Werbung

„Komm“, sage ich zu Marc, „lass uns heute mal das neue Pinguin Spiel ausprobieren“. Wir bauen ICECOOL von Brian Gomez, erschienen im Spieleverlag AMIGO, auf dem Küchentisch auf.

icecool das neue Weihnachtsspiel von amigo

Natürlich sind die Kinder schon beim Aufbauen des Spiels interessiert. Natürlich schnappen sie sich sofort die kleinen, niedlichen Pinguine und lassen sie über das Spielfeld schlittern. Das auf der Packung steht: „Ab 6 Jahren“ interessiert sie nicht die Bohne. „Jaaaaa weiter!“ „Schau mal Mama! Meiner kann durch die Türen schlittern!“ „Papa meiner ist gesprungen!“.
icecool das neue Weihnachtsspiel von amigo

Gut, man muss einsehen wann man sich geschlagen geben muss. Wir lassen den Kindern ihren Spass und beschliessen das Spiel (nach Regeln)  zu spielen wenn die Kinder im Bett sind. „Gewonnen“, schreit Nini. „Nochmal“, verlangt Wawi lautstark und eine neue Runde „lass den Pinguin schlittern“ beginnt. „Fertig? Los!“ ruft Wawi.

Abends, nachdem die Kinder in ihren Betten verschwunden sind, baut Marc das Spiel noch einmal auf dem Küchentisch auf und beginnt das Regelwerk vorzulesen.

wunderbare spiele zu weihnachten sind gesellschaftsspiele

So spielt man ICECOOL

Jeder Spieler sucht sich eine Pinguin-Spielfigur, drei Fische und einen Schülerausweis in seiner Lieblingsfarbe aus. Die Boxen, die das Schulgelände darstellen, werden zusammengesteckt und die farbigen Fische gleichmäßig über den Türen platziert. Vor jeder Runde wird ein Fänger bestimmt, die übrigen Spieler schlüpfen in die Rollen der Läufer. Nun geht es los: Mit geschicktem Fingerschnippen lassen die Spieler ihre Pinguine durch die Schule schlittern.

  • Haben die Läufer eine Tür mit einem ihrer Fische durchquert, bekommen sie Punkte.
  • Nur der Fänger hat andere Absichten: Ihm sind die Fische egal, er will die frechen Pinguine einfangen!
  • Berührt ein Läufer einen Fänger, sammelt er dessen Ausweis ein, der ihm im Anschluss Punkte bringt (die so geschnappten Läufer dürfen trotzdem weiter auf Fischfang gehen).
  • Die Runde endet, wenn ein Läufer alle drei Fische oder der Fänger alle Ausweise eingesammelt hat.
  • Die nächste Runde beginnt mit einem anderen Fänger.
  • Das Spiel endet, wenn jeder Mitspieler einmal Fänger war. Wer über alle Runden hinweg die meisten Punkte bekommen hat, gewinnt das Spiel und ist der coolste Pinguin der Schule.

Durch das „Box-in-a-Box“-System ist der 3D-Spielplan leicht aufzubauen und auch das Spiel ist schnell erlernt. Mit der richtigen Technik rutschen die Spielfiguren geradeaus, um die Kurve und können sogar über Wände hüpfen. Oder, wie in meinem Fall, einmal über den Küchentisch. Es ist nämlich gar nicht so leicht die Pinguine zu schnippen.

Ich empfehle vorher ein paar mal Probe zu schnippen, damit ihr ein Gefühl für die Pinguine bekommt. Die sind nämlich schwerer als gedacht (ist ja klar, sonst würden sie nicht schlittern sondern wie kleine Torpedos durch die Küche fliegen). Der 3D-Spielplan von ICECOOL ist aus stabiler Pappe und dadurch ziemlich robust, auch wenn sich 3 Kleinkinder darum streiten. 😉

icecool das neue Weihnachtsspiel von amigo

Los gehts

Marc und ich fangen an zu spielen, und die ersten (okay eigentlich alle) Runden verliere ich. Mein Pinguin hat sich einfach gegen mich verschworen, oder er ist satt. Oder er weiss dass der Hausmeister gar nicht so unfreundlich ist wie alle denken. Jedenfalls schafft Marcs Hausmeisterpinguin es immer meinen ungeschickten Tollpatsch zu fangen. Spaß macht es allerdings trotzdem, egal ob man gewinnt oder verliert. Wir rennen dabei nämlich um den Küchentisch. Das ist kein Spiel zum stillsitzen und tüfteln wie „Expedition – Abenteurer, Entdecker, Mythen“ sondern super geeignet für Menschen (oder Kinder) welche nicht so lange stillsitzen können. Man rennt eh (wie die Pinguine in der Pinguinschule) hin und her und versucht möglichst schnell von A nach B zu kommen. Das Spiel ist offiziell ab 6 Jahren empfohlen und ich denke das bekommen sechsjährige auch wirklich hin. Spielen kann man ICECOOL mit 2-4 Spielern, wobei es mit 2 Spielern auch sehr schnell vorbei sein kann. Aber dann spielt man einfach noch eine Runde. Wie wir heute Abend, das weiß Marc nur noch nicht, denn ich muss vorher meine Schnipptechnik üben. Nochmal verliert mein Pinguin nicht!!!!

Gewinnspiel

So und für alle die bis jetzt durchgehalten haben, habe ich noch ein Gewinnspiel mitgebracht.

Zusammen mit AMIGO möchte ich 1x „ICECOOL“ verlosen.

Gerne dürft ihr Blogprinzessin und AMIGO auf Facebook liken und das Gewinnspiel mit euren Freunden teilen.

Was Ihr tun müsst, um an der Verlosung teilzunehmen:
Um die tollen Spiele zu gewinnen, hinterlasst einen Kommentar hier im Blog (nicht auf Facebook) auf diese Frage:

Wann hast du zuletzt einen Pinguin gesehen, und wo ?

Teilnahmeberechtigt sind alle volljährigen Personen mit Wohnsitz in Deutschland . Mitmachen kann jeder – mit oder ohne Blog. (Von der Teilnahme ausgeschlossen sind Minderjährige, Geschäftsunfähige, Mitarbeiter der beteiligten Firmen und deren Angehörige.)
Die Gewinner werden unter allen Einsendern von Kommentaren durch das Los ermittelt und anschließend per E-Mail benachrichtigt. Sie erklären sich mit der Veröffentlichung ihres Namens einverstanden. Sollte innerhalb von 3 Tagen keine Benachrichtigungsmail angekommen sein, sei doch bitte so lieb und kontaktiere mich kurz. Sollte innerhalb von 3 Tagen keine Benachrichtigungsmail angekommen sein, sei bitte so lieb und kontaktiere mich kurz. Sollte es nicht möglich sein den Gewinner innerhalb von 7 Tagen zu kontaktieren, wird ein neuer Gewinner ausgelöst.
Eine Barauszahlung des Gewinnwertes ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Teilnahmeschluss ist am 31.10.2016 um 24 Uhr.

xo,

Katarina

Gewonnen hat:

amigo gewinner