5 Monate Baby sein - Schwanger - #Mamablog #Blogprinzessin #Schwanger #Schwangerschaft #Baby #Elternzeit

5 Monate Baby sein

Lesezeit: 4 MinutenEnthält Werbelinks
Kommt es euch auch so vor dass mit Kindern die Zeit immer schneller rennt? Wenn ich mir überlege dass der Dino jetzt schon 5 Monate alt sein soll… wann ist das denn passiert?
In meinem Kopf ist er immer noch das minikleine Baby. Und ich bin dann jedes mal überrascht was er so alles kann, bis mir dann klar wird dass es völlig normal ist weil er eben schon 5 Monate alt ist.
„I wish I was special, so very special…“ *sing*

So special ist er dann offenbar doch nicht. *lach* Hatte ich euch eigentlich mal erzählt, dass in meinem Job als Buchhändlerin immer haufenweise Eltern bei mir im Laden standen deren Sechsjährige, ach was Vierjährige schon SOOOOOO weit waren und eigentlich mit Leselöwe/Leserabe/Erstlesebuch deiner Wahl unterfordert sind und gleich Anna Karenina oder Krieg und Frieden lesen sollten? Unglaublich. Statt dass man mal froh ist dass das eigene Kind gesund und durchschnittlich begabt ist.

 

 

Mein absolut wunderbar durchschnittliches Baby mit 5 Monaten kann…

5 Monate Baby sein - Schwanger - #Mamablog #Blogprinzessin #Schwanger #Schwangerschaft #Baby #Elternzeit

5 Monate Baby sein

Lieblingsbeschäftigung:  Auf den Bauch rollen und dann meckern, kuscheln
Mama- oder Papakind: Mama ist die Beste, aber Papa ist auch okay, aber wenn man die Wahl hat lieber Mama.
Darauf bin ich stolz: Ich schlafe zwar tagsüber kaum, aber dafür die ganze Nacht!
Das mag ich gar nicht: Wenn meine Schwestern ständig an mir rumzuppeln und das „Spielen“ nennen.
Ich passe in folgende Größe: 62/68
Ich wiege in etwa: 6,9 kg oder so.

LIES AUCH
Meine Laktoseintoleranz und meine Symptome

Das „kaum schlafen“ ist übrigens eine gewisse Challenge. Das interessante daran ist, er scheint auch nicht müde zu sein. Vielleicht war das der Kaffee im zweiten Drittel der Schwangerschaft, oder das Koffein das genetisch durch seine Adern fließen muss, aber auf jeden Fall haben wir kein Baby sondern einen Duracell Hasen, der am besten, längsten und angekuscheltsten im  Familienbett schläft. Denn wenn man untertags das versehentlich (!) im Arm eingeschlafene Häschen ablegen will, plöppen ZACK die Augen wieder auf und das Häschen ist wieder voll aufgeladen für weitere 6 Stunden PARTY. (Beim tippen dieses Textes muss ich sehr an Janina und ihre Häschen denken.)

5 Monate vierfach Eltern sein

Neue Erkenntnisse: Hat man bei dem ersten Kind noch das Buch „Ohje ich wachse“ gelesen, studiert, die App runtergeladen und täglich ausgerechnet wann denn der nächste Schub kommt, ist „man“ (also ich) bei Kind 4 völlig gelassen. Mir doch egal, ob das anhängliche, niedliche, kuschelnde Heuli nun heult und motzt weil es Bock darauf hat seine Mama wahnsinnig zu machen (unwarscheinlich, gebe ich zu), oder ob es den Plan hegt dass ich einfach nie wieder arbeiten soll (wieso auch, Milch kommt ja for free aus der Mama raus) oder weil es ein Schub ist.

Augen zu und durch!!

Die Konsequenz ist die gleiche: Augen zu, Arbeit nach hinten schieben (wird sicherlich in einem magischen Paralleluniversum von meinem kinderlosen Ich erledigt, ganz sicher!), Baby nehmen und kuscheln, küssen, schunkeln.

Irgendwann wacht man dann morgens übermüdet auf, kippt wie üblich eine Wanne Kaffee in sich rein und stellt fest: Oh. Die Phase ist wohl um. Das Baby schreit gar nicht, sondern strahlt einen an. Es ist also vorerst wieder vorbei. Superduper. Dann kann ich ja jetzt diesen Text schreiben.

