Anzeige

Was wir die letzten Tage so gemacht haben

Was wir die letzten Tage so gemacht haben:

  • Geschichten vorgelesen
  • Gespielt
  • Im Outletcenter in Neumünster gefrühstückt
  • Durchs Einkaufscenter gebummelt

Kinder auf der Wippe im Outletcenter Neumünster

Die Mädels fanden den Spielplatz im Outlet am allerbesten. Wir haben sie da fast nicht mehr weg bekommen. Witzig war es als Motti uns uns im Sigikid Laden allen ernstes erzählte sie bräuchte eine neue Jacke „Weil ich die noch nicht in Rosa habe“. Also von MIR hat sie das nicht. XD

Regenschirme als Herbstdeko im Outletcenter in Neumünster

Die Schirme als Herbstdeko fand ich auch sehr toll, ich habe das bisher immer nur auf Fotos aus Italien gesehen. Auf dem Rückweg wurden wir (vermute ich) auf der Autobahn geblitzt. Oder das Auto welches uns grade überholte. Ich bin der Meinung das ICH nicht zu schnell war, aber wir werden sehen. Da war 120km/h und ich bin nur 100km/h gefahren. Also ausser ich habe was übersehen. O.O Kaum waren wir dann zu Hause….

Der Schock: Frau Heinrich in Gefahr

Nach dem Outletcenter erlitt ich einen Schreck, denn vor dem Haus von Heinrich (wir erinnern uns an die Rasenmähergeschichten), hielt plötzlich ein Notarzt und ein Krankenwagen. Aber da Heinrich höchstpersönlich die Tür öffnete konnte es sich ja wohl nicht um ihn handeln. Ich folgerte also Blitzschnell: Frau Heinrich in Gefahr!

Eigentlich hätte ich ja Haushaltsgedöns machen müssen, aber wenn es um Frau Heinrich geht dann kann ich nicht aufstehen, dachte ich. Ich muss doch wissen was los ist. Also blieb ich im Büro bis Frau Heinrich mit Sauerstoffmaske zum Krankenwagen lief und mit Täschchen davon fuhr.  Herzinfarkt tippt Marc. Wir hoffen beide das es ihr bald wieder besser geht.

Heinrich dagegen, holte nachdem der Wagen weg war, seinen Rasenmäher aus dem Schuppen und mäht den Rasen. Da ich aus meiner Observierungszentrale genau erkennen konnte, dass der Rasen von Heinrichs allerhöchstens 3cm hoch ist tippe ich auf eine Ersatzhandlung. Armer Herr Heinrich. Arme Frau Heinrich.

Mädchen ist müde

Die Kinder spielten im Wohnzimmer, und als ich die Tür öffnete bestand Nini auf ein Beweisfoto das sie NICHT müde ist. Tada da oben seht ihr den Beweis. Ganz klar nicht müde. Im Lexikon steht gewiss „Nicht Müde“ und dann dieses Bild von Nini. Ich bin mir ganz sicher.
Kinder spielen ICECOOL von Amigo

Heute Morgen wollten Marc und ich eigentlich das neue Spiel ICECOOL vom AMIGO Spieleverlag spielen. Wir dürfen es  testen (Werbung) und auch bald an euch verlosen.

Allerdings kamen uns die Kinder zuvor und spielten eine Stunde lang mit den Pinguinen. Nicht nach den Regeln, aber dass macht ja nichts. Sie hatten einen Heidenspass und wir versuchen das mit dem nach-den-Regeln-spielen dann nochmal wenn die Kinder im Bett sind. Es sah nämlich sehr vergnüglich aus.

Mädchen lacht und freut sich

Apropos Heidenspass. So sah Motti aus als ich ihr heute erzählte, dass heute wieder Mittwoch und damit Kindertanzen-Tag ist. Ob sie sich freut? Das ist das Understatement des Jahres. Jauchzend wurde das ganze aufgenommen und etwa 2 Stunden bevor wir losmussten stand Motti komplett angezogen mir Mütze und Stiefeln in der Tür und wollte los.

Ich habe heute dann den Anmeldebogen mitgenommen. Haben eure Kinder „Hobbys“? Was machen sie?

