Schwangerschaftstagebuch 25 SSW- 27 SSW

Lesezeit: 4 Minuten

In den letzten Wochen ( 25 SSW –  27 SSW) hatte ich tatsächlich die ersten Schwangerschaftsbeschwerden. In der 25. Schwangerschaftswoche meinte das Baby nämlich sich unbedingt auf meinen Ischias legen zu müssen. Das hatte ich bisher in keiner Schwangerschaft (die Hebamme sagte heute, dass man das gerne ab der zweiten Schwangerschaft hat) und ich muss sagen: AUA ist das SCHMERZHAFT. In meinem Fall strahlte der Schmerz richtig fies in meine linke Pobacke und Oberschenkel. Bei jedem Auftreten zucke ich zusammen, und humpelte zeitweise wie eine Oma. Gar nicht schön.

Also schrieb ich meiner Hebamme eine SMS und fragte, was man denn ausser aushalten so machen kann und sie riet mir zu einer „Turnübung“ und wenn diese nicht helfen sollte, zu einer Physiotherapeutin in der Gegend. Glücklicherweise half die Turnübung sehr gut und inzwischen bin ich wieder schmerzfrei. Mir drängte sich allerdings die Frage auf, was in Zukunft eigentlich in so einem Fall passieren soll. Was wenn man keine Hebamme hat, soll man dann beim Arzt anrufen (bitte nur in den Sprechzeiten!) oder lieber in der Notaufnahme im Krankenhaus (sind die da auf Schwangere spezialisiert und kennen solche Übungen?) oder doch lieber bei der Krankenkasse (Hallo Callcenter-Mitarbeiter! Lasst uns über Sex und Babys und so reden..)? Nein mal im Ernst, wen  soll man dann fragen? Vielleicht fragt man dann wieder das blöde Internet und googelt nach den politisch unbedeutenden (Achtung Sarkasmus) Mamablogs. Die werden immerhin nicht wegrationalisiert. Die werden nur gerne mal lächerlich gemacht. Aber die Informationen die wir Mamas (und Papas) hier teilen, werden noch da sein. Auch wenn „wir Elternblogger“ ja total unbedeutend sind, gelangweilte Frauen die Kinder bekommen und das ins Internet schreiben.

(Bevor es jemand falsch versteht: Es gab grade wieder einen Artikel in einer Onlinezeitung der Elternblogs (namentlich auch meinen) maginalisierte und als unpolitisch und belanglos hinstellte.)

Symptome 25 SSW (24+2) bis 27 SSW (26+2)

Pickel – Habe ich fast keine mehr! Juhu!

Morgenübelkeit – Nein, gar keine.

Haare – Alles beim alten. Lang und dünn! Abschneiden habe ich auf nach der Geburt verschoben. Da fällt ja eh wieder die Hälfte aus.

Müdigkeit – Prinzipiell schlafe ich noch immer sehr gut. Aber langsam schleichen sich doch Nächte ein, in denen ich keine schöne Schlafposition finde.

Hunger – Ich bin nicht hungriger als sonst auch würde ich sagen.

Geblubber (Emotionen) – Aktuell ist alles gut. Der Emotionspegel liegt aktuell bei „normal“ würde ich sagen. Heute war ich beim Termin noch einmal arg angespannt und fand es auch sehr schade, dass es keinen Ultraschall gab. Denn letztes Jahr, war am 23.5.2016 nichts mehr „gut“. Aber wie sagte Marc so schön: „Da waren ‚wir‘ auch nicht schon im siebten Monat“.

