Silvesterfragebogen für Kinder 2016

Nachdem ich so häufig gefragt wurde, habe ich für euch auch dieses Jahr einen Silvester-Fragebogen für Kinder zum Download entworfen. Meine Mädels finden es jedes Silvester ganz toll die Fragen zu beantworten und ich finde es schön sie abzuheften und im Laufe der Zeit zu sehen wie sich die Kinderinteressen verändern. Natürlich kann man auch noch ein Foto des Kindes anheften oder es vielleicht auf der Rückseite ein Bild malen lassen.

Baby mit beim Feuerwerk an Silvester

Schaut mal, das war Motti bei ihrem ersten Silvester 2012/2013.

Kind an Silvester

Das hier war sie bei unserem letzten Silvester 2015/2016.

Wir haben immer jedes Jahr im Kino gefeiert und ich werde es dieses Jahr auch vermissen nicht dort zu feiern, aber Marc muss dieses Jahr das erste Mal seit Jahren an Silvester arbeiten. Da wir inzwischen auch nicht mehr 10min mit dem Auto von „unserem“ Kino weg wohnen, sondern etwa 30min ist es auch kein Katzensprung mehr. Leider fanden die Mädels Silvester letztes Jahr auch nicht so schön. Also sie fanden alles schön bis auf das Feuerwerk und das geknallt am Schluss. Da haben sie sich bei uns verkrochen und ganz klar gesagt: „Ich habe Angst!“.

Daher werde ich dieses Jahr Silvester auf der Couch feiern, mir eine schöne Serie anmachen und um Mitternacht mal schauen was die Nachbarn draußen so treiben. Wir wohnen jetzt zwar schon fast 2 Jahre auf der Farm, waren aber an Silvester noch nie hier. Ich bin also gespannt. Wenn jemand um Mitternacht auf der Straße ist, dann gehe ich auch raus, ansonsten bleibe ich unter meiner Decke und schaue mir das Feuerwerk von der Couch aus an.

Sollten die Mädels wach werden (ich glaube da noch nicht dran, wenn sie einmal schlafen, dann schlafen sie) dann können wir ja zusammen kurz raus gehen oder wir schauen zusammen aus dem Fenster. Eigentlich würde ich der Welt zustimmen und sagen: 2016 du blödes Jahr! Aber dann denke ich genauer nach und stelle fest das trotz unserem persönlichen Tiefpunkt im Mai das Jahr eigentlich gigantisch war.

Im Januar durfte ich zum Beispiel Michelle interviewen. Meiner Meinung nach eine der besten Baby und Kinderfotografinnen Deutschlands. Der einzige Grund weswegen sie meine Kinder noch nicht fotografiert hat, ist das sie in Süddeutschland wohnt und dort ihr Atelier hat. Aber wer von euch ausm Süden kommt, schaut unbedingt mal auf ihrer Seite vorbei.

Im Februar hatten wir die „Blogprinzessin Bücherwoche“ in der ich eine Woche lang, jeden Tag ein anderes Buch verlost habe. Erinnert ihr euch noch? Das hat Spaß gemacht!

Im März durfte ich die Kinderbuchautorin Kirsten Boie interviewen. Die Frau die den Zwillingen ihre Namen gegeben hat. (Für alle die es interessiert: Aus dem Buch „Skogland“ sind die Namen entsprungen).

Im April durfte ich mit meiner besten Freundin und dem Team der ELTERN Redaktion zur denkst Elternbloggerkonferenz fliegen und unsere Zusammenarbeit in einem Panel erklären. Nachdem ganz viele Blogger sehr skeptisch waren, machen jetzt doch recht viele Elternblogger mit. Vielleicht hat unsere Runde dazubeigetragen. Sicherlich aber Jessicas unermüdlicher Einsatz dafür. <3 Außerdem durfte ich dort unter anderem Svenja von meine svenja kennenlernen und vor allem sprechen hören. Wenn ihr mal die Chance habt: Nutzt sie es ist WUNDERBAR.

Im Mai haben wir die Geburtstage der Mädchen gefeiert. Ich war alleine mit 3 Kleinkindern bei IKEA und wir haben eine Grillparty veranstaltet.

Im Juni habe ich die emotionalsten und ehrlichsten Blogbeiträge meines Lebens geschrieben. Nämlich den, den und den.

