Familientagebuch: 12.4.2017

„Mama? MAMA! MAAAA MAAAA!“
Hmmjawasdenn?
„Wann sind Omi und Opi aus Berlin ENDLICH da?“

Ich linse auf die Uhr. Es ist 7:55 Uhr.

Da ich eine sehr gute Schwiegertochter bin, schicke ich den Hinweis natürlich gleich per Whats App an Omi und Opi aus Berlin. Die sollen auch was davon haben, dass die Kinder mitten in der Nacht schon ungeduldig sind. 😉

Danach schlafe ich wieder ein, und werde 90min später davon geweckt, dass offenbar Marc durch die Haustür gekommen ist, denn es schallt „PAPIIIIIIIIII“ die Treppe hoch. Gefrühstückt haben die Kinder auch schon. Große Kinder sind was tolles, sagte ich das schon? Nach einem Blick auf die Uhr und dem liebevollen Nachfragen von Marc „Alles gut?“, komme ich auch in die Küche. Denn WENN ich Laktosesymptome habe, dann IMMER morgens. Und dann kann es sein dass ich von sehr starker Übelkeit und Durchfall geprägt vor mich hinvegetiere und nur zwischen Bett und Bad hin und herwanken kann. Daher ist es wirklich eine gute Idee morgens abzuchecken in welchem Zustand die eigene Frau ist, wenn man die Nacht über nicht zu Hause war.

Nach einem Kaffee bin ich dann auch wach, abgesehen von der doofen Erkältung die sich über Nacht irgendwie angeschlichen hat. Ich finde sowas ja schon doof, wenn ich nicht schwanger bin und mir das ganze Arsenal der Medizin offensteht. Aber so, ist die Antwort eigentlich immer „Du musst da durch. Trink nen Tee“. Seufz.

Zwischen Frühstück und Schlafen zaubert Marc noch schnell seinen berühmten Nudelsalat, und ich stehe wie immer daneben und frage Fragen. Heute sowas wie:“Warum braucht man dafür 3 Pfannen? Kann man das nicht alles in einer Pfanne?“ NEIN. Ist dann immer die Antwort. Aber da muss ich ihm dann auch glauben, denn entgegen all meiner Argumente, dass man ja auch alles mögliche in einer Pfanne anbraten könnte, schmeckt es bei ihm eben immer. Und bei mir. Nunja. *Hust* Wie war das? Brote schmieren ist auch kochen? Lalalalaaaa.

Nachdem Frühstück wirft sich mein Liebster ins Bett, und ich werfe unseren Saugwischer (Werbelink) an und wische/sauge das Untergeschoss durch. Ein Hoch auf dieses Kombigerät! Wenn ich mir vorstelle erst alles fegen zu müssen um es dann zu saugen um dann zu wischen. Och nee. *Haarerauf*
Während ich wischsauge, ziehen sich die Mädels an. Alle drei wissen inzwischen ganz genau was sie anziehen wollen. Das sie dabei manchmal etwas merkwürdig aussehen, geschenkt. Da sehe ich drüber hinweg, solange es zum Wetter und der Jahreszeit passt. Wer meint das Kleid zur Hose nicht passt, der soll halt nicht hinschauen. (Abgesehen davon, war das nicht Anfang 2000 ein Modetrend bei Erwachsenen?)

Nach dem putzen (bei dem mir der Mann immer ganz lieb den Staubsauger durch die Gegend trägt, weil der definitiv mehr als 5kg wiegt und wir uns geeinigt haben das ich maximal noch einen Stuhl an den Tisch schieben darf) fährt Marc einkaufen und ich setze mich mit Rotznase an den Rechner. Die Kinder spielen im Kinderzimmer mit Lego und wenn ich länger darüber nachdenke sind sie erstaunlich leise grade…

Dann rufen Omi und Opi an, die ich aber mal eben galant wegdrücken darf weil ich grade anderweitig am Telefon bin. Ich rufe sie natürlich zurück. Dann kommt der Postbote vorbei und bringt mir eine nette Tasse. Die Kinder fragen etwa 20318102 Mal wann denn Omi und Opi endlich da sind, und dann klingelt das Telefon nochmal und Omi und Opi sagen, dass sie in 45min da sind.

Schaut mal was für eine tolle Postkarte mir meine Schwiegermama mitgebracht hat (und hinten drauf noch ein Kompliment zu einem meiner Blogtexte). Hach. <3

Mama Postkarte Muttertag

Zum Abendbrot wünschen sich die Mädels Pommes (hatten wir das nicht grade erst?), aber zur Feier des Tages bin ich dabei. Was sie noch nicht wissen: Morgen gibts Gemüse!

happy as a unicorn eating cake on a rainbow

 

xoxo,

Katarina

PS: Gute Tipps gegen Erkältung die Schwangerschaftstauglich sind?

