Anne

  24. charly 26. Februar 2016 at 13:54 - Reply

    Bisher: Sammelmappe..
    Bald: Soviel mehr! 🙂

  25. Katrin 26. Februar 2016 at 14:22 - Reply

    An den Kühlschrank mit Magneten geheftet oder als Tischunterlage einlaminiert 😊

  26. Sabine Müller 26. Februar 2016 at 14:39 - Reply

    Seit mein Sohn in der Schule ist bringt er weniger mit nach Hause, die meisten hängen einige Zeit irgendwo herum. nach einiger Zeit verschwinden sie dann entweder in einer Box die ich extra angeschaft habe oder im Altpapier.

  27. Conny 26. Februar 2016 at 14:49 - Reply

    Im Moment sammel ich sie noch an div. Stellen in der Wohnung. Alle. (Augen zuhalt) Ich sollte was ändern und dabei wäre das Buch seeeeeehr hilfreich. Ich kann mich doch so schlecht trennen… Danke für das Gewinnspiel und liebe Grüße, Conny 🙂

  28. Jeannette Ott-Bechtel 26. Februar 2016 at 18:02 - Reply

    …wir haben die schönsten Bilder in einer Sammelmappe gesammelt. Archiviert und schauen sie auch hin und wieder mal an. Für ihn ist das so schön. Er sieht vor Auge sein „Können“ ist einfach stolz auf sich selbst. Seine Augen strahlen und er bekommt viel Bestätigung für sein Können. Aber er wird auch selbstkritisch und so manches „würde er anders machen“ (O-Ton meines Sohnes;-)
    LG Jeannette

  29. Monika Scheurer 26. Februar 2016 at 18:37 - Reply

    Das ist ein tolles Buch. Wir heben bis jetzt noch alle Kunstwerke auf. Auf einer Leine werden eine Zeitlang die schönsten aufgehängt und präsentiert.

  30. Isa 26. Februar 2016 at 20:05 - Reply

    Da sind ja wirklich tolle Ideen dabei! So ein Buch könnte ich dringend gebrauchen, denn bisher landen die Zeichnungen des Großen in einer öden Mappe. Und die Kleinen fangen gerade erst so richtig an zu malen, aber das heißt mit drei Kindern kommt hier eine Flut an Kinderbildern auf mich zu….. Brauche also dringend Inspiration. 😉

  31. Mimi Wöhe 26. Februar 2016 at 20:25 - Reply

    Momentan mußte ich mir echt etwas überlegen um die ganzen Zeichnungen unseres kleinen Engels zu bändigen. Da ich noch einen Skizzenblock im Schrank hatte, habe ich ihm nun einfach diesen überlassen. Und schaue da, jedes Mal wird ein neues Blatt bemalt und ich notiere dann einfach das Datum darunter. Nun ist es wenigstens geordnet und wird sicherlich wenn es ferig ist, ein kleines Kunstbuch sein 😉
    Da es jedoch schöner ist, die kleinen Kunstwerke im Schrank ect. verschwinden zu lassen, würden mich natürlich die Möglichkeiten riesig interessieren.

  32. Isabel 26. Februar 2016 at 20:31 - Reply

    Oh toll. Unsere Zeichnungen liegen in Tüten und Boxen… schlimm oder? Da wären solche Ideen echt klasse.

    LG Isa

  33. Aileen Wagner 26. Februar 2016 at 21:09 - Reply

    Das erste bild haben wir klassisch als highlight in ihr zimmer gerahmt und aufgehängt und ist so wunderschön. Das ist klassisch aber schön. Im flur haben wir eine idee von pinterest umgesetzt und einen Rahmen zum auswechseln…so erneuern wir die Kunstwerke regelmäßig

  34. Nicole 26. Februar 2016 at 21:14 - Reply

    Toll, das Gewinnspiel kommt zur richtigen Zeit. Das meiste verstaue ich von unserem 4-jährigen in einer Mappe und ein paar werden an die Wand im Esszimmer gepinnt. Mit dieser Lösung bin ich aber nicht mehr zufrieden und suche gerade neue Ideen- daher wäre das Buch super!!

