Anzeige

Schwangerschaftstagebuch SSW 25

Leute! Ihr glaubt es nicht! Ich habe tatsächlich Sachen für’s Baby gekauft. Hier liegen nun ein Strampler (streng genommen zwei, denn wir bekamen einen von Le Petite Beurre geschickt), Neugeborenensocken (kann man nie genug haben) und sogar ein Mützchen (denn die alten von den anderen Kindern waren inzwischen einfach speckig und fleckig).

Ich glaube so langsam… wir bekommen wohl doch ein Baby im August. Oh wie aufregend. Wenn ihr euch jetzt fragt ob sie völlig duschgeknallt ist, ja vielleicht bin ich das. Oder das sind grade die Hormone. Regelmäßig wanke ich auch an Spiegeln/Autos/allem was spiegelt vorbei und denke: HIMMEL. EIN BABY. Witzigerweise ist es immer noch eine Wintermantelschwangerschaft. So lange ich den Parka nicht ausziehe, bin ich auch nicht schwanger. Was eigentlich etwas über den Parka aussagt, den ich ja eigentlich immer in unschwanger trage. Vermutlich ist der für nicht schwanger viel zu unförmig, wenn man mal einen Experten fragen würde. Ist mir allerdings noch nie aufgefallen, die Unförmigkeit.

Ansonsten gibt es gar nichts neues zu berichten, ich war nur so aufgeregt und wollte euch gleich mitteilen, dass das Dinosaurierbaby jetzt offenbar doch nicht nackig aus dem Krankenhaus entlassen werden wird. Und dass es offenbar auch in meiner Psyche jetzt angekommen ist, dass wir wirklich ein weiteres Baby bekommen dürfen. Ach ist das großartig!

Ultraschallfoto 23 ssw

Es wird ein Dinosaurier.

Langsam aber sicher fügt sich hier alles, auch wenn ich hibbelig werde und gerne ausprobieren will, ob die Kindersitzkonstellation in unserem Auto so passen wird wie ich mir das vorstelle. Denn Motti muss in den Kofferraum umziehen. Das klingt unsicherer als es ist, denn in unserem Kofferraum sind noch zwei vollwertige Sitze, allerdings ohne Isofixhalterung. Ja, darüber kann man jetzt streiten, aber man kann es auch lassen. ????

Ihr aktueller Sitz lässt sich aber leider nur mit Isofix befestigen, da wird sich also vermutlich Wawi drüber freuen, denn die bleibt auf der Rückbank. Nini ist immer noch super zufrieden mit ihrem Reboarder.

Im Keller haben wir auch noch einen Kindersitz von Takata, den habe ich mal gewonnen. Der müsste ohne Isofix gehen, aber das muss eben alles ausprobiert werden. (Dezenter Hinweis an den Ehemann, wenn er dies liest). Und Wawi muss nochmal irgendwo auf die Waage, ich weiß gar nicht genau wie schwer sie eigentlich ist. Wie gut dass Ende des Monats der Zuckertest und die U8 für die Zwillinge ansteht, da werden sie ja dann eh vermessen und gewogen.

Die U8 wird sowieso spannend, denn so wie es ausschaut werde ich dort mit 3 (4) Kindern alleine aufschlagen müssen. So ist das halt, wenn der Partner im Schichtdienst arbeitet und man nicht immer weiß wie er arbeiten muss, wenn man den Termin macht. Naja, wird schon klappen. Alleinerziehende mit mehreren Kindern bekommen das ja auch irgendwie hin. Wird schon. Dann kann ich den Kinderarzt auch gleich fragen, ob er Baby #4 auch mit aufnimmt, dann hätten wir alle Kinder beim selben Kinderarzt, das wäre schon wahnsinnig praktisch.

Ende des Monats steht dann wie gesagt der Zuckertest an, ich gehe ja davon aus, dass der negativ sein wird. Ich hatte noch nie Schwangerschaftsdiabetes und werde jetzt bestimmt nicht in der letzten damit anfangen. Außerdem habe ich beschlossen, dass ich dieses mal die Lungenreife Spritzen bitte nicht brauchen möchte. Wenn sich da mein Gebärmutterhals bitte auch dran halten könnte? Das wäre sehr freundlich. Auch 14 Tage Krankenhausaufenthalt müssen nicht sein.

Ich hätte gerne ein „Baby to go“. Eins das man gleich fertig mitnehmen kann, ohne Neonatologie.

Ach ich bin grade einfach sehr vorfreudig und optimistisch. Juhuuu!

xoxo,

Katarina

PS: Einen Kinderwagen haben wir noch nicht, aber ich bin mir auch nicht sicher ob wir einen brauchen. Bei Motti hatten wir auch keinen, und alle anderen Kinder können jetzt ja laufen. Mal sehen.

PPS: Das aktuelle Schwangerschaftsupdate findet ihr hier.

By | 2017-06-25T17:01:40+00:00 10. Mai 2017|Categories: Schwanger|3 Comments

About the Author:

Katarina (32) ist die Mama von Motti (*2012) und Wawi (*2013) sowie Nini (*2013), dem Dino (*2017) und wohnt in der Nähe von Hamburg mit vielen Kühen als Nachbarn. Virtuell zu finden auf Instagram, Facebook und auf Pinterest.

3 Kommentare

  1. Biene am 11. Mai 2017 um 14:36 Uhr- Antworten

    Schön zu hören, dass bei dir alles gut läuft. Langsam wird man selbst beim Lesen etwas hibbelig und will wissen, wie es aussieht, wie es heißt und wie vorallem alles so verläuft. Ich hoffe es wird so wie du es dir wünscht.

    Und wenn ich danach gehe, was bei uns bei der U8 für ein Gewicht raus kam (18,2). . wir könnten somit unseren Kindersitz auch wieder etwas umbauen 😉
    Ich liebe diese Termine, die machen einen immer furchtbar stolz *schwäm*

  2. Mechti am 13. Mai 2017 um 12:44 Uhr- Antworten

    ich freu mich so für dich, dass du endlich loslassen und anfangen kannst die ss zu geniessen. wir freuen uns alle regelmäsdug neue babyupdates zu lesen.
    lg und morgen einen schönen mamitag

  3. Patrick am 18. Mai 2017 um 17:08 Uhr- Antworten

    Ich lese diesen Artikel und erinnere mich an die Zeiten, als wir auf unseres erstes Kind gewartet haben. Das waren die schönen Zeiten. Wir waren auch so froh. Versuchen wir noch einmal. Viel Glück!

Kommentare

Anzeige