Werbung

Heute habe ich es mal wieder gemacht. Ich habe mit den Kindern „Schau mal! Was ist anders?“ von dem israelischen Spielerfinder Haim Shafir gespielt. Das Spiel ist beim Spieleverlag AMIGO  erschienen und  liebevoll illustriert hat die Spielkarten Karen Craig.

Ein Kartenspiel für die Allerkleinsten

Das Spiel geht ganz einfach und ist damit auch schon etwas für Kinder in Mottis Alter (4 Jahre) oder, wenn man die Regeln etwas vereinfacht, für Kinder im Alter der Zwillinge (3 Jahre).

Die Regeln (klassisches Spiel)

Abhängig von der Anzahl der Spieler erhält jeder Spieler Karten, welche er als Stapel vor sich legt. (Wie viele genau steht in der Anleitung des Spiels.) Zusätzlich werden 5 Karten in die Mitte gelegt. Es ist total egal welche der beiden bedruckten Seiten oben liegt. Beides ist „richtig herum“. Die restlichen Karten werden nicht benötigt und in die Schachtel gelegt.
Ein Kartenspiel für die Allerkleinsten

Spielablauf (klassisches Spiel)

Der jüngste Spieler beginnt. Alle Mitspieler halten sich die Augen zu und der Startspieler dreht eine beliebige Karte in der Mitte um. Auf das Signal: „Schau mal! Was ist anders?“ öffnen alle anderen Spieler die Augen und müssen erraten welche der Karten umgedreht worden ist. Jeder Spieler hat dabei nur einen Versuch.
Wer die umgedrehte Karte als erstes findet, darf eine seiner Karten (von seinem Stapel) dazulegen. Gewonnen hat derjenige der irgendwann keine Karten mehr hat.

Spieldauer (klassisches Spiel): Etwa 10 Minuten

Ein Kartenspiel für die Allerkleinsten

Für die Zwillinge (und wenn wir das Spiel im Auto spielen) haben wir die Spielregeln abgewandelt. Hier nun die Spielregeln für unterwegs oder mit kleineren Kindern (oder beides):

Ein Spieler wird zum Spielführer erklärt und bekommt alle Karten die es gibt. Er hält immer eine einzelne Karte in die Luft und alle Mitspieler müssen sich diese Kartenseite gut anschauen, dann wird die Karte umgedreht. Der Spieler welche am schnellsten rausfindet was auf der Rückseite anders ist als auf der Vorderseite, darf die Karte behalten. Dann wird die nächste Karte in die Luft gehalten und weiter gehts. Gewonnen hat der Spieler der am Ende die meisten Karten hat.

Spieldauer (mit den Allerkleinsten): Etwa 10 bis 15 Minuten.

„Farbe egal! Hauptsache Stern. Hauptsache Stern!“ schreit Motti und versucht mit der einen Hand einen Stern zu klacken und mit der andern meine Hände wegzuschubsen. KLACK. „Ha!“ rufe ich, ich war schneller!

Klack ein Gesellschaftsspiel ab 4 Jahren

Was wir spielen? Na KLACK! natürlich. Auch dieses Spiel ist bei AMIGO erschienen und wurde ebenfalls von Haim Shafir erfunden.

Die Regeln (klassisches Spiel)
Ein Spieler würfelt mit beiden Symbol-Würfeln. Alle Mitspieler müssen gut aufpassen, denn was er gewürfelt hat ist wichtig für alle. Nach dem das Würfelergebnis feststeht, greifen sich alle Spieler so schnell wie möglich alle Scheiben mit dem gewürfelten Symbol in der gewürfelten Farbe.

Klack ein Gesellschaftsspiel ab 4 Jahren

Also zum Beispiel: „Lila Fuss“. Alle Spieler versuchen nun so schnell wie möglich alle Scheiben mit einem violetten Fuss zu schnappen. Das Schnappen funktioniert wunderbar, denn die Scheiben sind magnetisch. Natürlich darf man nur mit einer Hand zugreifen, ist ja klar!

Das machen alle Spieler so lange bis sie keine passenden Scheiben mehr finden. Jetzt würfelt der nächste Spieler, und wieder greifen alle nach den verbliebenen Scheiben.

