Was schon wieder eine Woche rum? Na dann los gehts. „Alltag bei uns“ steht auf dem Redaktionsplan.
Unser Freitag war so vollgestopft mit Kram das ich es vergessen habe ein Foto zu machen.

Mir fiel tatsächlich erst auf das schon wieder Freitag ist, als ich ein Foto von Jessica auf Instagram gesehen habe. zeitliche Einordnung kann ich. XD

Kinder kneten am Esstisch in der Küche
Unsere Tage haben immer eine feste Reihenfolge, die allerdings so gut wie immer von den Kids definiert wird. Jeden Morgen starten wir mit Müsli in den Tag, dann wird gemalt und danach geknetet. Erst wenn diese beiden Punkte „abgearbeitet sind“ widmen sie sich dem freien Spiel. Total faszinierend, denn es ist wirklich fast IMMER so. Egal welcher Tag oder Monat. Okay, an Feiertagen sieht es ein bisschen anders aus.

Mein Mädchen ist im Spielzimmer eingeschlafen
Nachdem wir Vormittags im Garten waren, schlief Wawi mitten im Spielzimmer ein.

Meine Zwillinge fahren eine dieser Geldschleudern im Supermarkt
Wir haben sie dann zum einkaufen allerdings wieder geweckt, und im Moment lieben sie so ein „Geld-aus-der-Tasche-zieh“ Auto, welches bei uns hinter den Kassen steht. Was sie noch nicht wissen, ist das man da Geld reinschmeißen kann. Irgendwann habe ich ihnen mal gesagt das das Auto NICHT funktioniert wenn es Musik spielt und wackelt. #MamaNotlüge

Mein Mädchen in der Sonne

Motti schenkt mir imaginären Schokokuchen und ich liege auf dem Trampolin und schaue in den Himmel.

blühender Klee in Wasserglas

Blumen werden mir am Samstag auch gepflückt.

Sonntag

Kaffee mit Kaffeetasse am Morgen

Sonntag startet mit einem Kaffee. Mit genau einem einzigen Kaffee für jeden (Erwachsenen) von uns. Denn wir waren so schlau gestern keinen neuen zu kaufen. Ich habe einfach vergessen zu sagen das er alle ist und Gedanken lesen kann mein Mann leider (noch) nicht. Aber wir arbeiten dran. Das Problem sollten wir demnächst lösen, hoffe ich.

Meine Flow wird beim Frühstück gelesen

Bildrechte: https://flow-magazin.de/ Ganz große Leseempfehlung von mir.

Nebenbei lese ich ein bisschen in der aktuellen Flow.

 

Blogprinzessin Katarina und Motti

Motti und ich machen „Ich hab dich ganz doll lieb“ Knutschifotos und haben uns ganz doll lieb.

Meine Zwillinge umarmen sich weil sie sich so lieb haben

Die Zwillinge haben sich auch ganz doll lieb (ja die Haare waren mal gebürstet. Aber das hält bei den Tobefritzen hier immer nur 0,2 Sekunden).

Vater und Tochter bauen den Millennium Falken aus Starware als Modell von DeAgostini

Ein absoluter Papa-Motti Moment. Ein ganz großer, denn Motti ist ehrlich interessiert daran was Papa da macht und will ihm helfen das „Raumschiff“ zu bauen. (Genau genommen ist es der Millennium Falcon, das Raumschiff (vermutlich nenne ich es grade falsch und es ist kein Raumschiff sondern ein Transportdings) von Han Solo und Chewbacca.)
Ich bin ehrlich gerührt von dieser Szene, denn Motti ist das absolute Mamakind und es freut mich so sehr das sie beide was haben was sie zusammen lieben. Hach.

Wie war euer Wochenende?