Katarinas laktosefreie Breakfast Bowl. Mit fruchtig firschen Erdbeeren, Cranberrys und Bananen.

Katarinas laktosefreie Breakfast Bowl

Lesezeit: 3 MinutenWerbung
Wer hier schon länger mitliest, hat vielleicht mitbekommen, dass ich ziemlich plötzlich nach meiner Fehlgeburt 2016 eine Laktoseintoleranz entwickelte. Ich weiß nicht genau wodurch die ausgelöst wurde, bis heute konnte mir das auch kein Arzt richtig erklären.
F

akt ist aber: Ernähre ich mich laktosefrei und/oder mit Produkten denen speziell für Laktoseintolerante wie mich Laktase hinzugefügt wurde, dann geht es mir super und ich habe keine Symptome. (Meine Hauptsymptome ähneln Vergiftungserscheinungen und sind leider nicht das „ab und zu mal ein bisschen mehr pupsen“, das Menschen mit Laktoseintoleranz häufig unterstellt wird. Glaubt mir, wäre es nur das würde ich mich freuen.)

Nachteilig an dem ganzen Ding ist allerdings, dass es auch im Jahr 2018 noch erstaunlich viele Supermärkte gibt, welche Unverträglichkeiten nicht auf dem Schirm haben. Meine beste Freundin beispielsweise muss 30km (eine Strecke) fahren um auch nur einen laktosefreien Joghurt zu bekommen. Verrückt, oder?
Ich habe es da sehr viel besser als sie, denn seit einigen Jahren gibt es bei uns im Nachbarort einen #kaufland und die haben ohne Ausnahme DAS beste laktosefreie Sortiment aller Zeiten. Manchmal fühlt es sich dort ein bisschen an wie ein Schlemmerparadies.

Katarinas laktosefreie Breakfast Bowl. Mit fruchtig firschen Erdbeeren, Cranberrys und Bananen.

Mit „K-free Laktosefrei “ bietet Kaufland nun auch endlich eine Eigenmarke an. Diese kommt in einem auffälligen (und damit schnell von den anderen, für mich ungünstigen regulären Produkten zu unterscheidenden) lila Design und beinhaltet mindestens 20 unterschiedliche Artikel. Unter anderem könnt ihr euch auf Joghurt, Schlagsahne, Milch, Speisequark, Schmand, Butter oder Nuss-Nougat-Creme der neuen Eigenmarke freuen. Ist das nicht super? Ich jedenfalls freue mich riesig.

LIES AUCH
Give a Family a Farm (Teil 7)

Jeden Morgen essen die Mädels Müsli und haben mich inzwischen total damit angesteckt, denn mit Schokocreme bekommt man mich nicht. Aber mit Müsli, denn ich gestehe: ich bin ein Frühstücker! Ohne etwas ordentliches im Magen werde ich unausgeglichen und bekomme schlechte Laune. Daher ist es super und überlebenswichtig für alle in unserem Haus, dass ich mit den K-free Produken total einfach und schnell ein leckeres laktosefreies Frühstück auf dem Tisch habe.

Katarinas laktosefreie Breakfast Bowl. Mit fruchtig firschen Erdbeeren, Cranberrys und Bananen.

Katarinas K-free Breakfast Bowl

Zutaten

250 Gramm K-free Laktosefrei Joghurt #vollcremig #volllecker
4 EL Dinkelflocken (oder nach Geschmack auch mehr, dann wird die Konsistenz allerdings fester)
Je nach Geschmack gehackte Mandeln
20 Gramm Apfelringe
1 EL Cranberrys
1 Banane
20 Gramm Erdbeeren

Zubereitung

– Als erstes schält ihr die Banane und schneidet sie in Scheiben.

– Jetzt putzt ihr kurz eure Erdbeeren und schneidet sie in möglichst gleichmässige Scheiben.

– Danach schneidet ihr die Apfelringe in Stücke.

– Als nächstes füllt ihr den #kfree #laktosefrei Joghurt in eure Müslischüssel und gebt einige Bananenscheiben dazu. Einmal kräftig umrühren und alles vermischen, damit die Süße der Bananen sich schonmal mit dem leckeren Naturjoghurt mischen kann. Die Oberfläche streicht ihr bitte vorsichtig glatt.

– Jetzt kommt das typische Dekorieren der Bowl, denn das Auge ißt natürlich mit. Dazu werden die Bananenscheiben in einer Reihe auf den Joghurt gelegt. Daneben dann die Erdbeeren, dann die Apfelringe und die Cranberrys. Je größer eure Schüssel ist, desto mehr Obst, Nüsse oder Beeren könnt ihr natürlich verwenden.

LIES AUCH
Einen Kopf proppenvoll mit Ideen müsste man haben

– Als letzten Schritt streusselt ihr die gehackten Haselnüsse über die Früchte.

Fertig. So einfach kann #nulllaktose sein! #vollmeins

Als allerletzten Schritt müsst ihr die laktosefreie Bowl dann nur noch gegen kleine Naschkatzen verteidigen. 😉

Trotz Laktosefreiheit hat der K-free Naturjoghurt keinen anderen Geschmack als den typischen Joghurtgeschmack von Naturjoghurt, und euer Fantasie sind geschmacklich keine Grenzen gesetzt.

Katarinas laktosefreie Breakfast Bowl. Mit fruchtig firschen Erdbeeren, Cranberrys und Bananen.

Ich wünsche euch allen einen guten Appetit! – In meiner Instagram Story könnt ihr habe ich euch bei der Zubereitung Schritt-für-Schritt mitgenommen, schaut doch mal vorbei und sagt „Hallo“. Bis zum Bis 29.8. gibt es den 20% Probierrabatt in allen Kaufland Filialen.

———

Dankeschön fürs Lesen!

Ich würde mich freuen, wenn du mir einen Kommentar unter diesem Blogpost hinterlässt.

Wenn Ihr einen Beitrag besonders mögt, aber keine Zeit zum Kommentieren habt, schenkt ihm doch einfach ein Herz!

6 Comments

  1. Angelika

    Liebe Katharina,

    boah sieht das lecker aus! Ich leide nämlich, genauso wie du unter einer Laktoseintoleranz und freue mich immer über neue Produkte! Mein Sohn hat grade ganz frisch eine glutenintoleranz diagnostiziert bekommen. Weisst du da vielleicht auch was? Ich stehe wie der Ocks vorm Berg. Hilfe!

    LG,
    Angelika

  2. Jessica

    oh in meine müssen unbedingt Erdbeeren und gerne auch Mango 😍 und jehaaaaaa endlich eine tolle Auswahl bei kaufland – da fahre ich nun extra vorbei heute auf dem Weg nach Hause

  3. Denise BloggerMum

    Ich muss ja auch laktosefrei essen, wobei ich sie „nur“ schlecht vertrage, also verarbeitet (Kuchen etc.) ist bei mir okay, aber Milch, Joghurt etc pur geht gar nicht und Sachen mit Quark/Frischkäse, die nicht laktosefrei sind, haben dann eher die Wirkung von verdorbenem Magen. Kaufland haben wir allerdings bisher nicht. Die Breakfast Bowl sieht super aus!

Schreibe einen Kommentar