Keine Langeweile an Ostern

Lesezeit: 5 Minuten
Werbung
Damit an Ostern keine Langeweile aufkommt, braucht es eine gescheite Oster-Pferde-Playlist. Da sind die Kinder und ich uns einig.

„Mamaaaa? Uns ist langweilig“, jammert Nini. „Können wir Hörspiele hören?“, fragt jetzt auch Motti.
Während der Mann am liebsten Podcasts hört, und ich Coffeehouse Music, hören die Kinder am liebsten Hörspiele.

M

it dem Deezer Family Angebot ist das gar kein Problem. Dort gibt es einen Eltern-Account (über den auch bezahlt wird) und Deezer Kids.

Was ist Deezer Kids?
Das sind kurz gefasst eine Funktion für individuelle Kinderprofile innerhalb der Deezer App. Bis zu einem Alter von 12 Jahren filtert Deezer Kids die Inhalte vor. So werden z.B. Rapper mit fragwürdigen Inhalten für die Kinder gar nicht erst angezeigt. Selbst wenn man bewusst nach dem Künstler suchen würde. Jugendschutz, wie ich ihn mag!

Auch wenn jedes Kind einen eigenen Account haben könnte, sind bei uns die Mädels vom Alter her zu nah beieinander  als dass sie jeder ein eigenes Profil haben wollen würden. Sie möchten lieber ein Kinderprofil zusammen haben, da sie meistens auch zusammen die Musik und Geschichten hören. Daher haben wir als Eltern je ein Profil und die Kinder zusammen ein Kinderprofil, auf dem sie aktuell am liebsten Pferdegeschichten hören.

Mädchen mit Tablet in der Hand

Die Playlist

Da ich keine Lust habe dass die Kinder an Ostern streiten was sie auf dem Tablet anmachen dürfen („Ich will Bibi und Tina“ „Ich will aber Wendy“ „Nein! Ich will Ponyherz!“) oder dass sie ständig am Tablet rumfummeln um eine neue Folge anzuschalten, legen wir einfach zusammen eine Playlist an.

Nachdem die Playlist einmal erstellt ist, muss nur einmal auf Play gedrückt werden und wenn nicht der Nachtschlaf dazwischen kommt, dann können sie mit der Playlist satte 22 Stunden  viele Hörspiele am Stück durchhören. So eine Playlist ist auch prima für längere Autofahrten, zum Beispiel haben wir Deezer immer mit dabei wenn wir Jessica und ihre Familie besuchen.

Tablet mit Bibi und Tina Hörspielen und Kinderhänden

Auf der Startseite der Deezer App werden den Mädels, in ihrem Kinderprofil beliebte Künstler angeboten. Durch das Markieren eines Herzchens können sie dann festlegen, welchen Künstler die gerne auf ihrer persönlichen Seite gespeichert haben möchten. Bei Motti (5 Jahre) und den Zwillingen (4 Jahre) sind das aktuell:

  • Mia And Me
  • Wendy
  • Bibi & Tina
  • Conny
  • Die drei Fragezeichen Kids

Dieses Mal suchten die Mädels sich allerdings statt der Detektive aus Rocky Beach eine reine Pferdeplaylist fürs Wochenende raus. Nicht das ihr euch wundert wenn ihr die besagte Liste am Ende des Posts findet. Pferde, Ponys, Osterspass. Wenn man die Mädels fragt, dann versteckt zwar der Osterhase die Eier, aber mindestens ein Mädchen auf einem Pony hilft ihm dabei. Denn ohne Pferde und Ponys ist alles nichts. 😉

Tablet mit Bibi und Tina Hörspielen und Kinderhänden

Was gibt es für Erwachsene bei Deezer?

Bei uns Erwachsenen sieht die Startseite der App offensichtlich ganz anders aus. Mein Mann ist ein großer Fan von Podcasts, da ist es klar dass ihm Stefan Niggemeier und Sarah Kuttner mit dem „kleinen Fernsehballett“ vorgeschlagen werden. Ich dagegen bin Freund der „Smells Like Coffee“ Playlist  oder der Flow Funktion, die ich euch ja hier schon einmal vorgestellt hatte. Kurz und knackig: Deezer macht mir als Nutzer Vorschläge und ich markiere mit einem Herzchen ob ich den Song mag, skippe den Titel oder markiere mit einem Kreuz das ich diesen Song bitte nicht mehr vorgeschlagen bekommen möchte. Nach gar nicht so langer Zeit hat man dann eine wirklich gut hörbare Flow Playlist die einfach Spass macht. Es ist ein bisschen so, als ob im Radio nur noch Lieblingslieder gespielt werden.

Mann mit Baby am Küchentisch. Der Mann hört einen Podcast am HAndy

Wann hörst du denn Deezer?

Ich höre meine Musik am liebsten, wenn Marc zu Hause ist, denn dann kann ich meine Noise Canceling Kopfhörer aufsetzen, mache „meinen Flow“ an und höre kaum noch Geräusche von den Kindern. Wunderbar zum arbeiten.  Ganz ohne Kopfhörer höre ich Deezer gerne beim backen, das mache ich nämlich besonders gerne mit den Kindern zusammen und dabei hören wir gerne zusammen Hörspiele oder Hörbücher.

Handy mit Bildschirm der App Deezer auf hellem Küchentisch

Aus der unten für euch verlinkten Pferdeplaylist kann ich euch besonders die Geschichten rund um den Reiterhof Dreililien ans Herz legen. Wunderschön gesprochen und behandelt nicht nur die typischen Pferdemädchen Geschichten.

Alles in allem bleiben wir weiterhin eine Deezer Famile, bei keinem anderen Anbieter waren wir so zufrieden und finden das Preis- Leistungsverhältnis wirklich grandios.

„Na Mädels, langweilt ihr euch noch?“, frage ich in die Runde. „Nö! Und jetzt geh bitte wieder. Wir wollen die Geschichte weiterhören“.  Na dann….

Wer es auch mal ausprobieren möchte, hier geht es zu Deezer.

Unsere Pferde Geschichten Playlist

Kinder sitzen in einem Pappkarton und hören Hörspiele

Funfact:

„Auf Deezer findest du eine ganze Reihe an Geräuschen, die dein Baby oder Kleinkind beruhigen. White Noise oder weißes
Rauschen gibt es in unzähligen Variationen. Ob Naturgeräusche wie Wasserfälle, Meeresrauschen und Regen oder
Haushaltsgeräuschen wie Staubsauger-Klänge, Föngeräusche oder Kühlschrankbrummen.“

Nutzt ihr auch Streaming Anbieter wie Deezer, oder seid ihr noch ganz analog unterwegs mit Kassetten oder CDs?

Dankeschön fürs Lesen!

Ich würde mich freuen, wenn du mir einen Kommentar unter diesem Blogpost hinterlässt.

By | 2018-04-14T09:57:56+00:00 2. April 2018|Categories: Werbung|2 Comments

About the Author:

Katarina (32) ist die Mama von Motti (*2012) und Wawi (*2013) sowie Nini (*2013), dem Dino (*2017) und wohnt in der Nähe von Hamburg mit vielen Kühen als Nachbarn. Virtuell zu finden auf Instagram, Facebook und auf Pinterest.

2 Comments

  1. Ines am 10. April 2018 um 15:45 Uhr - Antworten

    Wir nutzen 2 Dinge. Deezer und Tonie. 😁 Ab und zu noch eine CD aber nur sehr selten, da diese doch sehr zerkratzt sind.

    • Katarina am 10. April 2018 um 15:49 Uhr - Antworten

      Hallo Ines,

      oh ja das mit den zerkratzten CDs kenne ich auch. Und letztens haben die Kinder dann auch eine alte Kassette zerfleddert. Da ist mir Streaming 100 Mal lieber, weil es nicht so schnell kaputt geht,. Und was wir alles an CDs kaufen müssten, bei unserem Medienkonsum. Das wäre superteuer!

      Was hören deine Kids denn so?

Kommentare