Lange nichts gehört, was war los bei euch Frau Blogprinzessin?

Lange nichts gehört

Lesezeit: 4 Minuten
1-2-3 Tastaturtest 1-2-3 *klopf klopf* *Staub von der Tastatur pust* Hallo? Hallo? Kann mich jemand hören? Test 1,2,3!
E

s fühlt sich ein bisschen so an als hätte ich ewig nichts mehr gebloggt, dabei ist es gar nicht so lange her. Aber oh man fühlt es sich lange her an. An den nicht-Reaktionen auf meinen letzten Post kann ich mir zumindest gut vorstellen das ihr entweder alle nicht hier seid um von mir Erdbeermarmeladentipps zu lesen, das ihr selber keine Zeit für das Internet habt, oder das hier auf dem Blog einfach keiner das Thema spannend findet.  Schreibt mir doch bitte gerne mal in die Kommentare, ganz ehrlich, ob euch das nicht interessiert hat oder ob ihr es einfach nicht mitbekommen habt, dass ich was geschrieben habe. Denn anhand von nicht-Reaktion kann ich leider ja nicht erkennen ob es einfach niemanden erreicht oder keinen interessiert. Genau das selbe gilt für mein 55 Antworten-Interview.

Was ist hier alles so passiert? Im Prinzip gar nichts wildes, wir hatten Besuch von der Verwandtschaft, die Kinder verabreden sich jetzt immer häufiger mit anderen Kindern und das kostet ja auch irgendwie alles Zeit. Leider wohnen die meisten Kinder nicht so, dass sie selber zu Fuß hinlaufen könnten, also muss ich sie hinbringen – meist dableiben – und wieder heimfahren. Ein Zeitfresser also. (Wie macht man das mit einer normalen 40h Woche? Da können die Kinder sich doch gar nicht verabreden, unter der Woche weil man gar nicht da ist?)

LIES AUCH
Umsonst geht nur die Sonne auf

Was ein wirklich toller Nebeneffekt ist, ist das auch ich so neue Menschen kennenlerne und neue Freundschaften schließe, das spannendste daran: Sie sind alle weites gehend offline und haben mit meinem „online- Leben“ nichts zu tun.

Ihr glaubt es bestimmt gar nicht, ich selber wusste auch nicht das ich das vermisse, aber es ist tatsächlich sehr schön auch mal wieder Freunde zu haben die mit dem ganzen Online Chichi nichts zu tun haben. Die weder die Sau des Tages kennen, noch mit mir darüber grübeln ob jetzt jede Verlinkung auf Social Media eigentlich von mir als Werbung zu kennzeichnen ist, nur weil ich wenn ich dort etwas sage nunmal doch mehr Menschen erreiche „Martina Mustermann“.

Ich für mich kann ganz klar sagen: Habe ich jemals Follower gekauft? Nein. Kennzeichne ich Werbung bewusst nicht um mehr Geld von Firmen zu bekommen: Nein. Ich kennzeichne gewissenhaft. Von mir aus jetzt auch meine beste Freundin, meinen Mann und was auch immer grade gewollt wird was ich kennzeichnen soll. Ich werde allerdings versuchen hinzuzuschreiben (das bezieht sich jetzt auf Instagram) wieso da Werbung dran steht, denn sonst kann man ja gar nichts mehr unterscheiden. Was ist bezahlte Werbung, so wie ich sie schon immer gemacht und gekennzeichnet habe, und was ist unbezahlte Werbung im Sinne von einigen Gerichten die sagen „du bist ein Unternehmen und machst nichts ohne werblichen Antrieb“. Dazu könnte ich jetzt meine Gedanken noch weiter ausführen, aber das führt vielleicht ein wenig zu weit.

„Werbung“ ist „Werbung“, meine Meinung aber kann man nicht kaufen, und wenn etwas Schrott ist dann stelle ich es entweder nicht vor oder sage euch das es Mist ist.

Worauf ich hinaus wollte, ich merke tatsächlich das es mir gut tut mich auch ausserhalb der Internet-Welt mit Menschen zu unterhalten die damit rein gar nichts zu tun haben. Die „normale“ Berufe haben und das alles gar nicht betrifft oder halt nur als Nutzer (wenn überhaupt) mitbekommen. Es rückt alles schön in  eine entspannte Perspektive.  (Und mal so nebenbei, inwiefern jemand der 150.000 Follower auf Instagram hat, dort noch „privat“ unterwegs ist, wage ich ehrlich gesagt zu bezweifeln. Denn ich weiß ja nicht wie sehr ihr sowas bemerkt, aber solche Accounts haben dann meistens wunderschöne Farblich passende Fotos und sehen aus wie aus einem Magazin entsprungen. Ich lehne mich jetzt weit aus dem Fenster, aber… wer setzt sich denn hin und macht Privat 2 72347934794 Fotos die alle das gleiche Farbschema haben? Und bearbeitet die dann noch? Ja, okay mags geben. Aber trotzdem!)