  35. Miriam Steuwer 26. Februar 2016 at 21:17 - Reply

    Ich habe vor nicht all zu langer Zeit eine Mappe mit Bildern von mir selbst bekommen. Ich liebe es bis heute zu malen und Kreativ zu sein. Über die Mappe habe ich mich sehr gefreut, da sie von meiner Oma kam, die ins Altenwohnheim gezogen ist und nicht mehr alles mitnehmen konnte. Diese Mappe habe ich meinen Kindern gezeigt, die meine Liebe zur Malerei teilen. Ich hätte nie gedacht das meine Oma diese Bilder aufgehoben hat. Immerhin hat sie 9. Enkelkinder und 8 Urenkel kinder und für alle hatte sie eine Mappe!

  36. Nicole Zeidler 26. Februar 2016 at 22:03 - Reply

    Ja bisher sammeln wir in Ordnern, manches digitalisiere ich auch und nutze es für Kalender oder Fotobücher. Aber so ein Buch mit so vielen tollen Ideen wäre super.

  37. Christiane Herrmann 26. Februar 2016 at 22:40 - Reply

    Wirklich schöne Ideen. Bei uns kommen ausgewählte Bilder für einige Zeit an Pin-und Schrankwände und dann in die Mappen der Kinder.

  38. ANNE 26. Februar 2016 at 23:20 - Reply

    Mein kleiner fängt jetzt erst an mit malen deswegen hängt das erste Bild über den Esstisch an ner Pinnwand. Und einige Bilder wurden verschenkt und verschickt .

  39. Küstenmami 26. Februar 2016 at 23:22 - Reply

    Sehr cool – der Küstenjunge hat ja gerade erst angefangen mit dem Malen, aber schon jetzt werden nur die „schönsten“ Kunstwerke abfotografiert und/oder aufgehoben. Und ich fühle mich immer ein bisschen schlecht – vielleicht wähle ich ja das „Falsche“ aus? Da wäre es richtig toll, andere Möglichkeiten kennenzulernen!!! Wir sind dabei 🙂

    Viele liebe Grüße, Küstenmami

  40. Kristina H. 27. Februar 2016 at 21:21 - Reply

    Hallo,

    die Frage ist gemein. Das meiste schmeiße ich, ehrlich gesagt, weg. Auch wenn es mir bei jedem einzelnen Blatt leid tut. Im Kindergarten wird aber einfach so viel gemalt, das können wir nicht alles aufbewahren. Manche Dinge werden aber aufgehoben oder zumindest fotografiert und somit digital archiviert.

    Viele Grüße
    Kristina H.

  41. Eva W. 28. Februar 2016 at 11:11 - Reply

    Meine kleine malt und bastelt momentan so viel, ich komm kaum hinterher. Die schönsten Sachen sind in der Bastelmappe gelandet. Alles andere entsorge ich (leider) einfach heimlich. Sonst hätten wir bald ein Papierlager anstatt ein Kinderzimmer. 😉

  42. Birgit 28. Februar 2016 at 21:23 - Reply

    … die Bilder meiner Tochter viel Futter für dieses Buch bieten…

  43. Jenny 9. März 2016 at 10:02 - Reply

    Hallo, der Wettbewerb ist zwarschon vorbei, ich hab aber auch noch ne tolle Idee: Ich fotografiere die schönsten ab oder kleb sie auf ein festeres Papier und versende Sie als Postkarten oder Glückwunschkarten, da wir etwas weiter weg von unserer Verwandschaft wohnen. Und das ist viel persönlicher als eine gekaufte Karte, manchmal mal ich noch etwas mit dazu, zb wenn mein Sohn nur Krixelkraxel malt, dann mal ich noch ne Blume drüber und fertig ist die Geburtstagskarte😊

Leave A Comment