Blogprinzessin mit ihren Mädels

Kein Alltag bei uns

Lesezeit: 2 Minuten

Heute falle ich aus der Rolle. Denn heute gibt es kein „Alltag bei uns“. (Heute gibt es leider kein Foto für euch.). Normalerweise bin ich da super konsequent, selbst am Wochenende meiner Fehlgeburt gab es ein „Alltag bei uns“ auch wenn das Wochenende damals gewiss nicht alltäglich war. Heute gibt es also mal keins. Aus 2 ganz einfachen Gründen.

Grund Nummer 1:

Ich war Freitag und Samstag so krank, dass ich nur auf dem Sofa oder im Bett lag und geschlafen habe. Das bedeutet ich habe natürlich keine Fotos gemacht und 236 Fotos meines Kamillentees hätten euch echt keinen Spaß gemacht. Mir auch nicht. So sehr ich „Alltag bei uns“ mag, ist das doch ein bisschen zu real. 😉

Blogprinzessin mit ihren Mädels

Grund Nummer 2:

Ich hatte auch einfach keine Lust. Heute z.B hätte ich ganz viele Fotos machen können und diese dann für euch als „Wochenende“ präsentieren können. Habe ich aber nicht.

Was ich stattdessen gemacht habe:

  • Mit den besten Schwiegereltern telefoniert
  • Mit den Mädels gekuschelt
  • Draußen mit den Mädels Fussball gespielt
  • Mich mit Oma Sandkiste unterhalten
  • Die Kälber besucht
  • Ganz in Ruhe gefrühstückt ohne es zu fotografieren
  • Unsere Hochzeitsfotos gesichtet und festgestellt das der Fotograf uns damals echt teure Fotos verkauft hat auf denen ich (DIE BRAUT!!!) Schweißflecken hat. Wäre sein Studio nicht (danke Google) inzwischen geschlossen würde ich mich selbst nach 3 Jahren noch beschweren. Das mir das nicht früher aufgefallen ist. Nein, es wundert mich nicht das der jetzt geschlossen ist. Manometer.
  • Einen Kurs zum Thema Hochzeitsfotografie gesehen. (Ich bin universell interessiert, und lerne auch gerne mal Dinge die nicht 100% zum Blog passen. Letztens habe ich mir einen über Körpersprache angeschaut.)
  • Motti Zöpfe geflochten
  • Den Mädchen beim basteln zugeschaut
  • Tief durchgeatmet als alle drei Kinder alleine ihre Abendbrote schmieren wollten. (Margarine-Massaker! Leberwurst-Erdbeben! Brötchen-Bröselmaschinerie!)
  • Zähne geputzt (Meine und andere)
  • Gute-Nacht-Geschichte vorgelesen
  • Drei Kinder die ins Büro-Studio gekommen sind, fotografiert. (Das hat erstaunlich gut geklappt)
  • Schwarze Füsschen wieder in sauberen rosa Fluff verwandelt. Wasser macht es möglich!
  • Mich darüber gefreut das Nini sagte ich sei ihr „allerbeste Freund“.
  • Küche geputzt (okay, nur gestaubsaugt. Ich will ja nicht angeben.)
LIES AUCH
Einen Kopf proppenvoll mit Ideen müsste man haben

Wie sehen die Kinder von Blogprinzessin aus?

Daher gibt es heute kein „Alltag bei uns“. Trotzdem interessiert es mich natürlich was ihr heute gemacht habt. Schreibt es mir doch hier im Blog in die Kommentare.

xo,
Katarina

Wenn Ihr einen Beitrag besonders mögt, aber keine Zeit zum Kommentieren habt, schenkt ihm doch einfach ein Herz!
Blogprinzessin ist der Blog mit nordischem Schnack. Ich berichte hier, ohne mich selbst zu Ernst zu nehmen, über meinen Alltag als Mama von 4 Kindern zwischen 6 und 1 Jahr(en).Virtuell bin ich zu finden auf Twitter, Instagram, Facebook und auf Pinterest. Erfahre mehr über mich

