kind-fahrrad-fahren

Das Leben eben

Lesezeit: 3 Minuten

Ahahaha hatte ich gesagt es geht ab jetzt ruhiger zu? Offenbar lachte sich das Leben ins Fäustchen und beschloss „Nö!“.

Heute Morgen war alles wie immer: Ich müde, weil ich eben eine Eule bin und Eulen sind Abends/Nachts wach und Tagsüber nicht zu gebrauchen.

Leider dachte sich der Erfinder des Schulsystems das es eigentlich schade ist das Folter abgeschafft ist und erfand das „früh aufstehen mit Kind“. Und damit meine ich „Normalsterblichen früh“ und nicht das Digitale-Normaden-Früh.

Der Wecker klingelte sehr unbarmherzig um 6:00 Uhr. Mein Körper befand sich in Schockstarre. Ich war so müde, dass ich nicht mal die Augen öffnen konnte.

Hahaha, sagen da die Lerchen! Du musst doch nur früher aufstehen. Passend zu deinem BIORHYTHMUS! Und dann noch schnell eine Runde Laufen vor dem Dinkel-Müsli Früüühüüü…

Und dann hat man irgendwie plötzlich ein Lerchen-Leichenproblem.

 

Motti sieht das an den meisten Schultagen genauso und würde auch lieber noch weiterschlafen. ABER noch 8 Werktage bis Sommerferien, das ist nicht mehr viel. Wir schaffen das! Und dann wird mindestens 2 der 6 Wochen morgens ausgeschlafen so lange wie man möchte.

Der Tag startet so vor sich hin, Motti hüpft in die Schule, die Zwillinge und der Dino zerlegen das Haus und ich sitze in der Sonne und schaue zu wie sie um die Trümmer tanzen. So schön.

LIES AUCH
Wie wir einmal mit 3 Kleinkindern WM schauten.

Mittags komme ich auf die spontane Idee, wie ich meinen Tauschschrank einigermaßen Wetterfest bekomme und fahre in den Baumarkt. 30€ später habe ich alle Materialien bekommen und der Baumarktmitarbeiter wünscht mir viel Glück.

Nur noch 3 Mal diesen Monat dort einkaufen und ich bekomme Freigetränke und sexy Mitarbeiter die mir das Zeug zum Auto schleppen. Hoffe ich zumindest. Was ich nicht in Kleidung oder Taschen investiere, das habe ich schon an Material aus dem Baumarkt geschleppt.

Ein bisschen bohren hier, ein bisschen fluchen da und schon sieht es nicht schön aber nützlich aus. Wie sagte eine Dame in meiner Facebookgruppe zum Schank so schön: „Liebevoll und einzigartig“.

tauschschrank kisdorf

Wir, also die Freunde des Tausschranks und ich hatten schon länger das Problem, ass der Schrank etwas undicht war und immer etwas Regenwasser rein tröpfelte. Jetzt nicht mehr.

kind-fahrrad-fahren

Wawi und Nini heizten durch  den Garten und irgendwann fiel Marc und mir auf, dass Motti eigentlich schon vor einer ganzen Weile aus der Schule hätte kommen müssen.

Wir liefen schon ins Haus um zu schauen ob wir es einfach nicht mitbekommen hatten, dass sie zu Hause angekommen war.

Bis wir beide grinsend im Chor sagten: „ES IST JA DIENSTAG! SIE HAT KURS!“

Wir hatten also nicht heimlich unser Kind beim Heimkommen ignoriert. Wir hatten nur den Wochentag vergessen. Tza! Noch immer SUPERELTERN!

LIES AUCH
Wie kann ich Zwillinge füttern?

Zur richtigen Uhrzeit für DIENSTAG, war Motti dann auch zu Hause. Und informierte mich gleich: „Meine beste Freundin kommt nachher zum spielen!“

Und so planschten dann 4 Mädels durch den Pool und der Dino rannte quiekend durch den Garten.  Ich saß im Gartenstuhl daneben und wenn man es jetzt so aufschreibt klingt es sehr viel gemütlicher als es war.

blogprinzessin

Irgendwann gelüstete es den Kids nach Eis. Eventuell musste ich mein veganes Magnum gegen die Kinder verteidigen. Aber am Ende sprangen alle, nass bis auf die Knochen, durch den Rasensprenger und ich glaube das sind diese Kindheits-Sommer-Erinnerungen an die man zurück denkt und überlegt das früher alles besser war und im Sommer wars immer warm.

Abends brachten wir die beste Freundin schnell zu Fuß nach Hause (ja, in klitschnass tropfend, alle Kinder), denn ich dachte mir schlauerweise „Wenn meine tropfend daneben stehen, dann ist das nicht so merkwürdig wie wenn man sein eigenes tropfend wiederbekommt“.

Zum Glück sind die Eltern von der Freundin aber genauso mega entspannt wie wir und tropfende Kinder sind kein Thema.

Eher Pferde.

Also bei den Zwillingen, als sie die ECHTEN PFERDE quasi im Garten der Freundin entdeckten.

Sie durften sie streicheln, sind schwer verliebt und überhaupt haben sie grade 3 Pferde zu Weihnachten bestellt.

LIES AUCH
Wie ich einmal fast mein Kind verkaufte

Ich dagegen denke es reicht, wenn man Freunde hat die Pferde haben.

Die Zwillinge informieren mich auf dem Rückweg: „Wenn ich groß bin und genug Geld habe kaufe ich 10 Pferde!“

Ich erinnere euch dann später dran, wenn mal wieder diskutiert wird wer das Kinderzimmer aufräumt. Außer ihr kauft die Pferde dann mit Personal.

———

Dankeschön fürs Lesen!

Ich würde mich freuen, wenn du mir einen Kommentar unter diesem Blogpost hinterlässt. Gerne auch per Kommentar-o-Mat.

Wenn Ihr einen Beitrag besonders mögt, aber keine Zeit zum Kommentieren habt, schenkt ihm doch einfach ein Herz!

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Du möchtest einen Kommentar hinterlassen, weißt aber nicht, was du schreiben sollst? Dann nutze den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Du brauchst nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken