Zitronenkuchen aus dem Thermomix

Lesezeit: 4 Minuten
Werbung
Neulich bei uns in der Küche, ich war grade dabei das Abendbrot wegzuräumen, da platzte es aus meiner großen Tochter raus: „Mamaaaaaa, wir müssen morgen einen Kuchen zum Kindertanzen mitbringen“.
„Äh? Wir müssen was? Wieso? Äääh…. gut das es ja erst 19 Uhr ist. Na gut dann geht mal ins Bett und Papa und ich backen noch schnell einen Zitronenkuchen für morgen.“
W

ie gut das wir für den Zitronenkuchen immer alles im Haus haben, der Kuchen lecker ist und er recht schnell zuzubereiten ist. Den Zuckerguss habe ich dann erst morgens angerührt und den Kuchen dann zum durchkühlen in unsere Speisekammer gestellt. Das hat mit dem Zuckerguss wunderbar geklappt und wir konnten den leckeren Zitronenkuchen pünktlich mitnehmen.

 

 

Wollt ihr ihn nachbacken und auch den fluffigen Kuchen auf eurer Zunge spüren? Dann los!!!

Einmal im Monat darf ich euch zusammen mit Thermomix ein von uns erprobtes, gekochtes oder gebackenes und vor allem von den Kindern mit „Lecker!“ bewertetes Rezept vorstellen. Diesen Monat haben wir den leckersten Zitronenkuchen im Rezept-Portal Cookidoo gefunden, das uns überzeugt hat.

Zitronenkuchen aus dem Thermomix - #Rezepte - #Mamablog #Blogprinzessin #Thermomix

Die Zutatenliste ist für einen „einfachen“ Zitronenkuchen zwar etwas länger, dafür macht ihr, abgesehen vom Paniermehl aber auch wirklich alles selber und wisst 100% was in eurem Kuchen ist.

Bereit? Los gehts!

 

Zutaten für einen Zitronenkuchen auf der Arbeitsplatte

 

Zutaten

  • 140 g Butter weich in Stücken und etwas mehr zum einfetten
  • Paniermehl zum Ausstreuen
  • 300 g Zucker eine Zitronenschale (unbehandelt) dünn abgeschält, Saft ausgepresst
  • zwei Eier 
  • 50 g Milch
  • 280 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz

 

Zubereitung

 

Hand bestreicht eine Backform mit Paniermehl

 

  • Backofen auf 180° vorheizen eine Kastenform (12 × 30 cm) einfetten und mit Paniermehl ausstreuen.

 

Zucker fällt in den Mixtopf des Thermomix

 

 

Zitronen Zucker Gemisch im Kessel des Thermomix

 

  • 150 g Zucker und Zitronenschale den Mixtopf geben 10 Sek./ Stufe 10 pulverisieren und mit dem Spatel nach unten schieben.

 

Butter fällt in den Thermomix

 

Rohe Eier fallen aus einem Glas in den Thermomix

 

  • Butter und Eier zugeben 10 Sek./ Stufe 4 verrühren.

 

 

Milch fließt aus einem Glas in den Thermomix

 

Mehl fällt in den Thermomix

 

 

 

  • Milch, Mehl, Backpulver und Salz zugeben, 10 Sek./ Stufe 12 verrühren, Teig in die vorbereitete Kastenform füllen Kuchen 35 Minuten 180° backen und in der Form abkühlen lassen. In dieser Zeit Mixtopf spülen.

 

Roher Kuchenteig in einer Backform

Backpulver fällt in den Thermomix Kessel

Zubereitung des Zuckerguss

 

Zucker fällt in den Mixtopf des Thermomix

 

Blick in den Topf des Thermomix mit Puderzucker drin

 

  • 150 g Zucker in den Mixtopf geben 10 Sek./ Stufe 10 pulverisieren und mit dem Spatel nach unten schieben .

 

Wasser fließt in den Thermomix

 

  • 20 g Zitronensaft zugeben 15 Sek. / Stufe 3 glatt rühren, Kuchen aus der Form nehmen, Guss über den erkalteten Kuchen geben und trocknen lassen Zitronenkuchen in zwölf Scheiben schneiden und servieren.

 

Zitronenkuchen aus dem Thermomix - #Rezepte - #Mamablog #Blogprinzessin #Thermomix

 

Guten Appetit!

 

Auf dem Rezept-Portal Cookidoo findet ihr noch Nährwertangaben zu dem Gericht, das finde ich für normalgewichtige Kinder aber unnötig und lasse diese Angabe daher hier bewusst weg. Die Mengenangaben reichen für 3 Kleinkinder mit viel Kuchenhunger. Man werkelt etwa 20 Min, gesamte Zubereitungszeit sind 2 Stunden und 30 Minuten.

Guten Appetit!

 

PS. Amerikaner sind auch sehr lecker und eine tolle Alternative zu Kuchen.

By | 2018-04-14T10:10:33+00:00 7. Februar 2018|Categories: Rezepte|Tags: |1 Kommentar

About the Author:

Katarina (32) ist die Mama von Motti (*2012) und Wawi (*2013) sowie Nini (*2013), dem Dino (*2017) und wohnt in der Nähe von Hamburg mit vielen Kühen als Nachbarn. Virtuell zu finden auf Instagram, Facebook und auf Pinterest.

1 Kommentare

  1. Alex am 10. Februar 2018 um 15:30 Uhr - Antworten

    Toller Kuchen!!
    Auch ohne TM dafür MUM, gleich mit Puderzucker… sehr lecker!
    Danke für das Rezept…

Kommentare