18 Comments

  1. Nadine

    Bei uns gabs auch keinen richtigen Alltag *g*….die Große war mit ihrem Kumpel zum Kartfahren und mein Mann und ich mit den Zwillingen zum Pokémon jagen (jaaaaa uns hat der Hype auch erwischt 😛 ) . Und dann haben wir uns noch fix mit einer ganz lieben Freundin und ihrer Familie getroffen…so ganz spontan…das war toll und dringend nötig. Die Kinder haben soooo toll gespielt…herrlich.

    1. Katarina

      Hallo Nadine,
      ach ich finde das mit Pokémon halb so schlimm. Ist doch ein cooles Spiel und wenn man bock darauf hat, wieso nicht? Hier spielt es nur der Mann. (Ich bilde mir noch ein das ich dafür gar keine Zeit habe. 😉 )

      Klingt nach einem wunderbaren Wochenende!

      Beste Grüße,
      Katarina

  2. fraurage

    wir sind zum mittagessen ins nächste dorf zu den schwiegereltern gelaufen, geradelt, (2 stunden) danach mit bus heim. zuhause zimmer geräumt, danach familienfilm. und gestern waren wir baden am crestasee, dem zweitschönsten see der welt. mit der immer gleichen clique.

    1. Katarina

      Hallo Frau Rage,
      manometer bei eurem Programm wäre ich schon am Freitagabend völlig platt auf der Couch umgefallen. Zwei Stunden auf dem Rad. Respekt.

      Den See muss ich jetzt erstmal googeln.

      Alles liebe,
      Katarina

  3. Stefan

    Wir hatten vollen Programm (wäre bei Bedarf bei MIR nachzulesen 😉 .. By the way – weil mir das grad auffällt. Wann hast du eigentlich aufgegeben, die Kinder auf Bildern nicht mehr nicht erkennbar zu haben !?

  4. Vanessa

    Nach einer sandwurfatacke auf meinen Räuber am Freitag gestern eine 3 1/2 sündige Tour durch Preetz und Kiel mit zwischenstopps in zwei Krankenhäusern und bei einem Augenarzt inklusive Augenspülung in der Augenklinik (es gab von einer Patientin auf der Station einen Tapferkeitsachokoriegel, vielen Dank nochmal ♡ auch wenn mein zwerg meinte, dass er nicht tapfer war, er hätte doch geweint) und nerviger Untersuchung beim Augenarzt. Hallo Leute, mein Sohn ist riesig und sieht auch schon älter aus und ist echt fit, aber er ist gerade drei geworden und nicht fünf, er versteht nicht alle Anweisungen sofort, musste ich mal los werden, menno.
    Und heute hat sich dann das zweite Auge, vorher war es nur das sandauge auch gleich mit angepasst. Und erkältet ist er jetzt auch noch tierisch. Also morgen erstmal den kinderarzt besuchen, bei dem wir erst am Freitag zur u7a waren.
    Auf das die neue Woche besser wird!

    1. Katarina

      Liebe Vanessa,
      Oh nein!!!

      Ich drücke ganz fest die Daumen das sich dein Räuber ganz schnell von der Sandwurfattacke erholt. Bzw das schnell beide Augen besser werden. Wie fies ist das denn? Und beim Kinderarzt bekommt ihr bestimmt die goldene Krankenkassenkarte für so viele Besuche im Jahr.

      Alles gute,
      Katarina

  5. 2KindChaos

    Meine Güte deine Mädels sind ja echt wahnsinns – zuckersüß <3 Und du natürlich auch <3

    Ich mach auch keine Wochenendbilder mehr weil es mich so sehr davon abhält, wirklich Alltag zu leben (immer im Hinterkopf das Geknipse da…)

    Liebe Grüße, Frida

Schreibe einen Kommentar