LIES AUCH
Alltag bei uns: Folge 3

Lange nichts gehört, was war los bei euch Frau Blogprinzessin?

Ihr merkt vielleicht schon, dieser Beitrag ist etwas durcheinander und wirr. Er spiegelt ganz gut meinen Kopf wieder. Denn irgendwie ist hier grade alles im Wandel. Die Schule fängt in nicht einmal 9 Wochen an, bis dahin sind wir noch „frei“ und dennoch sind die Tage so proppevoll, dass ich mich frage wie das andere Familien mit 36 Stunden Jobs machen. Da muss ich mal ganz naiv einwerfen: Man kommt dann offensichtlich zu gar nichts mehr als Eltern.

Lange nichts gehört, was war los bei euch Frau Blogprinzessin?

Genauso wie es hier inner familiär grade neu erfindet: Die Kinder haben jetzt (hatten sie vorher auch, aber nicht mit so viel verabreden wollen) Freunde die sie auch regelmäßig sehen wollen, das führt zu tausend Terminen (nicht falsch verstehen, ich mag das, es ist nur neu für mich). Dazu kommt der „Baby“Dino der nun tatsächlich mit 10 Monaten laufen kann, und das auch fleissig übt, ich hechte also fleissig hinterher. Dann das Haus, der Garten…. ihr schüttelt vermutlich grade alle vor lachen den Kopf. Ja, hier artet das alles grade in den Wahnsinn aus, den ihr vielleicht die ganze Zeit schon so lebt.

Lacht ruhig, ich lache gerne mit, denn eigentlich ist es so absurd. Was für ein Luxusproblem. Ha. Willkommen im „echten Leben“ Frau Blogprinzessin.

LIES AUCH
Alltag bei uns: Folge 1

Das wird schon alles wieder, das Chaos lichtet sich bestimmt bald. Und bis dahin nehme ich gerne Ideen entgegen, worüber ich eurer Meinung nach unbedingt mal schreiben sollte, damit das nicht so ein wirr-warr wird wie dieser Beitrag.

Dankeschön fürs Lesen!

Ich würde mich freuen, wenn du mir einen Kommentar unter diesem Blogpost hinterlässt.

Wenn Ihr einen Beitrag besonders mögt, aber keine Zeit zum Kommentieren habt, schenkt ihm doch einfach ein Herz!
Blogprinzessin ist der Blog mit nordischem Schnack. Ich berichte hier, ohne mich selbst zu Ernst zu nehmen, über meinen Alltag als Mama von 4 Kindern zwischen 6 und 1 Jahr(en).Virtuell bin ich zu finden auf Twitter, Instagram, Facebook und auf Pinterest. Erfahre mehr über mich

8 Comments

  1. Naddel

    Ich habe deinen Erdbeer Post gesehen,aber ist nicht interessant für mich! Zum einen hab ich bewährte Rezepte,dann habe ich keinen Thermomix und geben tut es hier auch nicht so oft welche😉! Ansonsten kommentiere ich ja eh selten, lesen zu ich allerdings schon,bin aber mehr der Facebooker😘

  2. Andrea Röhm

    Hallo liebe Blogprinzessin, ich habe über den Newsletter und Facebook das eine oder andere gesehen. Diese 55 Fragen haben micht nicht interessiert und auch weil ich keine Marmelade koche diesen auch nicht gelesen. Sorry, aber mich interessieren eher diese Art von Artikel oder Buchbesprechungen oder auch mal andere Rezepte ;-).
    Aber da mir die Zeit gerade mega weg läuft habe ich noch ca. 50 ungelesene Newsletter von meinen Lieblingsblogs.
    Ich hatte ein langes offline Wochenende und komme nicht hinterher.
    Spielverabredung laufen bei einer 40 Stunden Woche meist auf das Wochenende hinaus, wenn die anderen Eltern interssiert sind oder Zeit haben. Oft etwas schwieriger.
    Ein schönes Wochenende noch.

