Essen eure Kinder Obst? Meine mögen nicht alles, sind aber manchmal etwas verfressen. Wie ist das bei euch?

Babydinos sind offenbar Pflanzenfresser

Lesezeit: 3 Minuten

Wir sind die Familie, die immer irgendwelche Äpfel im Haus hat. Gerne auch eine Paprika im Kühlschrank, aber das wars.

Ich gestehe: Vermutlich liegt es an mir. Ich bin nicht so die Obstesserin und ja das ist vermutlich recht ungesund. Es ist nicht so, dass ich es nicht mag. Okay, doch ich mag vieles nicht. Als Smoothie gehts, aber so in Stücken ist das nicht so meins. Glücklicherweise kommen die Kinder da nicht nach mir, denn sie sind gradezu Obstfanatisch. Besonders beliebt sind Trauben. Kernlos müssen sie sein, aber sonst könnten sie ihr Körpergewicht in Weintrauben essen.

Wir kaufen alle paar Tage etwa 1,5kg waschen sie und stellen sie auf den Tisch. Wenn wir nicht rationieren würden, würden sie zu dritt in nullkommanix die Trauben wegfressen und wären am nächsten Tag enttäuscht das nicht plötzlich Obstmeinzelmännchen Trauben in unsere Küche geschleppt haben.

Neuer Gehirntab:

Vielleicht sollten wir mal nach Frankreich fahren. In die Weinberge. 14 Tage durch die Plantage futtern und dann wären sie vielleicht gesättigt. Für ein paar Stunden. ;-)

Essen eure Kinder Obst? Meine mögen nicht alles, sind aber manchmal etwas verfressen. Wie ist das bei euch?

Die Zwillinge wurden, wie jeden Mittwoch, heute von Oma abgeholt zum Oma Tag. Wir waren alle gespannt was sie zu unseren Kätzchen sagen würde, aber da sie Katzenliebhaberin ist, war natürlich klar das sie sie mögen würde. Genau so war es dann auch.

LIES AUCH
Leather, silver, pottery, and textiles

Die Zwillinge hüpften zu Oma, der Dino in den Mittagsschlaf und Marc und ich inspizierten die Heizung. Die wird im Kinderzimmer nämlich nur ein bisschen warm, obwohl sie auf FÜNF steht. Die eine hälfte ist heiß, die andere eiskalt.

Heizungskenner wie ich werden jetzt sagen:“ Aha! Die werden entlüftet werden müssen!“ Been there done that! Es machte kurz „pff“ für etwa zwei Sekunden. Heizungswasser kommt keins. Egal wie lange ich das Ventil offen lasse. Als nächstes kommt natürlich noch das Durchlaufventil (ich hatte viel Zeit zum googeln!) in Frage, das habe ich noch nicht überprüft, denn trotz der Heizung muss es ja hier weitergehen.

Zum Mittagessen wünschte sich Motti Hot Dogs, danach Hausaufgaben, kurz wieder durch die  Küche gewirbelt und dann mussten wir schon zum Tanzen. Erklärt doch bitte mal den drei (ja das ist mir fast peinlich) Wäschekörben, wann wir die falten und verräumen sollten? Ist bald Wochenende? Dann würde es passen. Nur wenn da nicht schon die nächsten drei im Badezimmer an der Waschmaschine anstehen würden. AAAH. Nackt rumrennen klingt verlockend. Nur  nicht bei unseren Temperaturen grade. 

Motti beim Tanzen abgesetzt und schwupps mit dem Dino und Marc durch den Supermarkt gerannt. Ich suche ja noch immer nach Konservendosenverschlussdeckeln. Notiz an mich: Das Wort für Scrabble merken. Leider scheint es die weder bei den Katzenfutterdosen (dafür hätte ich die nämlich gerne) noch bei den Konservendosen zu geben. Leute, muss ich sowas echt online bestellen? Sind die etwa genauso aus der Mode gekommen wie die Einkaufschips? Die suche ich nämlich auch Händeringend. Jahrelang wurden einem die Dinger quasi ungefragt hinterhergeworfen, und jetzt findet man sie nicht mehr. Meine typischen Geschäfte führen sie zumindest nicht mehr und selbst die Apotheke sagt „Haben wir schon ewig nicht mehr gehabt“. Wenn jemand eine Idee hat wo ich die herbekomme, schreibt es mir gerne.

LIES AUCH
There is no place like the fresh market

Nach dem erfolgreichen Einkauf, Motti wieder eingesammelt. Kurz mit Brunhilde meiner Haarfee geschnackt und dann schwupps wieder nach Hause.

Ich glaube die kleinen Katzen sind jetzt bei uns angekommen.

Dort dauerte es nicht lange bis die Zwillinge wieder zu Hause waren und nach dem Abendbrot ging’s dann ins Bett. Nicht ohne jeden einzelnen Bissen zu kommentieren. Es macht mich maximalst wahnsinnig. Wie macht ihr das, ihr Supereltern, da sie am Ende des Tages noch Nerven und Energie da sind?

———

Dankeschön fürs Lesen!

Ich würde mich freuen, wenn du mir einen Kommentar unter diesem Blogpost hinterlässt.

Wenn Ihr einen Beitrag besonders mögt, aber keine Zeit zum Kommentieren habt, schenkt ihm doch einfach ein Herz!

4 Comments

  1. SUsanne

    Manchmal darf die Energie auch einfach flöten sein. Ach was red ich.. „manchmal“… haha. Gestern jedenfalls gab’s hier Rambazamba mit dem eigentlich äußerst schlauen fast8-Jährigen, als ich die frisch lackierte und frisch zerkratze Treppe entdeckte (huch? Massivholzanstecktischplatte (auch gut für Scrabble) auf lackierter Treppenstufe zum Höhlenbau hinterlässt Spuren?) und mir dann erst auffiel WELCHE gemütlichen Decken und Kissen (meine Bettdecke!!!) sie unter die Treppe geschleppt hatten um darauf Sesambrezeln zu verkrümeln (Hallo Hausstauballergie, Danke Saugroboter). Ach und dann abends auf dem Sofa fiel mir ein Schnipsel und ein passendes herausgeschnittenes Eckchen aus meiner BASSETTI (!!!)-Lieblingsdecke auf. Ich erinnere mich noch an den stolzen Blick des Dreijährigen, als er mir zeigte, wie man eine Schere korrekt hält. Wieso hab ich seinen Weg danach nicht verfolgt?! Der Große wurde wegen der Treppe und meines lauten Tinnitus jedenfalls völlig übertrieben rundgemacht und hat heute dafür einen Ich hab Dich lieb-Zettel in seiner Brotdose. Soviel zur Energie. Waah.

Schreibe einen Kommentar

Du möchtest einen Kommentar hinterlassen, weißt aber nicht, was du schreiben sollst? Dann nutze den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Du brauchst nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken