Wir waren in Berlin und haben dort die Verwandschaft besucht.

Es geht wieder los!

Lesezeit: 3 Minuten

Jetzt sind die Herbstferien schon fast wieder vorbei, aber es geht jetzt hier wieder weiter. Das Blog hat ein neues Gesicht, einen neuen Fokus und überhaupt. Ich starte wieder durch!

W

as war hier die letzten Wochen los? Eigentlich sind wir ganz entspannt in die ersten Ferien in meinem Mamaleben gestartet. Ich dachte am Anfang der Ferien noch: Diesen klassischen Elternfehler machst du aber nicht! Ich war mir soooo sicher!!!

Und dann holte ich doch erst die Brotdose nach 2 von 3 Ferienwochen aus dem Ranzen. Uuuups! Sagen wir mal so… noch eine Woche länger und Motti hätte ein neues, lebendiges Haustier bekommen. Ich habe das mal mit ganz weit abgestrecktem Arm ausgeleert und dann mit Schwung in den Spüler geworfen. 😉

Rückblick

Dann waren wir Anfang des Monats für ein paar Tage (okay eher Stunden) in Berlin und haben dort die Familie besucht. Wir waren im Naturkundemuseum und haben Abends das Festival of Lights genossen.

Wir waren in Berlin und haben dort die Verwandschaft besucht.

Vier Kinder machen die Hauptstadt unsicher. Man hätte ja meinen können, dass sie total beeindruckt wären von den Menschenmassen. Waren sie aber nicht, sondern benahmen sich wie es echte Berliner eben so tun. Beim Araber Hummus essen, U- und S-Bahn fahren und sich in Bussen und Straßenbahnen einfach über gar nichts wundern. Die Kids sind Großstadtprofis und planen schon alle Sommerferien ihres Lebens in Berlin zu verbringen. Ich schreibe das hier nieder, damit es die Großeltern lesen und dann wir Kinderfrei… ähm ich meine natürlich ganz ohne Zusammenhang. Klar.

LIES AUCH
Alltag bei uns: Folge 15

Familienausflug ins Berliner Naturkundemuseum mit 4 Kindern, natürlich mussten wir auch die Dinos besuchen.

Unter diesem Dinosaurierskelett stand Marc schon als Kind, daher war es etwas besonderes, dass er nun mit seinen Kindern (gut hier nur Motti) unter dem Skelett stehen konnte. Ich finde ja das Naturkundemuseum erinnert sehr an „Nachts im Museum“ und es ist tatsächlich ein Ort an dem ich gerne mal übernachten würde. Denn mit einem quirligen Dino, bin ich leider kaum zum lesen der Tafeln gekommen. Beeindruckend fand ich aber, dass viele der Exponate dort von Anfang des 20. Jahrhunderts waren. Da gab es zum Beispiel einen ausgestopften Pfau, der schlappe 100 Jahre auf dem Buckel hatte.

Wir waren in Berlin und haben dort die Verwandschaft besucht. Wir waren in Berlin und haben dort die Verwandschaft besucht.

Gewohnt haben wir bei Onkel D. und Tante S., was einfach wundervoll war. Hach, es ist sooo toll gewesen.

Was noch?

Wir haben endlich den Schwimmkurs beendet! Konfetti! Nein, natürlich war es nicht sooo schlimm. Aber ob ich nun 2x die Woche 30 Minuten zum Schwimmbad fahre, dann da 45 Minuten mit dem Dino warte und dann 30 Minuten zurück fahre ist eben doch ein Unterschied. Vor allem da wir ja sonst (neben der Schule) nur das Kindertanzen und das ist 10 Minuten entfernt.

Notiz an alle die überlegen ob sie mit ihren 5 Jährigen, schmalen Kindern einen Schwimmkurs mit Endgegner Seepferdchen machen wollen. Ich würde es nach unseren Erfahrungen erst mit 6 Jahren machen. Nini und Wawi haben jetzt zwar keine Angst mehr vor dem Wasser, können mit Schwimmgurt schwimmen, aber die Kraft in den Armen hat bei ihnen nicht gereicht damit sie schnell genug durchs Wasser zischen. Sprich die Bewegungen haben sie drauf, schaffen es aber nicht das Wasser schnell genug wegzudrücken. Immerhin haben sie jetzt ne Ahnung was sie machen müssen, und das Seepferdchen machen wir dann privat. Aber für nen Kurs würde ich in Zukunft nur noch 6 Jährige anmelden.

LIES AUCH
Tagebuch bloggen im April.

Und zum Schluss?

Der Heckenscheren-Mann war da und hat an einem Nachmittag locker Groot in die Knie gezwungen. Am nächsten Tag musste ich dann ran und den Heckenschnitt aufkehren. Das war auch ein Erlebnis. Das wird er nächste Blogeintrag denke ich.

Jetzt feiere ich erstmal einfach weiter das neue Design. Wie gefällt es euch denn?

———

Dankeschön fürs Lesen!

Ich würde mich freuen, wenn du mir einen Kommentar unter diesem Blogpost hinterlässt.

Wenn Ihr einen Beitrag besonders mögt, aber keine Zeit zum Kommentieren habt, schenkt ihm doch einfach ein Herz!

5 Comments

  1. Lena

    Hey Katharina,
    ich folge deinem Blog schon länger und finde deine Artikel einfach klasse!
    Sie lassen sich einfach toll lesen und es macht Freude ein Stück an eurem Alltag teilhaben zu können! Ich liebe deinen Humor!! Ich freue mich auf weitere Geschichten und Erlebnisses von euch!
    LG in den Norden, Lena

  2. Carolin

    Juhuuu, du (ihr) bist wieder da 🙂
    Jaja, der liebe Schwimmkurs – den schieben wir auch schon vor uns her. Ich hab jetzt beschlossen ihn im Frühling anzugehen. Dann ist die Große 6,5 und der 2. ist 5. Dann könnnen sie es zusammen machen und ich spar mir einmal die Fahrerei. Ich hoffe es klappt so gut wie bei euch 🙂

    Ich freu mich auf mehr von euch.
    Hmmm, das neue Design, hmmmm, gewöhnungsbedürftig 😉 Aber bestimmt bin ich es bald gewohnt und dann ist es ok. (Man könnte raushören, dass ich nicht so der riesen Fan davon bin, aber wenn es dir gefällt, ist doch gut 🙂 )

    Liebe Grüße ausm Süden – wir warten übrigens noch auf Herbstferien, die fangen erst in einer Woche an 🙂
    Carolin

    1. Katarina

      Huhu Carolin,

      der Schwimmkurs wird bestimmt super und selbst wenn dein kleiner dann das Seepferdchen nicht hat, dann kann man das ja (wie bei uns) problemlos nachholen. Das neue Design ist tatsächlich auf den ersten Blick sehr anders, aber der Fokus liegt jetzt ganz klar auf meinen Beiträgen und es lenkt nicht mehr so viel Schnickschnack davon ab. Außerdem lässt es sich mobil einfacher bedienen. Da die allermeisten meinen Blog nur noch mobil lesen, war das einer der wichtigsten Punkte.

      Ich wünsche euch wundervolle Herbstferien!

  3. Sara

    Hallo Katharina,

    ich finde deinen Blog toll. Meine Kinder sind schon größer (13+17). Die Zeit ist so schnell vergangen. 🙁

    Das Schwimmen haben meine Kinder im letzten Kindergartenjahr und dann nochmal in der 2. Klasse gelernt. Bei uns ist das direkt im Lehrplan verankert.

    Mach weiter so. Dein Blog ist immer wieder sehr erfrischend.

Schreibe einen Kommentar