Im Juli habe ich beschlossen die Reihe „Alltag bei uns“ nicht mehr so Regelmäßig weiterzuführen wie bisher. Nebenbei wurde mir das erste Mal in meiner Bloggerkarriere ein Text geklaut und ich musste einen Anwalt einschalten um mein Recht am Text geltend zu machen.

Im August habe ich euch 10 Dinge über mich erzählt und hatte wieder das Glück aufs Barcamp Kiel gehen zu dürfen. SO SCHÖN war das mit Dani, Jessi, Daniela, Schacki, Niels, Jan, Calle und Renate <3 nächstes Jahr wieder!

Im September habe ich darüber geschrieben, wie Motti trocken geworden ist und wie wir das gemacht haben.

Im Oktober hatte ich nichts zu erzählen.

Im November verabschiede ich mich von der Party auf Facebook, und wende mich wieder ganz bewusst dem Blog zu. Außerdem führt die Kinder und mich das Navi völlig in die Irre und wir brauchen eine ganze Stunde für eine Strecke von 40min.

Im Dezember verlose ich zusammen mit Amigo Spiele jeden Adventssonntag ein Gesellschaftsspiel. Das ganze kam so gut an, das ich überlege ob wir das 2017 wieder machen sollten. Was meint ihr? Schreibt es mir bitte einmal in die Kommentare. Außerdem schreibt mein Mann seinen allerersten Blogbeitrag und ich finde er hat das gut gemacht.

Aufs ganze Jahr gesehen habt ihr einen Besucherrekord geknackt: Über unterschiedliche 150.000 Besucher waren hier. Das sind mehr Einwohner als die Stadt Regensburg oder die Stadt Paderborn hat. Oder mehr Plätze als das größte Fussballstadion der Welt fasst, das Stadion 1 Mai in Nordkorea. Ihr rockt! DANKE.

Ich bin schon ganz gespannt was 2017 für uns in Petto hat. Vielleicht eine neue Heizungsanlage (unsere fällt ständig aus)? Oder vielleicht werde ich Deutschlands Superbloggerin? Oder vielleicht bleibe ich doch eher eure Bloggerin der Herzen?

Silvester Fragebogen für Kinder Printable

xo,
Katarina

By | 2017-06-25T17:02:32+00:00 30. Dezember 2016|Categories: Do it yourself, Ich schreibe|5 Comments
Anzeige

About the Author:

Katarina (30) ist die Mama von Motti (*2012) und Wawi (*2013) sowie Nini (*2013) und wohnt in der Nähe von Hamburg mit vielen Kühen als Nachbarn. Virtuell zu finden auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und Instagram.

5 Comments

  1. Mama Maus 30. Dezember 2016 at 20:00 - Reply

    Hallo Katarina,

    Eine wirklich tolle Idee mit dem Fragebogen für die Kids.

    Leider hat sich ein kleiner Fehler eingeschlichen, es soll bestimmt heißen in 2017 möchte ich …

    Viele Grüße und dir und deinen Lieben einen guten Rutsch ins neue Jahr
    Mama Maus

    • Katarina 30. Dezember 2016 at 20:41 - Reply

      Hallo Mama Maus,

      danke für deinen Hinweis. Ich habe es schon geändert. Einfach nochmal runterladen, dann sollte da 2017 stehen.

      Guten Rutsch auch an euch!

      xo,
      Katarina

  2. Frau Piefke 30. Dezember 2016 at 22:55 - Reply

    Liebe Katarina,
    was für eine super schöne mit den Kindern!
    Wir haben hier so eine Art Familienstammbuch, in das wir am Jahresende von jedem/r besondere Lebensereignisse, persönliche Highlights und neu erworbene Fähigkeiten eintragen. Darauf freue ich mich morgen schon 🙂
    Ich werde aber zusätzlich für die Kinder euren Fragebogen ausprobieren, das klingt wirklich sehr schön! Vielen Dank dafür!

    Liebe Grüße und einen guten Rutsch für euch alle!
    Katja

  3. […] gelei­te­ten Jah­res­rück­bli­ck für Kin­der hat übri­gens Kata­ri­na auf ihrem Blog Blog­prin­zes­sin als Down­load zur Ver­fü­gung gestellt — schaut mal bei ihr […]

Leave A Comment

Anzeige