Würfelt jemand eine weiße Würfelseite muss nur darauf geachtet werden was auf dem anderen Würfel zu sehen ist. Zum Beispiel „Farbe egal. Hauptsache Stern!“. Sollte jemand zufällig so würfeln das BEIDE Würfel „weiß“ anzeigen, könnt ihr euch schnappen was ihr wollt, Hauptsache ihr benutzt nur eine Hand.

Vertüdelt und die falsche Scheibe gegriffen? Tja, dann müsst ihr die Scheibe zurück in die Mitte legen UND noch eine weitere von eurem Stapel mit dazu. Gewonnen hat das Spiel derjenige welcher am Ende den höchsten Turm hat.

Die Altersempfehlung bei KLACK! liegt bei 4+ Jahren, was ich auch so unterschreiben würde. Die Zwillinge rufen zwar begeistert mit, verstehen aber die Regeln noch nicht so gut wie Motti.

Bei beiden  vorgestellten Spielen finde ich super, dass die Regeln sehr einfach sind und man wenige Spielteile hat. Nichts ist mit Kindern ärgerlicher wenn 3/4 der benötigten Spielteile fehlen (hinterm Sofa, angeknabbert, im Staubsauger etc.), das ist hier schwer möglich, weil man so wenig Teile benötigt. Daher kann man beide Spiele auch gut mit in den Urlaub nehmen. „Schau mal! Was ist anders?“ benötigt nun wirklich gar keinen Platz und passt zur Not noch in die Hosentasche und auch KLACK! ist vergleichsweise klein. Von mir beide Daumen hoch!

Gewinnspiel

So und für alle die bis jetzt durchgehalten haben, habe ich noch ein Gewinnspiel mitgebracht.

Zusammen mit AMIGO möchte ich 1x „Schau mal! Was ist anders?“ und 1x „KLACK!“ verlosen. Als Knaller oben drauf könnt ihr euch ZUSÄTZLICH noch ein weiteres Spiel aus dem GESAMTEN AMIGO Sortiment aussuchen.

Also zum mitschreiben Mädels: Es werden 2 Gewinner gezogen. Einer bekommt: KLACK! + 1 selbstausgesuchtes Spiel und der andere bekommt: „Schau mal! Was ist anders?“ + 1 selbstausgesuchtes Spiel

Gerne dürft ihr Blogprinzessin und AMIGO auf Facebook liken.

Was Ihr tun müsst, um an der Verlosung teilzunehmen:
Um die tollen Spiele zu gewinnen, hinterlasst einen Kommentar auf diese Frage:

Welches der beiden vorgestellten Spiele möchtest du gewinnen und welches andere Spiel von der Website von AMIGO wünscht du dir dazu?

Teilnahmeberechtigt sind alle volljährigen Personen mit Wohnsitz in Deutschland . Mitmachen kann jeder – mit oder ohne Blog. (Von der Teilnahme ausgeschlossen sind Minderjährige, Geschäftsunfähige, Mitarbeiter der beteiligten Firmen und deren Angehörige.)
Die Gewinner werden unter allen Einsendern von Kommentaren durch das Los ermittelt und anschließend per E-Mail benachrichtigt. Sie erklären sich mit der Veröffentlichung ihres Namens einverstanden. Sollte innerhalb von 3 Tagen keine Benachrichtigungsmail angekommen sein, sei doch bitte so lieb und kontaktiere mich kurz. Sollte innerhalb von 3 Tagen keine Benachrichtigungsmail angekommen sein, sei bitte so lieb und kontaktiere mich kurz. Sollte es nicht möglich sein den Gewinner innerhalb von 7 Tagen zu kontaktieren, wird ein neuer Gewinner ausgelöst.
Eine Barauszahlung des Gewinnwertes ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Teilnahmeschluss ist am 24.07.2016 um 24 Uhr.

GEWONNEN HAT: Kommentar Nr. 33 Cynthia W. Herzlichen Glückwunsch

GEWINNER

und Kommentar Nummer 14: Stefanie Meer. Herzlichen Glückwunsch

Bildschirmfoto 2016-07-26 um 15.25.17

xo,
Katarina