Anzeige

Hinter den Kulissen

Hinter den Kulissen passiert hier grade so viel, dass ich kaum zum bloggen komme. Mein Kopf ist grade so voll mit neuen Ideen, Konzepten und Erkenntnissen bezüglich „Blogprinzessin“, dass ich da erstmal sortieren muss. Das klappt natürlich nicht online sondern muss ganz manuell in meinem Kopf passieren.

Knüller technisch ist es hier auch grade ganz ruhig, offenbar schaffen es die bekloppten Menschen, welchen ich sonst häufiger begegne, auch nicht aus dem Haus und dann ists dunkel. 😉

Am Montag werden wir Motti für die Schule anmelden, die Grundschule hier ist jedenfalls der Knaller und ich wäre dort auch gerne nochmal Kind. Durch das Konzept der offenen Ganztagsschule  KÖNNEN die Kinder ihre Nachmittagskurse aus einer Art VHS Heft auswählen. Von Trommeln, Theater spielen, Selbstverteidigungskurs über Schach und Ölmalerei. (Hatte ich schon gesagt dass ich da auch hin will?)

Ansonsten passiert hier wenig, wir waren letzte Woche zu Besuch bei Evi und ihren Töchtern, Omi und Opi aus Berlin waren zu Besuch, Nele & Finn waren mit dem Baby Jungen hier und heute Nachmittag waren Opa und Oma Sandkiste da, die waren nämlich grade in Dubai und Indien.

Zusammen mit Dominic plane ich eine Black Friday (24.11.) Aktion hier auf dem Blog (also genau genommen: Ich plane und er setzt es um), mit Cathy widme ich mich grade Pinterest (sie macht das) und mein Kopf rattert und ich will so viel und habe viel zu wenig Zeit. Das Baby schreit nicht mehr ständig. Der Schub ist wohl vorbei, aber er ist dauerwach und wohnt auf meinem Arm und die Mädels schlafen auch niemals und in den paar Stunden in denen sie Schlafen, da schlafe ich dann auch. Mein Ava Armband sagt mir dass es im Moment etwa 5 Stunden pro Nacht sind, natürlich unterbrochen vom Baby, aber das werfe ich ihm nicht vor.

Er kann ja nichts dafür, dass seine Mama mal wieder plant die Weltherrschaft an sich zu reißen und ich muss sagen: Sorry Dino, dass wusste ich auch nicht. Hätte man mich im September gefragt, hätte ich es nicht gewusst. Aber jetzt rattert mein Kopf und rattert und rattert. Ich stelle grade alles in Frage und das im Guten.

Okay außer ob ich den Blog behalte oder nicht. Das steht fest. Klar behalte ich den Blog! Das ist mein Hauptjob. Aber es geht alles noch so viel besser und ich habe grade das Gefühl das sich da ganz viel tut. Und das ist super!

So und jetzt werfe ich mal Abendbrot in die Kinder und dann wird weiter an der Weltherrschaft gefeilt!

Wer kocht mir Kaffee, damit ich es bis zur Weltherrschaft durchhalte? (Und wer macht die Wäsche? Also ich bin beschäftigt!)

Anzeige
By | 2017-11-11T18:53:55+00:00 11. November 2017|Categories: Ich schreibe|Tags: |3 Comments

About the Author:

Katarina (32) ist die Mama von Motti (*2012) und Wawi (*2013) sowie Nini (*2013), dem Dino (*2017) und wohnt in der Nähe von Hamburg mit vielen Kühen als Nachbarn. Virtuell zu finden auf Instagram, Facebook und auf Pinterest.

3 Kommentare

  1. Vicky am 11. November 2017 um 17:57 Uhr- Antworten

    Ja, so gets mir manchmal auch. Und dabei hab ich nur eine kleine Maus. Hut ab meine Liebe, Mama sein ist hart. Da schlüpft man schon in die Rolle dieser Indische Göttin mit den vielen Armen – Mit Käffchen in der Hand LG

    • Katarina am 11. November 2017 um 18:13 Uhr- Antworten

      Hallo Vicky,
      oh ja. Meine innere Ganesha hat mindestens in zwei Händen Kaffee!

      LG zurück!

  2. Sarah am 12. November 2017 um 00:04 Uhr- Antworten

    Du machst es aber spannend. Ich finde das ziemlich beeindruckend, denn ich habe auch Dutzende Ideen und fühle mich dank immerwachem Baby und forderndem Kleinkind eher geistig eingesperrt. Ich komme einfach zu nichts, von dem was da unter meinen Nägeln brodelt und das schlimme ist: in der Zwischenzeit ziehen alle an mir vorbei und bringen Ideen raus, die ich schon vor 4 Monaten hatte und bis jetzt nicht umsetzen konnte 🙁 Das nervt total.

    Ich bin jedenfalls gespannt was du uns bald präsentierst und hoffe du lässt die Bombe dann bald platzen. Ich bin doch so neugierig 😱

    Liebe Grüße

Kommentare

Anzeige