  3. Jasmin

    Das mit den Erdbeeren habe ich wohl gesehen aber da ich die Dinger mittlerweile nicht mehr sehen kann, in keiner Form, habe ich das einfach ausgelassen.
    Ansonsten würde ich mir mehr Alltag und Babythemen wünschen, kann aber verstehen, dass es eben auch ein offline Leben gibt und dass es gerade im Sommer draußen nunmal am schönsten ist. Instagram Livestream oder sowas wäre auch Mal wieder lustig 😆

  4. Martina

    Hallo liebe Katharina, irgendwie habe ich die letzten Einträge nicht gesehen 🙁 Hab aber auch vergessen regelmäßig hier zu schauen, evtl. auch weil es zur Zeit gar nicht sooo viel neues gibt?
    Und zu deiner Frage: Logistik ist alles 😉 Ich habe vier Kinder im Alter zwischen fast sieben Jahren und 7 1/2 Monaten und der Terminkalender ist proppevoll.

  5. Sylvia

    Hallo Katarina,
    lese gerne deine Beiträge.
    Unser Bub ist nun 10 Wochen alt, da komme ich grad nicht zu Sachen wie neue Rezepte auszuprobieren.
    Wir hatten Kontakt über den FB Messenger als ich letztes Jahr mein Baby verlor.
    Viele Grüße

  6. Biene

    Hallo Katarina,
    aich ich muss dir leider sagen, dass ich meine Marmelade ncihts elber einkoche. Karl´s oder auch mal eine Bekannte/Oma schenken uns so auch Marmelade, sodass ich mich da gar nichts elber hinstellen brauch.
    Deine 55 Fragen habe ich mir durchgelesen, fand aber das Thema an sich jetzt auch nicht so spannend, dass ich da was zu schreiben könnte. Dieses ganze untereinander Social-Media interessiert mich halt nur bedingt.
    Ich bin Leser, nicht Nutzer.
    Und da ich Facebook und Instagram sowieso meide, interessiert es mich auch nicht so. Obwohlich hin und wieder auch mal ein Bild über Instagram über die Suchleiste mir angucke.

    Ich finde es manchmal schade, dass ich momentan immer eher höre, wie anstrengend das Social-Media ist und wie gemein die Kommentare sind. Sodass ich das Gefühl habe, dass meien Lieblingsblogs da alle grade schwer drunter zu kämpfen haben. Das finde ich schade. Die Leichtigkeit des ein oder anderen Beitrages geht dadurch echt kaputt.

    Zum Thema spielfreunde, ist es hier auch so, dass die mehrheitlich am Wochenende getroffen werden und wenn in der Woche, dann welche die nicht so weit weg wohnen.
    Wobei mein Kind nach 8 Stunden Kita auch gern mal alleine nur mit mir oder Papi spielt. Sie genießt dann die Ruhe.

    Na dann auf weiter fröhliches Schreiben/Lesen!

  7. Lamasus

    Hallo,

    ich kam damals wegen der leicht geschriebenen Texte über die Kinder, die Zwillinge zu diesem Blog. Das fand ich so erfrischend und schön. Aber aktuell finde ich die Einwürfe wie „heute ist Veröffentlichungstag, daher kommt jetzt mal was“ eher störend und so als ob es eine Pflicht wäre, was zu schreiben (was es vermutlich ja auch ist, wenn man vom Blog lebt). Auch die Klagen über das Business mit gekauften Followern und fehlende Authentizität irritieren mich eher als dass sie mich interessieren. Und die Erlebnisse wie Kindertaxi und anstrengendes Kind, die du aktuell erfährst, das ist für mich sagen wir mal ein alter Hut.
    Mal abgesehen, dass ich vom Thermomix nichts halte (zu teuer, zu klein für uns) und lieber „richtig“ koche und backe und deine Kooperationspartner absolut nicht meinem Beuteschema entsprechen. Ich komme zunehmend seltener vorbei, muss ich echt sagen. Finde immer weniger Anknüpfungspunkte zu meinem Leben und meinen Erfahrungen, obwohl wir die gleiche Familienkonstellation haben.
    Liebe Grüße,
    Lamasus

  8. Maria

    Hey!
    Marmalede koch ich auch keine ein, da ich damit schon aus dem Familienkreis versorgt werde. Und die 55 Antworten sind bei mir auch irgendwie vorbei gegangen.
    Du könntest ja auch mal wieder einen Tag aus eurem Alltag beschreiben oder deine Große aus ihrer Sicht einen Tag oder ein für sie interessantes Thema beschreiben lassen (wobei mir schon klar ist, dass du tippen musst 😉 ).
    Aber das wären sicher mal wieder mal interessante Themen, die viell nicht nur von mir gelesen werden würden. 😉
    Liebe Grüße & genießt das Wetter, die Offline-Welt & die Freizeit, solange keines der Kinder in die Schule muss. 🙂

Schreibe einen Kommentar