Gute Laune mit Deezer Family

Lesezeit: 3 Minuten

Werbung

Stille. Absolute Stille. Das ist es was ich aus dem Spielzimmer höre. Wo es bei kleinen Kleinkindern und Babys ein Alarmsignal dafür ist sofort loszusprinten, da ist es bei mir inzwischen ein Zeichen von Entspannung. Keiner weint, keiner schreit. Schaut man dann in unser Spielzimmer, sieht man meist drei kleine Mädchen die andächtig an ihren Maltischen sitzen und Bibi & Tina hören. Oder gerne auch „Die drei Fragezeichen Gibbs!“ (Die drei Fragezeichen Kids). Das alles seit wir Deezer Family haben. Da wir keine mobilen Boxen haben, dürfen die Mädels nun mit meinem iPad im Spielzimmer sitzen. Zuerst hatte ich etwas Angst dass sie es kaputt machen würden, aber sie bringen mir wirklich nur das Tablet wenn ich ihnen eine neue Folge anmachen soll, und ansonsten lassen sie es liegen und rühren es nicht an. Gute Kinder.

Was ist Deezer?

Kurz und knapp: Deezer ist ein Musikstreaming Dienst.

Was finde ich auf Deezer?

Musik, Hörbücher, Podcasts, aber auch Kindermusik und Kinderhörspiele.

Wieso finde ich Deezer gut?

Mit dem Deezer Family Account, könnt ihr euch bis zu 6 verschiedene Benutzerprofile einrichten. Das heißt ganz konkret, dass (hätten wir mehr Abspielgeräte) jedes Kind sein eigenes Profil bekommen kann und dann auch unabhängig von allen andern Familiemitgliedern (auch gleichzeitig!) seine Musik/Hörbucher/Hörspiele hören kann.

Das bedeutet, Marc kann seine Podcasts (z.B „Das kleine Fernsehballett„) hören, ich kann mein Hörbuch („Blutige Fesseln“ von Karin Slaughter) hören und die Kinder können zufrieden sich durch schier unendliche Folgen „Bibi & Tina“ hören. Und alle sind zufrieden.  Sogar für lange Autofahrten stelle ich mir das super vor, einfach mit Kopfhörern und schwupp ist Ruhe auf der Rückbank.

Auch für Teenie Eltern ist Deezer bestimmt etwas, denn mal ehrlich: Wollen wir wirklich „Die Lochis“ in Dauerschleife hören? Ich erinnere mich daran dass ich im Auto immer Rolf Zuchowski gehört habe. Damals noch auf Kassette und bevorzugt in Dauerschleife. 2h Fahrt zu meinen Omas und 2h Rückfahrt. Inzwischen würde ich sagen es ist ein Wunder dass meine Eltern das ohne Schäden überlebt haben. (Nichts gegen Rolf, aber… 😉 ) Ich glaube die haben schon heimlich einen Sekt aufgemacht, als ich später endlich einen Walkman besaß.

Damit das mit den Hörspielen (oder der Musik) besonders gut klappt wenn man unterwegs ist, kann man die Titel auch einfach runterladen und dann komplett offline hören. Ihr zwingt also nicht euren Mobilfunkvertrag in die Knie, sondern könnt ganz entspannt Weiterhören.

Was macht Deezer besonders?

deezer, deezer family

Bildrechte: Deezer

Für mich ist das ganz klar die FLOW Funktion. Das funktioniert so: Ihr richtet euer Profil (oder eben eure Profile) bei Deezer ein, und klickt dann irgendwann ganz oben im Bild auf „Flow“.

Am Anfang spielt grob gesagt einfach irgendwelche Musik und ihr könnt mit einem klick auf das Herzchensybol sagen ob euch die Musik gefällt, mit einem Klick auf das durchgestrichene Herzchensymbol sagen „nein, das ist scheusslich! Das will ich nicht hören“, außerdem könnt ihr auch Lieder „skippen“ also wegdrücken, auch das merkt sich die flow Funktion.

Wenn ihr das am Anfang ein bisschen macht,  dann merkt Deezer nach einer Weile was euch gefällt und was eher nicht. Bei meinem Profil hat es etwa 2 Tage gedauert. Seit dem ist Deezers flow Funktion mein liebstes Radio. Denn es spielt so gut wie immer das was ich mag. Ein Radiosender ohne Werbung (die ja im Radio auch meistens noch schlecht ist) und nur mit meiner Lieblingsmusik. HELL YES PLEASE!

