Meine Erstklässlerin hat nun schon fast das erste Schulhalbjahr geschafft, fühlt sich an, als wäre sie schon länger in der Schule.

Endlich Wochenende!

Lesezeit: 4 Minuten

Eigentlich wollte ich euch ja schon gestern wieder aus unserem Alltag berichtet haben, aber gestern hatte mich eine Laktose-Attacke so fest im Griff, das ich den ganzen Vormittag ausgefallen bin. Danke nochmal an den in der Fabrik, der da offenbar mit dem Milchpulver geschlampt hat.

Aber das war ja gestern. Heute war wieder alles okay und so als wäre nichts gewesen. So ist es ja bei mir, wenn ich Laktose erwische, sehr heftig und dann gehts wieder. Immerhin leide ich nicht tagelang.

Daher konnte ich heute Morgen auch schon wieder zu guter Musik durch die Küche tanzen, habe maximal starken Kaffee gemacht (und dann weggeschüttet weil er so stark war) und der Dino tanzte auf seinem Stühlchen mit. Er ist nämlich begnadeter Sitztänzer. Motti freute sich beim Frühstück, dass heute endlich Freitag ist. So sehr sie die Schule auch liebt, Wochenende liebt sie verständlicherweise auch. Und daher stapfte sie dann auch tapfer ihres Weges zur Schule, und der Dino verabschiedete sie an der Tür mit seinem gewohnt lässigen „Ja-Ja“ und winkt.

Wenig später ist Marc von der Arbeit wieder da und wir trinken einen Kaffee und Frühstücken. Die Zwillinge sitzen derweil im Spielzimmer und Basteln mit ihren Bastelkoffern, welche sie von Oma geschenkt bekommen haben.

Die Zwillinge können sich stundenlang mit ihrem Bastelkoffer beschäftigen. Wann sind die eigentlich so groß geworden?

Nach richtigen Schreibtischstühlen suchen wir noch, mir hat es der Swoppster ja echt angetan, aber mal eben 400€+ sind eben auch ein Batzen Geld… andererseits sind die eben auch voll gut.

LIES AUCH
10 Tipps für nach der Schwangerschaft.

Nach dem späten Frühstück soll der Dino eigentlich einen Mittagsschlaf machen, die letzten 11 Tage klappte das sehr gut. Wie sich rausstellen soll, klappt es heut kein bisschen. Nichts kann ihn überzeugen das schlafen super ist und so gebe ich nach 1h genervt auf. Vielleicht ist er ja heute wirklich nicht müde. Ich kann’s mir kaum vorstellen aber noch länger Zeit verplempern während der Dino sich immer wieder hinsetzt und aus dem Bett klettern will mag ich auch nicht.

Während Marc friedlich schlummert, kommt Motti aus der Schule und zetert ein bisschen. Ihr blöder Sportbeutel würde einfach nicht abgehen vom Rücken und das ärgert sie. Ich frage nach ob wirklich der Sportbeutel blöd ist, oder es Stress in der Schule gab. Sie erzählt mit leuchtenden Augen das die Schule super war, aber der vermadeldeite Sportbeutel gemein zu ihr wäre. Dann lässt sie sich theatralisch auf die Couch plumpsen und erzählt das sie im Sportunterricht nicht so schnell gerannt ist wie sie eigentlich wollte. Na also. Corpus Delicti gefunden. Weil heute das Wochenende startet gibt es Pizza.

Meine Erstklässlerin hat nun schon fast das erste Schulhalbjahr geschafft, fühlt sich an, als wäre sie schon länger in der Schule.

Kaum sind die ersten dampfenden Stücke im Kind verschwunden, steigt die Laune. Das hat sein definitiv von mir. Wenn mein Blutzucker im Keller ist bekomme ich auch immerhin Ultra schlechte Laune. Nach dem Mittagessen basteln die Zwillinge weiter, Motti macht erst Hausaufgaben und verzieht sich dann auf die Couch. Sie will ein Mittagsschläfchen halten informiert sie mich.

LIES AUCH
U8 - Beim Kinderarzt

Ich entschließe mich mich dazu zu legen, der Dino spielt im Spielzimmer. Kurz vor Dienstbeginn wecken wir Marc und alle Kinder sind sich einig das wir jetzt Netflix schauen wollen. Was wir dann auch machen.