Wenn Ihr einen Beitrag besonders mögt, aber keine Zeit zum Kommentieren habt, schenkt ihm doch einfach ein Herz!
By |2018-05-24T12:13:40+00:0012. April 2017|Categories: Familienleben|15 Comments
Blogprinzessin ist der Blog mit nordischem Schnack. Ich berichte hier, ohne mich selbst zu Ernst zu nehmen, über meinen Alltag als Mama von 4 Kindern zwischen 6 und 1 Jahr(en).Virtuell bin ich zu finden auf Twitter, Instagram, Facebook und auf Pinterest. Erfahre mehr über mich

15 Comments

  1. Sylvia am 12. April 2017 um 18:52 Uhr - Antworten

    Hallo Katarina,
    ich bediene mich an den Medikamenten unseres Käfers 3 1/2 (Engelwurz Balsam, Thymian Myrte Balsam) Gerade bin ich nämlich auch schwanger und es ist schon die 2. Erkältung. Gute Besserung wünsche ich dir. Viele Grüße aus dem Süden nach Hamburg

    • Katarina am 12. April 2017 um 20:15 Uhr - Antworten

      Hallo Sylvia, Danke für die Tipps. Bekommt man das in der Apotheke?
      Liebe Grüße
      Katarina

      • Sylvia am 13. April 2017 um 19:01 Uhr - Antworten

        Hallo Katarina,
        ja das bekommst du alles in der Apotheke. Bezogen wird es von der Bahnhof Apotheke Kempten. Frau stadelmann hat auch tolle andere Dinge im Programm zB Bienenwachs Wickel, die tun mir auch immer gut.

  2. Claudia am 12. April 2017 um 20:43 Uhr - Antworten

    Mir haben Quarkwickel gut geholfen in der Schwangerschaft und Zwiebelsaft.

    • Katarina am 12. April 2017 um 20:49 Uhr - Antworten

      Hallo Claudia, Danke für deine Tipps! Was machen denn die Quarkwickel? Kühlen? Fieber habe ich nämlich keins. Nur verrotzt und Kopfschmerzen. Und worum Wickel ich die Wickel? Meine Beine?
      Liebe Grüße,
      Katarina

      • claudia am 15. April 2017 um 22:26 Uhr - Antworten

        ich mach die Wickel warm und um die Brust. Hilft wunderbar den Schleim zu lösen

  3. Hannah am 12. April 2017 um 21:10 Uhr - Antworten

    Kamilledampfbad!
    Hilft wirklich. Ist günstig. Und absolut Bauchbewohnerverträglich.
    Gute Besserung!

  4. Susanne am 12. April 2017 um 21:48 Uhr - Antworten

    Zwiebelsäckchen bei Ohrenschmerzen und Sinusitis Hevert bei Nebenhöhlenbeschwerden waren 2010 meine Hilfsmittel!

    • Katarina am 13. April 2017 um 16:06 Uhr - Antworten

      Hallo Susanne,
      das mit den Zwiebelsäckchen werde ich mir merken, brauche es aber zum Glück grade nicht!

      Liebe Grüße,
      Katarina

  5. Sandra am 13. April 2017 um 08:39 Uhr - Antworten

    Ibuprofen 400er darf man wohl nehmen. Ich würde jedoch noch zu Magnesium greifen vorher. Und ein Salzwassernasenspray darfst du auf jeden Fall benutzen. Besser wie nichts. Und viel viel Tee trinken und ausruhen so oft es eben geht.

    • Katarina am 13. April 2017 um 16:06 Uhr - Antworten

      Hallo Sandra,
      glücklicherweise geht es mir heute schon wieder gut und mein Immunsystem hat es offenbar geschafft die Erkältung über Nacht zu besiegen.
      Danke trotzdem für deine Tipps!
      Liebe Grüße,
      Katarina

  6. Charlotte @ MenschFrau am 13. April 2017 um 10:43 Uhr - Antworten

    Ohja, je älter die Kinder werden, desto besser! Mir sagte eine Freundin, die Jahre zwischen 4 und 11 sind einfach nur traumhaft!!
    Bei Erkältung: rohe Zwiebel kleinschneiden und nachts neben dein Bett stellen. Das desinfiziert. Für Kinder mit Husten auch toll!!!

    • Katarina am 13. April 2017 um 16:05 Uhr - Antworten

      Hallo Charlotte,
      das glaube ich sofort. Die Kinder werden selbstständiger, ohne schon unbedingt in der Pubertät zu sein.
      Liebe Grüße,
      Katarina

  7. Inga am 14. April 2017 um 12:52 Uhr - Antworten

    Gute Besserung! Ich fand das in der Schwangerschaft auch fürchterlich, habe mich nur an Meerwassernasenspray rangetraut und an Salbeitee. Aktuell bin ich auch wieder erkältet und rieche wie ein Koalabär, weil ich diese Eukalyptus-Kapseln nehme (die hatte die Frauenärztin in der Schwangerschaft verboten). Ich drücke die Daumen, dass du schnell wieder fit bist.

    • Katarina am 14. April 2017 um 13:35 Uhr - Antworten

      Huhu Inga,
      das ist ja eine Sache die ich am schwanger sein immer doof finde, dass man absolut nichts (wirksames) nehmen darf. Ich meine ist schon klar, das es keine Studien gibt wie sich Medikament X oder Y auswirkt. Wer würde denn freiwillig in der Schwangerschaft an dieser Studie teilnehmen? Niemand. Also wird sich das mit den Medikamenten vermutlich auch noch nicht so schnell wieder ändern. Doof ist es trotzdem. Ich finde ja die Evolution könnte dann wenigstens zusehen, dass man im Falle einer Schwangerschaft einfach nicht mehr krank wird. HA!
      Liebe Grüße,
      Katarina

Kommentare