Bauch – Die Gebärmutter geht jetzt bis N+3 (also Bauchnabel plus drei Querfinger). Wächst und wächst und wächst, allerdings liegt mir der Bauch gefühlt auf den Oberschenkeln. Total strange. Das kenne ich aus den anderen Schwangerschaften ja so gar nicht. Hilfe. Fünf Jahre und 4 Schwangerschaften nach „Pre-Pre-Pre-Pregnancy“ scheine ich aus dem Leim zu gehen. Hatte ich bei allen anderen irgendwelche super Gene, habe ich hier Bauch. Aber egal. Wird schon wieder. Also, hoffe ich. XD

Baby #4 –  Geht es hoffentlich gut. Zumindest hat es sich heute bei der Hebamme sehr aktiv gegen das CTG gewehrt und immer gegen die Knöpfe getreten. Den Schwangerschaftsdiabetes Test habe ich jetzt auch „hinter mir“, wobei ich den nie als schlimm empfinde. Süßes Wasser trinken, warten, Blutentnahme und das wars. Heute musste ich nur an Frida denken, denn ich habe meinen Blutzuckerspiegel da schon gemerkt. So ein kleines „huiiii“. Und dann dachte ich halt, wie geht das bei dem Test wohl Frauen die hauptsächlich auf Zucker verzichten im Alltag? Die sind dann doch bestimmt voll auf nem Trip oder so?

Wieso macht man diesen Schwangerschaftsdiabetes Test eigentlich?

Genau das habe ich meine Hebamme auch gefragt, denn ich mache zwar fast jeden Quatsch mit, will aber immer wissen wieso eigentlich ein Test auf was auch immer wichtig sein soll. Die Hebamme erklärte mir dann, dass das Baby im Bauch im Falle einer Diabetes immer schön mit Zucker versorgt wird. Und daher nicht nur recht schwer und groß werden würde, sondern (und das ist viel viel wichtiger) NACH der Geburt ja von der Mutter abgenabelt wird, und dann rauscht der Blutzucker relativ schnell relativ heftig in den Keller. Das geht dann sogar so weit, dass es zu Hirnschäden kommen kann (das Gehirn braucht zum funktionieren Glucose). Und das möchte man natürlich 1. verhindern und 2. gerne VOR der Geburt wissen.

Mein Test war nach einer Stunde bei 115 und 135 ist wohl erlaubt beziehungsweise muss überschritten werden. Das war nicht der Fall. Der nächste Kontrolltermin ist jetzt immer in 14 Tagen. Das finde ich selber natürlich super. Nächstes Mal wird aber kein Ultraschall gemacht, sondern nur mal geschaut wie es meinem Gebärmutterhals geht. Wir erinnern uns, der verstreicht bei mir superschnell. Und bei den Zwillingen war er ganz weg und der Muttermund 5 cm offen, ohne das ich auch nur irgendwas gemerkt hätte. Das wäre ein Kelch der dieses Mal gerne an uns vorbeiziehen darf.

27 ssw, Bauch in der 27 schwangerschaftswoche

Bauchfoto in der 27 Schwangerschaftswoche

Zum Vergleich, das Bauchfoto aus der 25 SSW

Du möchtest nichts verpassen?

Mein Newsletter enthält Informationen über die neusten Blogbeiträge und die wichtigsten Neuigkeiten rund um den Blog Blogprinzessin und Familienthemen.

[mc4wp_form id=“8460″]

Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Ihrer Anmeldung, dem Versand über den US-Anbieter MailChimp, der statistischen Auswertung sowie Ihren Abbestellmöglichkeiten, erhältst du in meiner Datenschutzerklärung.

By | 2017-06-25T17:01:17+00:00 22. Mai 2017|Categories: Schwanger|1 Kommentar

About the Author:

Katarina (32) ist die Mama von Motti (*2012) und Wawi (*2013) sowie Nini (*2013), dem Dino (*2017) und wohnt in der Nähe von Hamburg mit vielen Kühen als Nachbarn. Virtuell zu finden auf Instagram, Facebook und auf Pinterest.

1 Kommentare

  1. […] 3 SSW -10 SSW  11 SSW 12 SSW – 13 SSW 14 SSW – 17 SSW 17 SSW – 19 SSW 19-22 SSW 23 SSW 24 SSW- 25 SSW 25 SSW – 27 SSW […]

Kommentare