LIES AUCH
Selbstbetreuung - Das muss man sich leisten können

 

Schreckmoment des Monats

Schreckmoment: Der Dino ist jetzt irgendwie mobil. Ist also nichts mehr mit „mal eben kurz hinlegen und…“ sondern auf den Arm oder konsequente Bodenhaltung.

Dafür fehlt die Zeit: Irgendwie wurschteln wir uns so durch. Erstaunlich was man alles in einen Tag quetschen kann, wenn man muss.

Der glücklichste Moment: Wenn alle Kinder glücklich spielen. Zum Beispiel wie jetzt mit ihren X-Wings (ich weigere mich das Ding X-Flügler zu nennen. Grusel!!!), das Baby am Spielebogen nuckelt und der Mann mir eine Frühstückspizza backt. (Nele&Finn wissen was ich meine.)

 

Streit über: Also die Kinder streiten gerne wegen jedem Kinkerlitzchen. Aber wir? Äh da war kurz was wegen: Ich will arbeiten und das Baby.. NIMM DAS BABY und dann klappte das nicht weil der Dino leider keinen AUS Knopf hat. Aber nichts gravierendes. Streiten echt so viele Paare ständig?

Nächte: ich lege mich hin, stille den Dino, wir schlafen ein. 99% der Zeit wache ich dann morgens gegen 8:00 Uhr wieder auf und muss den Dino wecken.

 

Darauf freuen wir uns: Auf den Schwimmkurs der Großen. Den ich noch buchen und dafür einen Badeanzug kaufen muss und eigentlich geht der auch nur in den Sommerferien, weil man ja offenbar für solche Kurse im Schwimmbad wohnen muss mit der ganzen Familie. So krass. Drei Mal die Woche und das dann über fünf (!!!) Wochen. Fünf.

Wie machen das denn andere Großfamilien? Vermutlich auch nur einmal und dann müssen die Geschwisterkinder es sich gegenseitig beibringen. XD Anders ist das logistisch doch gar nicht möglich!?

LIES AUCH
Give a Family a Farm (Teil 1)

 

 

Das macht Mama glücklich: MEINE NOISE CANCELLING KOPFHÖRER!!!!! Beste Investition nach dem Roomba.

 

Das macht Papa glücklich: Wenn alle seine Kinder und seine Frau glücklich sind und er in Nachtdienstwochen zum schlafen kommt. Außerdem freut er sich über witzige Spiele Apps im App Store. Und dass seine Frau die Nerdskala so sehr gesprengt hat, dass sie jetzt wimmernd in der Ecke sitzt und weint. Also die Skala. Nicht die Frau.

 

Alles in allem war der letzte Monat wieder super schnell rum und ich kann es gar nicht fassen dass der kleine Knirps demnächst mit am Tisch mitessen und krabbeln können wird. Au Backe. Das wird super, aber was haben wir uns nur dabei gedacht? Spannend…… wo genau haben wir im Keller eigentlich die Babyschutztüren? Schaaaatz?

Bei manchen Links (z. B. zu Amazon oder anderen Online-Shops) handelt es sich um sogenannte Werbe- oder Affiliate-Links: Wenn du auf der verlinkten Seite etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für dich dadurch nicht.
Wenn Ihr einen Beitrag besonders mögt, aber keine Zeit zum Kommentieren habt, schenkt ihm doch einfach ein Herz!

Letzte Aktualisierung am 11.12.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

6 Comments

  1. Sandra

    Das war mal wieder sehr herzerfrischend zu lesen. Auch wenn wir hier nur 1 Dino haben, der wie deine Mädels bereits 2012 zu uns gestossen ist, so wurde auch ihm sehr früh der Spitzname des Duracellhasen verliehen….was übrigens bis heute nicht anders ist😉
    Da bewundere ich immer wieder andere Mamis mit 2 und mehr Kids…Auch wenn der Wunsch nach einer Nr. 2 noch da ist, so hab ich doch häufig das Gefühl das sich der eine schon ganz ähnlich anfühlt wie zwei🤔🤣

    1. Katarina

      Hallo Sandra,

      das spannende ist ja: Wenn die dann zu zweit und mehr sind, dann sind die wieder ganz anders. Ich glaube ja immer das fügt sich eigentlich ganz gut. Auf drei easy-going Kinder folgte unser Duracelldino. Und bei euch wird das dann bestimmt ein ganz ausgeglichenes Baby das dich quasi nie braucht und total viel schläft. Ganz sicher!

      Liebe Grüße,
      Katarina

  2. Lamasus

    Schwimmkurs als Großfamilie? Kann ich was zu sagen, wenn du magst.
    Wir haben auch diese Kurse 10 mal in 10 Tagen und man muss 25 km fahren und auch diese im örtlichen Hallenbad, wo 10 mal 70 Euro plus Eintritt kosten und man hinterher aber nicht schwimmen kann.
    Unser Weg ist anders: Es gibt auch noch einen Kurs über die VHS im Bewegungsbad der örtlichen G-Schule. Ich habe Minilama mit 3,5 da angemeldet, 12 mal für 42 Euro. Es ist immer freitags nachmittags für 45 Minuten. Nicht jede Woche, sondern wie es mit der Schule und der Leiterin passt. Man kreigt vorher ein Blatt mit den Terminen.
    Ich habe die Zwillinge allerdings in der Kita und nutze das freitags auch – ich hole sie dann nach dem Mittagsschläfchen ab.
    Minilama hole ich gegen 1 in der Kita, ab ins Wasser (Mama ist dabei), wir schwimmen, duschen uns (Kind ist sauber für die Woche, check), holen dann die Zwillinge.
    Geht auch – denke ich – mit Baby, wenn es in der Zeit in der Sitzschale ist oder so.
    oft kommt meine Mama aber auch freitags vorbei und geht schon mal mit dem Kind ins Wasser.
    Minilama ist noch keine 5 und macht in nächster Zukunft das Seepferdchen, es trainiert noch an der Kondition aktuell.
    Wir sind am 4. Kurs, nach den großen Ferien gehen die Zwillinge dann. Ich denke, ich gehe mit beiden zusammen. Miene Mama nimmt dann das Baby oder es liegt eben auf dem Boden im Bewegungsbad (wie genau, werde ich mir dann noch überlegen).
    Wir sind echt die einzigen, die die Kurse stramm durchziehen, viele kommen nach 3 mal gar nicht mehr. Ist aber gut für uns, denn dann haben wir mehr Platz und können Wettschwimmen machen. Samstags fahreh wir als ganze Familie ins Hallenbad, damit die Kinder regelmäßig ins Wasser kommen. Ich muss aber dazu sagen, dass ich selbst saugerne schwimme und auch von Anfang an mit den Kindern viel im Wasser bin.
    Wir gehen nicht ins Kindertheater (7 Euro pro Person reduziert), wenns im Dorf ist und auch sonst gibts keine Extras wie Kino (oder was man sonst dekadent mit Kindern macht): Unser Extra ist das Schwimmen und zwar konsequet und regelmäßig Mit Dauerkarte im Freibad und so und dass jeder 2 -3 Badeanzüge zum Wechseln hat. Du siehst, eher professionell.
    Wenn ich Geburtstagsgeld oder sonstwann ein Geschenk für mich bekomme für mich, gehts direkt auf die Schwimmkarte fürs Hallenbad für uns alle. Es geht, auch mit einem Haufen Kinder, auch mit Zwillingen, aber man muss suchen, zumal wenn man nicht immer den Papa zur Hilfe hat.
    Es ist es aber wert. Ich war noch NIE so stolz auf Minilama wie als es zum ersten Mal eine Bahn ohne Hilfe gemacht hat – und ich betone mit 4 Jahren. Da hüpft das Mamaherz!
    LG
    Lamasus

  3. Christiane

    Hi Katharina, es gibt auch einen Schwimmkurs in der Badewonne in Barmstedt. Da sind immer Mütter mit kleineren Geschwisterkindern, die dann während des Kurses im Restaurant sitzen oder draußen auf den Spielplatz gehen. Am besten wäre es wahrscheinlich, sich mit anderen Eltern zusammenzutun und die Kinder mitnehmen zu lassen.

Schreibe einen Kommentar