By | 2017-06-25T17:02:46+00:00 19. Oktober 2016|Categories: Familienleben|Tags: |6 Comments

About the Author:

Katarina (32) ist die Mama von Motti (*2012) und Wawi (*2013) sowie Nini (*2013), dem Dino (*2017) und wohnt in der Nähe von Hamburg mit vielen Kühen als Nachbarn. Virtuell zu finden auf Instagram, Facebook und auf Pinterest.

6 Kommentare

  1. Sandra am 19. Oktober 2016 um 20:11 Uhr- Antworten

    Ich muss ja mal sagen, deine Kids sind sooooooooo verdammt süß. Mein großer ( 8 Jahre) geht 2 mal die Woche zum Fussballtraining, die kleine (5 Jahre) geht zum Reitunterricht und zum Fussballtraining. Ab morgen startet ihr Schwimmkurs.

  2. Biene am 20. Oktober 2016 um 10:42 Uhr- Antworten

    Ich will meine Maus demnächt beim Kinderturnen anmelden. Wollte ursprünglich Kindertanz, aber das ist eine reine Geldfrage. Ich will einfach das sie sich 1x die Woche zusätzlich unter Kinder begibt. Zusätzlich zur Kita. Ein bißchen Bewegung und Musik kann nie schaden.

  3. Lamasus am 20. Oktober 2016 um 11:33 Uhr- Antworten

    Hallo,

    sicher doch. Also das große Kind, Minilama (3) zumindest. Im Moment: Eltern-Kind-Turnen und Schwimmen und ab nächstes Jahr dann Musikschule und Fußball.
    Dann ist es zu alt zum kleinen Turnen und das große Turnen ist nix fürs Kind, denk ich. Das will lieber rennen und bolzen.
    Ich glaube, dass das Schwimmen bei uns ein Dauerthema bleibt, denn Minilama ist eine Wasserratte. Wenn es das Seepferdchen in der Tasche hat (was nicht mehr soo lange dauern wird), wird es sicher weitermachen wollen – und wenn ich es einfach am Wochenende mitnehme, wenn ich Wasserrattenmama ohnehin fahre.
    Ich will nicht mehr als 2 Pflichtttermine in der Woche haben – ist ja alles zu viel, da Minilama ja auch die Peers sehen will (am liebsten, um mit denen Ball zu spielen oder zu lesen)
    Da isr richtig Mama-Planung gefragt bei uns. Aber Hobbies sind was fürs Leben – da sollte man sich auch ein bisschen ins Zeug legen 🙂

    Lamasus

  4. Inga - Mama in Hamburg am 20. Oktober 2016 um 22:43 Uhr- Antworten

    Es freut mich sehr zu lesen, dass Motti die Tanzgruppe so sehr gefällt. Sag mal, ich hab schon lange nichts mehr vom Pflegepony gelesen, habt ihr das noch?

    Kringel ist ja erst 16 Monate, aber wir sind 1x die Woche bei einer Sportgruppe für Kinder in seinem Alter (das ist so mit Singen und vielen Sachen zum Ausprobieren, ganz ungezwungen und toll) und neuerdings sind wir 1x die Woche bei einer Kinder-Musikgruppe. Da wird gesungen, getanzt und es werden kleine Instrumente ausprobiert uuund es ist kostenlos, total klasse.

    • Katarina am 21. Oktober 2016 um 12:47 Uhr- Antworten

      Hallo Inga,

      du hast recht. Wir haben schon länger nicht mehr vom Pony geschrieben. Tommy ist nämlich leider in einen anderen Stall umgezogen.

      xo,
      Katarina

  5. rage am 9. März 2017 um 09:51 Uhr- Antworten

    hobbies?

    j1 (11,5): theater und american football. restliche zeitverbringdingens: gamen, draussen.
    j2 (fast 9): jetzt: schwimmen. ab sommer evtl. noch posaune. bis letzte woche noch: eishockey (saison over). restliche zeitverbringdingens: freundinnen, tiere. in den ferien ein lager. immer.
    j3, (fast 6): kinderturnen und schwimmen. restliche zeitverbringdingens: freunde. klavier spielen.

Kommentare

Anzeige