Und so kommt es, dass wir einfach mal eben in der Küche eine richtige Küchenparty machen. Mit supertoller Musik und einer echten Tanzgruppe. Die Kinder tanzen „Alle machen was Nini sagt!“ durch die Küche, und das schwangere Mutterschiff wippt auf dem Stuhl mit.

meine Kinder tanzen zu Musik über deezer

Die Hände zum Himmel, kommt lasst uns fröhlich sein…

deezer family account, deezer

Die Deezer Family Tanzgruppe

deezer family account, deezer

Alle machen was „Motti“ macht.

Und was hörst du denn jetzt so?

Ich gebe es zu: ich war bisher wirklich nicht der „Musik Hörer“. Das lag aber daran, dass ich bei Radio immer wahnsinnig werde, weil die super selten etwas spielen was ich mag. Und meine Lieblingslieder schon mal gar nicht (abgesehen von Ed Sheeran vielleicht).  Das liegt daran, dass meine Lieblingslieder entweder inzwischen 13 Jahre alt sind (Hello Britney!) oder gleich gar nicht im deutschen Radio laufen (Glee).

Jetzt aber läuft dank flow Funktion bei mir immer meine Lieblingsmusik. Ich habe euch mal meine Playlist zusammengestellt, wer mag kann gerne mal reinhören!

Ansonsten höre ich mich grade weiter durch „Blutige Fesseln“ von Karin Slaughter. Das ist eine Thriller Reihe, welche ich schon seit dem ersten Band „Belladonna“ verschlinge. Allerdings bevorzugt als Hörbuch, denn Nina Petri ist einfach grandios. Grandios ist auch, dass Deezer sich merkt, wo ich in meinem Hörbuch grade bin und mich beim nächsten Besuch (egal ob App oder am PC) fragt ob ich weiterhören will. Nichts ist nerviger, als wenn man sich entweder merken muss bei welchem Kapitel man grade war, oder suchend alle Kapitel einmal durchklicken zu müssen. Been there, done that.

Fazit: Für wen ist Deezer (Family) geeignet?

Für alle. Also genau genommen für alle die Spass an Musik, Hörspielen oder Hörbüchern haben. Der Deezer Family Account macht (in unserem Fall) die ganze Familie glücklich und zufrieden.

Welt aus, Musik an.

xoxo,

Katarina

By | 2017-06-25T17:01:51+00:00 24. April 2017|Categories: Werbung|6 Comments

About the Author:

Katarina (32) ist die Mama von Motti (*2012) und Wawi (*2013) sowie Nini (*2013), dem Dino (*2017) und wohnt in der Nähe von Hamburg mit vielen Kühen als Nachbarn. Virtuell zu finden auf Instagram, Facebook und auf Pinterest.

6 Comments

  1. Sarah am 24. April 2017 um 16:31 Uhr - Antworten

    Hey Katharina,
    das mit dem Family Account finde ich ja klasse. Das kannte ich bisher nur von Netflix. Wenn es das jetzt auch für Musik gibt werde ich mir das mal anschauen!

  2. Küstenmami am 24. April 2017 um 20:01 Uhr - Antworten

    Hörspiele! Das wäre doch mal wieder was! Und ja, auf längeren Fahrten zu Ausflugszielen ist ein bisschen Unterhaltung auch nicht schlecht ????

    Danke, dass Du uns Deezer vorgestellt hast, das müssen wir unbedingt ausprobieren!

  3. Evi (Deko-Hus) am 24. April 2017 um 20:14 Uhr - Antworten

    huhu,
    ich finde besonders auf die Fahrten nach Dänemark braucht man Beschäftigung für die Lütten und dafür sind Hörspiele perfekt.
    Wasmir besonders gut gefällt, dass diese auch offline verfügbar sind.
    liebe Grüße Evi

  4. Sandy am 24. April 2017 um 22:37 Uhr - Antworten

    Oh das hört sich ja cool an! Das wäre grade perfekt für uns da viele CDs bereits defekt sind (weil sie in Dauerschleife liefen ) und bzw oder sich die Kids immer zoffen wer was wann wie wo hört…
    So hätte hier jeder seinen kids Zugang… Genial! ????✌

  5. Mamamulle am 24. April 2017 um 22:47 Uhr - Antworten

    Netflix für die Ohren – finde ich klasse!

    Liebe Grüße von der TKKG und Drei-??? verrückten Mamamulle *Nerd* 8)

  6. Anabelle am 21. Mai 2017 um 12:23 Uhr - Antworten

    Hi Katarina, wir haben auch so einen Account! Der ist super. Ich finde es besonders spannend zu wissen was meine Kids so alles hören wollen.

    Viel Spass noch beim tanzen in der Küche 😉

Kommentare