Irgendwann telefoniere ich (im Nebenzimmer!!!) mit Cathy und offenbar hat man beim Telefonieren als Eltern eine Leuchtreklame auf dem Kopf, denn natürlich wollen die Kids genau jetzt was. Motti will fragen ob sie noch eine Folge schauen darf, Nini erzählt mir im Minutentakt live was sie grade in der Folge gesehen hat und Wawi jammert das alle so laut sind.

„Und jetzt ist die Frau von links nach rechts gelaufen Mama!!! “  – „Ähm ja Danke ich Telefoniere!“ „JETZT IST SIE VON RECHTS WIEDER ZURÜCK GELAUFEN!!!“

Und während ich eigentlich von meiner letzten Erfahrung mit einem Paketdienst berichten will, Fische ich mit der einen Hand Haarreste von einem Arielle Radiergummi aus dem Mund vom Dino („WER VON EUCH HAT WIEDER SEIN ZEUG NICHT WEGGERÄUMT?“) und mit der anderen Hand mache ich Abendbrot. Cathy dankt derweil dem Schicksal das sie nur ein Kind hat. Zumindest deute ich ihre Lachsalven so. Dann kommt das nächste „Mamaaaa!“ aus dem Wohnzimmer.

Wir legen auf. Ich frage was denn das letzte „Mamaaa!“ war. Motti antwortet mir ob ich vielleicht ein Kissen anders hinlegen könnte… sie würde nichts sehen.

LIES AUCH
Und das war Weihnachten

Daraufhin frage ich ob ich beim Telefonieren eigentlich eine „SRICH MAMA JETZT AN“ Leuchtreklame auf dem Kopf habe? Sie kichert „Neee“. Nini und Wawi starren ohne einen Mucks auf den Fernseher. Na wartet. Rache ist Blutwurst! Ich hopse, tanze und wedele mit unsichbaren Cheerleader-Puscheln,  so lange Eindrucksvoll in ihrem Sichtfeld rum (und singe) bis sie beide im Chor rufen „Boah Mama, das nervt voll, wir hören ja nix!“. „HA!“ rufe ich triumphierend und sage „Seht ihr, und so ist das wenn ich telefoniere!“

„Mama das nervt voll, wenn man nix versteht.“

Parenting. So einfach.

Morgen üben wir das dann gleich mal, wenn wir Omi und Opi aus Berlin anrufen. Mal sehen ob ich zu Wort komme….

———

Dankeschön fürs Lesen!

Ich würde mich freuen, wenn du mir einen Kommentar unter diesem Blogpost hinterlässt und mir sagst, ob du gerne mehr solch „Alltags“ Posts lesen möchtest!

Wenn Ihr einen Beitrag besonders mögt, aber keine Zeit zum Kommentieren habt, schenkt ihm doch einfach ein Herz!

5 Comments

  1. Christina Busch

    Wieder mal genial geschrieben 👍 Hatte heute morgen auch ein Kind was wie ein Toast aus dem Toaster hüpft- Jeah Wochenende und eine kleine Kartoffel die sich bis zum letzten an seinem Kissen festkrallt… Aber was solls-Wochenende jeah 😂😂😉

  2. Eva Weißgerber

    Ohja, bitte mehr. Es ist so toll von euch zu lesen. Vorallem weil ich dann immer denke: ach, es ist doch ähnlich. 😉
    Meine Tochter kommt immer auf die Idee auch telefonieren zu wollen, wenn ich am Telefon bin. Sie will dann auch immer mit der Person reden. Bei Arzthelferinnen oder Behörden nicht so einfach. 😂
    Mittlerweile akzeptiert sie das es beim Arzt oder Ämtern nicht geht. Hält sie aber nicht davon ab Theater vor der Türe zu machen, wenn ich neben an bin.

    1. Katarina

      Oho! Nein, mit der Person am Telefon reden wollen sie meistens nicht. Da sind sie dann stumm wie die Fische. Sogar bei ihren Großeltern XD

    1. Katarina

      Wenn ich das jetzt verrate ist doch mein ganzer Blogger-Ruhm hin, Andrea. Ich schaue doch immer bei euch allen was ihr so macht und dann wo es die größte Schnittmenge gibt, XD

Schreibe einen Kommentar

Du möchtest einen Kommentar hinterlassen, weißt aber nicht, was du schreiben sollst? Dann nutze den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Du brauchst nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken