Lieber ne Kuh auf der Straße statt das Wasser im Keller

Was ich euch ja eigentlich noch erzählen wollte war die Geschichte mit der Kuh auf der Straße  und dem Wasser im Keller.

Erstmal die Geschichte mit der Kuh.  Vor ein paar Tagen stand ich so in meinem Büro rum mit einem Kaffee in der Hand und schaute aus dem Fenster. Dort bot sich mir dann Kuh auf Straßefolgendes Bild:

Die Legende von Bonni und Clyde

Ich guckte mindestes so verdutzt wie die Kuh, und überlegte kurz ob ich bei unseren Nachbarn klingeln sollte für den Fall das ihnen vielleicht gar nicht aufgefallen ist das ihnen eine Kuh fehlte. Nicht das Erna die Kuh noch vor ein Auto rennt oder so. Die Kuh schaute jedenfalls etwas irritiert und blieb schließlich stehen. Vermutlich war sie selber ganz überrascht das ihr Ausflug geklappt hatte. Jahrelang geplant, man hörte schon Mythen im Kuhstall das es da mal eine Ur-Kuh gegeben hätte, Bonnie die mit ihrem liebsten Stier Clyde durchgebrannt war…aber an mehr konnte sich selbst die älteste Kuh im Stall nicht erinnern. Und dann zack, eines Tages stand einfach die Stalltür weit offen, der Himmel war blau die Vögel zwitscherten und Erna trabte ohne nachzudenken so los das ihre kleinen Hufe über den Astphalt klapperten…

Dann kam ihr ein Fahrradfahrer entgegen und Erna schnupperte ihn an und der Radler schaute verwirrt zurück. Dann drehte Erna sich um und schaute zum Hof zurück, irgendwie war keine der anderen Kühe ihr gefolgt… (Grade in dem Moment habe ich das Foto gemacht).  Alleine ist eine Landpartie aber auch doof. Wenige Minuten später radelte auch schon unser Nachbar hinter der Kuh her und begleitete sie wieder zurück in den Stall zu den anderen Kühen.

Jetzt wird man sich im Stall die Geschichte von Erna der Kuhlen Kuh erzählen.

Achja und Wasser hatten wir auch im Keller, ist aber schon wieder weg und nichts zu Schaden gekommen.

By | 2017-06-25T17:03:03+00:00 3. März 2016|Categories: Familienleben|1 Kommentar

About the Author:

Katarina (32) ist die Mama von Motti (*2012) und Wawi (*2013) sowie Nini (*2013) und wohnt in der Nähe von Hamburg mit vielen Kühen als Nachbarn. Virtuell zu finden auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und Instagram.

1 Kommentare

  1. Anna am 5. März 2016 um 20:36 Uhr- Antworten

    Ach Gott wie süß ist das denn bitte geschrieben…Du solltest Kuh-Kinderbücher schreiben :-*

Kommentare